Aktionen und Effekte in Ketten/ Altergeist Beispiele & Verständnisfragen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Aktionen und Effekte in Ketten/ Altergeist Beispiele & Verständnisfragen

    Hallo Forum:)


    Seitdem ich mit altergeist angefangen habe, ist mir klargeworden, dass ich eine große schwäche darin habe, zu verstehen wie unterschiedlich sich Aktionen und Effekte in Ketten verhalten und hoffe hier auf etwas Nachhilfe zu stoßen.


    Ich habe mit meinen zwei Decks gegen mich selbst gespielt und versucht die Szenarien richtig zu lösen, auf yugiohwiki und im Handbuch nachgeschaut aber kriege es alleine nicht aufgelöst..


    Ich habe zwei Beispiele, die wenn diese gelöst wären wahrscheinlich ausreichen um mir die Thematik verständlich zu machen.


    Beispiel1:


    Spieler A kontrolliert Alexandrit Drache, Spieler B kontrolliert Altergeist Melusuche und Persönliches Spoofing (verdeckt).


    Spieler A deklariert in seiner Battle Phase einen Angriff auf Altergeist Melusuche und Spieler B reagiert darauf mit Persönliches Spoofing, wählt Melusuche zum zurückmischen und fügt sich der Hand Altergeist Multifaker hinzu.
    Anschließend würde in einer neuen Kette altergeist multifaker triggern um sich zu beschwören, und auf seine erfolgreiche beschwörung wiederum würde sich ein weiteres altergeist Monster (Silquitär) beschwören.


    Was passiert mit dem Angriff von Spieler A? Wann geht er durch?
    Mir ist zwar das ruling mit replays bekannt, wenn sich die Anzahl an monstern des angegriffenen Spielers auf dem Spielfeld ändert, aber wie darf ich das mit dem Angriff meines gegners als Aktion verstehen ?


    Aktionen starten keine Kette, dennoch kann darauf reagiert werden.


    Lässt sich der Angriff von Spieler A von den ganzen Effekten die Spieler B als Reaktion darauf aktiviert somit verhindern bis multifaker + Silquitär liegen oder erfolgt der Angriff direkt nach Auflösung von Spoofing noch bevor multifaker das feld betritt?


    Persönliches Spoofing
    Spoiler anzeigen

    Einmal pro Spielzug: Du kannst 1 „Altergeist“-Karte von deiner Hand oder offen von deiner Spielfeldseite ins Main Deck mischen; füge deiner Hand 1 „Altergeist“-Monster von deinem Deck hinzu.



    Altergeist Multifaker
    Spoiler anzeigen

    Kartentext


    Falls du eine Fallenkarte aktivierst (außer während des Damage Steps): Du kannst diese Karte als Spezialbeschwörung von deiner Hand beschwören. Falls diese Karte als Spezialbeschwörung beschworen wird: Du kannst 1 „Altergeist“-Monster als Spezialbeschwörung von deinem Deck in die Verteidigungsposition beschwören, außer „Altergeist Multitäuscher“. Du kannst in dem Spielzug, in dem du diesen Effekt aktivierst, keine Monster als Spezialbeschwörung beschwören, außer „Altergeist“-Monstern. Du kannst jeden Effekt von „Altergeist Multitäuscher“ nur einmal pro Spielzug verwenden.



    Beispiel 2:


    Mein Gegner deklariert einen angriff und ich habe altergeist kuntige auf der Hand.
    Diese Angriffsdeklaration ist ebenfalls keine Aktion die eine Kette startet, dennoch kann ich mit kuntige reagieren und die Karte spezialbeschwören um den Angriff zu negieren. In kuntiges Effekt ist ein ":" also ist es ein aktivierbarer Effekt der auch ein kettenglied ist. Ist mein Effekt dann kettenglied 1 und nur das wird aufgelöst oder darf ich mir den Angriff dann eigentlich als "unsichtbares kettenglied 1" vorstellen und meinen kuntige Effekt eigentlich als kettenglied 2?


    Spoiler anzeigen

    Kartentext


    Wenn ein Monster eines Gegners einen Angriff deklariert, falls du eine „Altergeist“-Karte kontrollierst: Du kannst diese Karte als Spezialbeschwörung von deiner Hand beschwören und falls du dies tust, annulliere den Angriff. Falls diese Karte als Spezialbeschwörung beschworen wird: Du kannst 1 offene Karte wählen, die dein Gegner kontrolliert; annulliere die Effekte der Karte, solange sie und dieses Monster offen auf dem Spielfeld liegen.



