Schnell, Aggressiv, Unterschätzt - Der In Depth Crusadia Thread [2020 Update]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Schnell, Aggressiv, Unterschätzt - Der In Depth Crusadia Thread [2020 Update]



      1. Einleitung
      Spoiler anzeigen

      Halloo
      Da der Zahn der Zeit auch an diesem Deck nagt, er aber mit Abstand am meisten positive Rezensionen erhalten hat, habe ich mir noch einmal die Arbeit gemacht, alles auf einen aktuellen Stand zu bringen.

      Trivia
      Spoiler anzeigen
      Wen die Trivia interessiert, so hängen die Crusadia Karten eng mit den Weltkelch-, Weltvermächtnis- und Mekk-Ritter-Karten zusammen. Dies erkennt man auch ganz gut an Crusadia Draco und Crusadia Maximus, die quasi gealterte Versionen der Weltkelch Karten "Weltkelch Wachdrache" und "Auram der Weltkelch Schwertkämpfer" darstellen.

      Ansonsten ist zu sagen, dass die bisher erschienenen Karten aus Cybernetic Horizon, Soul Fusion und Dark Neostorm stammen

      2. Strategie
      Spoiler anzeigen

      Das ursprüngliche Ziel dieses Decks ist ein One Turn Kill, welcher durch Crusadia Equimax, welcher Angriffspunkte von allen Monstern auf dass er zeigt erhält, ziemlich einfach realisiert werden kann.

      Da das Deck sich aber auch sehr stark weiterentwickelt hat, genau so wie die Karten die man darin spielen kann, würde ich heutzutage nicht mehr sagen, dass es notwendig ist blind für einen OTK zu gehen.

      Sowohl können Karten wie der recht neu erschienene Avramax einigen Decks ganz schön Probleme machen, als auch kann man durch die suchbare Crusadia Testament bevorzugen, lieber 4 Karten zu ziehen, und im Folgezug für weitere Plays zu gehen, als ein All-In zu versuchen.

      Das Deck ist kombinierbar mit sehr vielen anderen Decks und durch die themeneigene Fähigkeit die Link-Leiter problemlos bis 4 hochzuklettern, wird das Deck auch mit jedem kommenden Link Support etwas stärker. Beispielsweise kann man nun auch First gehen und entweder über den bereits bekannten Gameciel Lock oder Kristya oder alternativ auch übe Topologisch-karten In Kombination mit der suchbaren Crusadia Krawler Falle versuchen, das Spiel zu kontrollieren.

      Varianten wie Crusadia Danger Guardragon oder Crusadia Mekk knight haben auch gelegentlich repräsentation auf Events, daher ist es schwer hier eine pauschalaussage zu treffen, was genau die Strategie von einem Crusadia Deck ist.

      3. Stärken & Schwächen
      Spoiler anzeigen

      Stärken
      Spoiler anzeigen

      + Das Deck ist ein Schläfer. Decks wie Crusadia, welche nicht oft gespielt werden, haben von Natur aus einige Vorteile. Viele wissen nicht, wann sie ihre Handtraps gegen euch abwerfen sollen, da sie die Karten nicht kennen. Viele erkennen die Gefahr von Equimax oder Avramax nicht und auch beim sidedecken haben einige Leute das Problem, dass oft nichts so richtig gegen Crusadia passt.

      + Das Deck ist sehr aggressiv und schnell. Das Timeout ist daher quasi nicht relevant für euch. Brickende Gegner werden bestraft und auch Decks die auf Grind game/Lategame ausgelegt sind aber einige Zeit brauchen, um ins Spiel zu kommen haben gegen Crusadia schlechte Karten.

      + Die win Condition des Decks ist oft ein Angriff. Ja, so blöd wie es klingt - aber gegen jeglichen overpowerten Effekt gibt es heutzutage haufenweise negates. Ob Red Reboot gegen Fallen, ob ash gegen searches oder auch Cherries gegen Extra Decks - Equimax's ist dadurch das er nur stumpf angreifen möchte eigentlich von allen gängigen Karten unberührt. Klar, der Battle Fader oder die elektromagnetische Schildkröte existieren theoretisch, aber diese finden im heutigen metagame eigentlich keinen Platz.
      Die große Schwachstelle, die Equimax hat, wäre das annullieren der Beschwörung durch Karten wie Feierlicher Schlag, die ja i.d.R. schon aktiviert werden können da ihr ja freiwillig den 2. Zug spielen wollt.