    Darüber hinaus wenn ich gerade schon am fragen bin -
    zu dem Zeitpunkt wo die Angriffsdeklaration stattfindet sind wir noch im Battle Step und mein Gegner könnte einen oger auf den Effekt abwerfen oder ?


    Eine letzte, von den Beispielen unabhängige Frage die ich noch habe ist folgende:
    Mein Gegner hat Rivalität der Kriegsherren und gozen Match aktiv und ich kontrolliere altergeist Marionetter und habe altergeist Melusuche im Friedhof.
    Darf ich den Effekt von Marionetter nutzen um Melusuche zu beschwören? Die Kosten gewährleisten dass das Monster zum Zeitpunkt der beschwörung nicht mehr auf dem Feld ist, somit würde ich nicht gegen die Bedingungen von gozen und Rivalität verstoßen.


    Altergeist marionetter
    Spoiler anzeigen

    Kartentext


    Wenn diese Karte als Normalbeschwörung beschworen wird: Du kannst 1 „Altergeist“-Falle direkt von deinem Deck in deine Zauber- & Fallenzone setzen. Du kannst 1 „Altergeist“-Karte, die du kontrollierst, und 1 „Altergeist“-Monster in deinem Friedhof wählen; lege die Karte vom Spielfeld auf den Friedhof und falls du dies tust, beschwöre das andere Monster als Spezialbeschwörung von deinem Friedhof. Du kannst diesen Effekt von „Altergeist Marionetter“ nur einmal pro Spielzug verwenden.



    Rivalität/gozen
    Spoiler anzeigen

    Jeder Spieler kann nur 1 Typ/Eigenschaft von Monstern kontrollieren. Lege alle anderen offenen Monster, die er kontrolliert, auf den Friedhof.



    Vielen Dank im voraus, das sind hoffentlich meine letzten fragen zu dem Deck :/

    crsmfb schrieb:

    Spieler A deklariert in seiner Battle Phase einen Angriff auf Altergeist Melusuche und Spieler B reagiert darauf mit Persönliches Spoofing, wählt Melusuche zum zurückmischen und fügt sich der Hand Altergeist Multifaker hinzu.
    Anschließend würde in einer neuen Kette altergeist multifaker triggern um sich zu beschwören, und auf seine erfolgreiche beschwörung wiederum würde sich ein weiteres altergeist Monster (Silquitär) beschwören.

    Was passiert mit dem Angriff von Spieler A? Wann geht er durch?
    Sobald sich die Anzahl der Monster im Battle Step, also quasi als Reaktion auf den Angriff, ändert, findet ein Replay statt. In deinem Beispiel müsste der Gegner mit Alexandrit-Drache also entweder eines der zwei neuen Monster als Angriffsziel wählen oder auf seinen Angriff gänzlich verzichten. In deinem Beispiel würde der Angriff z.B. durchgehen, wenn nach Personal Spoofing nichts mehr geschehen würde, d.h. es wurden keine weiteren Effekte getriggert.

    crsmfb schrieb:


    Mein Gegner deklariert einen angriff und ich habe altergeist kuntige auf der Hand.
    Diese Angriffsdeklaration ist ebenfalls keine Aktion die eine Kette startet, dennoch kann ich mit kuntige reagieren und die Karte spezialbeschwören um den Angriff zu negieren. In kuntiges Effekt ist ein ":" also ist es ein aktivierbarer Effekt der auch ein kettenglied ist. Ist mein Effekt dann kettenglied 1 und nur das wird aufgelöst oder darf ich mir den Angriff dann eigentlich als "unsichtbares kettenglied 1" vorstellen und meinen kuntige Effekt eigentlich als kettenglied 2?
    Grundsätzlich ist Altergeist Kuntige Kettenglied 1. Man kann es nicht anders erklären als "Aktionen starten keine Kette" im Sinne von "Aktionen sind nie Kettenglied 1", da nur Karten und Effekte eine Kette bilden können. Aktionen sind Handlungen, auf die aber mit einer Kette reagiert werden kann.

    crsmfb schrieb:

    Darüber hinaus wenn ich gerade schon am fragen bin -
    zu dem Zeitpunkt wo die Angriffsdeklaration stattfindet sind wir noch im Battle Step und mein Gegner könnte einen oger auf den Effekt abwerfen oder ?
    Korrekt.