      + Man hat Platz. Der minimale Core besteht aus 19 Karten, selbst wenn man Kaijus, Instant fusion, Called by the grave als Core ansieht und jeweils als 3 of spielt, hat man noch immer etwa 10-15 Plätze, die man nach eigenen Belieben füllen kann.
      Das extra Deck kann ebenfalls auf einen Core von 5-6 Karten beschränkt werden. Dazu aber später mehr beim Deckbau.

      + Das Deck möchte im Regelfall second gehen. Ihr müsst euch nicht zwingend auf den Würfelwurf verlassen und habt zudem eine 6. Handkarte.

      + Viel Drawpower. Mittlerweile mit Testament, Punktlandung, Verstärkung für die Armee, Topf der Begierden und Topf der Trägheit habt ihr haufenweise Karten um euer Deck durchzuziehen. Zudem besteht für going first Varianten noch Saryuja auf 3 zur Verfügung um weitere 12 Karten zu ziehen.

      Das Deck eignet sich ebenfalls gut für Neueinsteiger und ist in den basics auch nicht soo komplex zu spielen, wodurch auf jeden Fall weniger Fehler gemacht werden als in komplexen Decks

      Schwächen
      Spoiler anzeigen

      - Anfälligkeit gegen Konterfallen und Handtraps, Nibiru allen voran. Die wichtigste Ressource in dem Deck ist die Normalbeschwörung. Man benötigt i.d.R. ein Crusadia Monster um in Magius zu gehen anschließend eine zweite special summon um den Search von Magius zu erhalten.
      Es gibt zwar Methoden um Magius zu Chainblocken, dennoch würden sowohl Oger als auch Ash ausreichen, um die ganze Combo ab diesem Zeitpunkt zu verhindern. Bei einem Strike sähe das ganze noch schlimmer aus, da man extender braucht um einen Link marker zu erhalten. Mit einem guten Build kann man auch um solche Situationen drum herumspielen ohne direkt verloren zu haben, aber genanntes Szenario tut in jedem Fall weh.

      - Zugzwang. Da Crusadia lediglich Draco und Topf der Trägheit besitzt, um im Lategame Karten zu recyceln, aber relativ schnell durch das Deck geht, steht ihr unter einem gewissen Zugzwang. Wie bereits erwähnt muss das nicht zwingend der OTK sein, aber Decks wie Draco oder ähniches, welche jede Runde Karten zurückmischen und ziehen können, werden auf lange Sicht gesehen einen Ressourcenvorteil erhalten.


      4. Themeninterne Karten
      Spoiler anzeigen
      Nun endlich mal zu den Themeneigenen Karten, die da wären 5 Effektmonster mit unterschiedlichen Typen und Eigenschaften, Ein Spielfeld- und zwei Schnellzauber, zwei Permanente Fallenkarten, sowie 5 Link monster mit der Eigenschaft Licht.

      Bevor ich bei den einzelnen Karten immer wieder dasselbe erkläre, gehe ich hier zunächst auf die Effekte ein, die bei mehreren Karten gleich sind.
      Alle der nicht-Link-Effektmonster haben neben ihrem eigenen Effekt noch folgenden effekt:
      Du kannst diese Karte als Spezialbeschwörung (von deiner Hand) in die Verteidigungsposition in deine Zone beschwören, auf die ein Linkmonster zeigt. Du kannst „Crusadia ...“ nur einmal pro Spielzug auf diese Art als Spezialbeschwörung beschwören.
      Bei den Link monstern gibt es (mit Ausnahme von Avramax) auch eine Gemeinsamkeit, diese erhalten wie oben bei Equimax angesprochen die Grund ATK aller Monster auf die sie zeigen als ATK Boost.
      Außerdem kann keines der Monster, auf die gezeigt wird angreifen.

      Die Zauber und Fallen weisen keine Gemeinsamkeiten auf.

      Beginnen wir also mit den Monstern:
      Spoiler anzeigen

      Effektmonster
      Spoiler anzeigen

      Crusadia Draco
      Draco ist die wichtigste Karte, denn Draco recycelt nämlich, wenn er in eine Zone auf die ein Link Monster zeigt beschworen wird eine Crusadia Karte und ist somit fester Bestandteil der Standard Combo und wird meistens nachdem Magius's Effekt resolved gesucht. Insbesondere für die Guardracon Combo ist diese Karte essenziell.

      Crusadia Maximus
      Maximus ist von der Dosenöffner für OTK's. Maximus ist in der Lage, den Kampfschaden von einem Crusadia Monster gegen ein anderes zu verdoppeln.
      Da dies nur gültig ist, wenn er gegen ein Monster kämpft, rate ich von Strategien den Gegner direkt anzugreifen eher ab.

      Crusadia Arboria
      Arboria bietet was das erweitern von Combos angeht zwar keine Möglichkeiten, dafür aber einen once per Turn Schutz Effekt, vergleichbar mit return of the dragon lords. (startet keine Kette)
      Die Besonderheit dieser Karte ist, dass diese sich auch von Feld aus verwenden lassen kann und nebenbei bemerkt ein Empfänger ist und damit suchbare Synchroplays ermöglicht.

      Crusadia Leonis
      Leonis ist Vergleich zu Maximus nicht ganz so nützlich, er verdoppelt den Schaden zwar nicht, ermöglicht es dafür aber Piercing damage zu machen. (durchschlagenden Schaden, durch die DEF) Ihn spielt man hauptsächlich für den Crusadia Name und um mehr Ziele zu haben, welche die Link Leiter bis zu Equimax hochklettern. Ich könnte mir vorstellen, dass wenn neuer Support für das Deck kommt, seine Ratio abnimmt, wenn kein Deck erscheint, welches seine Monster gegen Ende seines Zuges in DEF liegen lässt.

      Crusadia Reclusia
      Reclusia bringt mal einen anderen Effekt mit als die restlichen Crusadia Effektmonster und zwar removal. Man kann also ein Crusadia Monster und eine Karte des Gegners entsorgen, wenn Reclusia in eine Linkzone spezialbeschworen wird.
      Vergesst nicht, dass dies auch in eine Zone möglich ist, die von eurem Gegner freigeschaltet wurde (Marker nach oben).
      Das Crusadia Monster kann übrigens auch Reclusia selbst sein und darüber hinaus auch von Arboria geschützt werden, wodurch diese Karte zu free Removal wird.

      Linkmonster
      Spoiler anzeigen

      Crusadia Magius
      Magius wird leider meist nur ausgenutzt um auf Regulex/Spatha zu kommen. Es gibt außer beim First gehen kein Szenario, in dem man Magius liegen lässt ohne auf Regulex zu gehen. Falls ihr Punktlandung kontrolliert oder eine andere Karte mit Triggereffekt wie Mekk Ritter Blauer Himmel beschwört, könnt ihr den Effekt chainblocken.
      Ansonsten nennenswert ist auch, dass das Monster, welches in seine Zone beschworen wird weder ein extra Deck Monster, noch ein Crusadia Monster sein muss, um den Search auszulösen.

      Crusadia Regulex
      Bei Regulex gibt es nicht viel mehr anzumerken als bei Magius. Viele wissen nur nicht, dass man ihn auch mit Linkuriboh/Link Spinne + Crusadia Monster beschwören kann.
      Da dieser einen Link Marker nach oben hat, bekommt man den Search auch ausgelöst, wenn man dem Gegner einen Kaiju beschwört.
      Seinen Effekt chainblocked man normalerweise mit Draco, insofern ist sogut wie immer gewährleistet dass der Search durch geht. Habt ihr Called by the grave auf der Hand könnt ihr es natürlich auch riskieren, die Kette anders herum zu bauen, um die Ash zu verbannen.

      Crusadia Spatha
      Spatha ist nicht so häufig verwendet wie Regulex, kann aber besonders in Mekk Ritter oder Guardragon Varianten wegen dem Verschiebe Effekt sinnvoller sein als Regulex.

      Crusadia Equimax
      Nun zum ersten Boss und der win condition für OTKs. Wie bereits erwähnt erhält er die ATK aller Monster auf die er zeigt - also unter Umständen auch denen des Gegners. Pushen kann man diese Karte weiter mit Leonis oder Maximus sowie den 3 Zauberkarten des Themas, welche ihn entweder unberührt machen können, 3 ziehen lassen dürfen bei der Zerstörung eines Monsters oder einfach 500 ATK Boost sowie die Möglichkeit geben, alle Monster des Gegners anzugreifen.

      Worüber wir bisher noch gar nicht geredet haben ist der Negate den Equimax noch mit sich bringt. Dieser ist theoretisch sehr gut und ein Quick effect, kann also im eigenen Zug sowie im gegnerischen verwendet werden. Problem hierbei ist aber 1. dass ein Monster, auf das er zeigt als Tribut angeboten werden muss (was seine ATK senkt) 2. dass er nur offene Karten negiert und 3. Sogar wählt.
      Er kann sich also weder gegen Borreload noch gegen einen Nibiru wehren, weshalb es sinnvoll sein kann den Effekt relativ früh zu nutzen.

      Tipps zu der Karte:
      - Macht euch zu Beginn eures Zuges schon Gedanken, welche Zonen ihr für eure Monster verwendet damit Equimax letztendlich am besten von profitiert
      - Es ist kein Crusadia Monster notwendig um Equimax zu beschwören.
      - Er kann verwendet werden um einen Magius zu beschwören.
      - Crusadia Krawler kann euch im gegnerischen Zug ein Material in Equimax zone beschwören, welches ihr zum Negieren benutzen könnt.

      Mekk-Ritter Crusadia Avramax
      Der alternative Endboss des Decks. Zwar ist dieser nicht immer in der Lage einen OTK durch einen einzelnen Angriff zu verursachen, gewinnt dafür trotzdem jeden Kampf gegen einen Borrelsword o.Ä., kann nicht von Karteneffekten angezielt werden und mischt eine Karte des Gegners zurück wenn er das Feld verlässt. Habt ihr für Equimax also kein Negate Futter und euer Gegner überlebt den Zug solltet ihr lieber mit Avramax den Zug beenden oder schon vorher mit einem Magius und einem Equimax ihn beschwören und anschließend mit Testament 4 ziehen. Vergesst nicht, dass ihr diese Karte mit euren Crusadia Karten anzielen könnt und sogar mit Arboria schützen.


      Anschließend die Zauberkarten:
      Spoiler anzeigen

      Crusadia-Aufschwung
      Die 500 ATK die jedes Monster erhält sind nicht zu unterschätzen, wobei aus den Link Monstern unter Beeinflussung von Maximus daraus schon direkt mal 1000 Life Points Schaden Unterschied machen.
      Das wichtigere dabei ist aber der optionale aktivierbare Effekt, wodurch bestenfalls Equimax oder Avramax alle Monster des Gegners angreifen kann. Egal ob er selbst ein Board gelegt hat, oder ob ihr mit Kaijus nachgeholfen habt, diese Karte verhilft oft zum OTK

      Crusadia-Stärke
      Diese Karte schützt eure link Monster davor, von Handtraps aufgehalten oder von Effekten entsorgt zu werden. Würdet ihr eine Combo ohne das zerstörte Material nicht durchbekommen schützt mit dieser Karte von eurer Hand aus euer Monster. Habt ihr genug hebt sie euch für Equimax auf, falls ihr sie hart gezogen habt. Suchen solltet ihr sie nur wenn ihr ohne Aufschwung genug schaden für den OTK habt. Setzt diese Karte wenn erst in mp2 und aktiviert sie nicht präventiv, es ist nämlich der Überraschungsmoment, der die Karte so stark macht.
      Denkt dran dass ein Equimax mit Crusadia Stärke auch nicht mehr von Effekten wie Crusadia Aufschwung profitiert. Lediglich sein ATK absorbieren und negate betrifft ihn noch.

      Crusadia-Testament
      Der neuste Support auch in Form von Zauberkarten hat es ziemlich in sich. Als ich sagte dass 3 Called by the Grave nicht genug sind um eure Karten vor Interaktionen des Gegners zu schützen habe ich nicht damit gerechnet dass so etwas wirklich kommt.
      Fakt ist also, nachdem diese Karte resolved geht jeder Monstereffekt durch, egal ob Magius, Regulex, Spatha oder Maximus.
      Zudem bietet der zweite Effekt die Möglichkeit nach einem Kampf bis zu 4 Karten zu ziehen, falls Avramax ein Monster zerstört hat. Sehr krasse Karte, solltet ihr auf jeden Fall einbauen, wenn auch nur mit einer Kopie weil sie suchbar ist.

      Und zu guter Letzt die Fallen:
      Spoiler anzeigen

      Crusadia-Vorhut
      Die Karte nur für den Floodgate Effekt zu nutzen ist relativ schwach, zudem dürfte der Gegner nachdem ihr ihn in Zug 2 nicht OTK'ed auch kein Problem damit haben euren Equimax zu entsorgen, selbst wenn die Falle da liegt. Wenn ich die Wahl hätte eine Karte mit Regulex zu suchen, würde meine Wahl immer auf Crusadia Stärke fallen, da sie einfach schneller ist. Daher rate ich von dieser Karte ab.

      Crusadia-Krawler
      Eine der besten Karten des Decks. Sie ist suchbar, spezialbeschwört sich bei Bedarf auch im Gegnerzug und sucht euch anschließend bei beschwörung in eine Link Zone noch eure Wiedergeburt in Form von World Legacy Sucession, wodurch ihr im Folgezug mit Normalsummon und Magius schon wieder good to go seit, da euer im Worst case entsorgter Endboss einfach wieder zurückkommt.

      Auch die Topologisch Effekte lassen sich super damit triggern um das Spiel zu kontrollieren.

      5. Deckbau / Support
      Spoiler anzeigen

      5.1 Engines
      Spoiler anzeigen

      Da wie gesagt Platz sowohl im Extra Deck als auch im Main Deck vorhanden ist, werde ich euch jetzt mit einigen Spielstarken Optionen bombardieren.

      Guardragon
      Spoiler anzeigen

      Die Wachdrachen benötigen zunächst nur Draco, einen Rotäugigen Finsteren Metalldrache, sowie Saryuja , Elpy und Pisty im Extradeck und schon könnt ihr mit 2 Crusadias 2 Saryujas resolven, 8 Karten ziehen und 2x von der Hand specialn.

      Dadurch kann man einige Locks wie Kristya oder Gameciel + Waterfront relativ konstant legen und das Deck somit auch going first ziemlich spielstark machen, während man im Main deck nur eine einzige Karte hinzufügen muss.

      Natürlich kann das ganze mit den Chaosdrachen (Weißer & Schwarzer Drache, Ranryu) beliebig ergänzt werden.


      Mekk-Ritter (engine)
      Spoiler anzeigen

      Mekk-Ritter sind eine perfekte Ergänzung für das Deck, wenn man nach wie vor second gehen möchte. Es gibt zwar an der Zahl 7 verschiedene Effektmonster in dem Thema, ich lege euch aber nur die 5 (meiner Meinung nach) besten ans Herz und gehe kurz drauf ein, warum ich die restlichen 2 eher nicht empfehlen würde.

      Der wesentliche Vorteil aller Mekk-Ritter ist ihre extrem einfache Beschwörung. Sobald in einer Spalte von oben nach unten 2 oder mehr Karten liegen, könnt ihr sie ohne Kosten von der Hand spezialbeschwören, jedoch jedes Monster nur 1x pro Spielzug, ähnlich wie die Crusadias.

      Sie haben neben ihren hohen Stats (von denen Equimax letztendlich profitiert) zusätzlich noch ausdünnende Effekte, was die Engine in dem Deck vermutlich zu einer der konstantesten Varianten macht und diese auch stark wären, falls man mal keine Crusadia Karten ziehen sollte. Falls man anfangen muss, kann man mit Magius und einer x beliebigen Zauber- oder Fallenkarte auch die beschwörung der Karten ermöglichen.

      Mit Crusadia Spatha und Mekk-Ritter Indigoblaue Sonnenfinsternis könnt ihr nach Belieben Karten neu positionieren um weitere Beschwörungen zu ermöglichen oder Equimax mal einen ordentlicheren Attack Boost zu geben, als er es von Crusadia Monstern gewohnt ist.

      Mekk-Ritter Blauer Himmel
      Ihr könnt diese Karte nicht einfach nur Beschwören, sondern auf seine erfolgreiche Beschwörung bestenfalls 3 Karten (!!) eurer Hand hinzufügen, falls dieser die ganze Spalte einer extra Monster zone mit 3 Karten belegt hat. Zugegebenermaßen wird das in einem Match maximal einmal klappen und im Normalfall beläuft sich das ganze eher auf 1 und gelegentlich mal 2 Karten , dennoch ist der Effekt krass und gibt euch sowohl mehr ATK für Equimax als auch Kartenvorteil.
      Wenn ihr euch für Mekk Ritter entscheidet spielt diese Karte definitiv 3x.

      Mekk-Ritter Indigoblaue Finsternis
      Diese Karte hat eine Immense Synergie mit dem Deck. Nicht nur könnt ihr sie beispielsweise unter euren Equimax beschwören, sondern kann Equimax mit den Geboosteten werden angreifen, anschließend verschiebt ihr in der Battlephase Indio und greift mit ihm nochmal zusätzlich an.
      Auch andere Mekk Ritter können theoretisch verschoben werden, was aber eher Synergie mit den Mekk Ritter internen Karten hat als mit den Crusadia Karten.

      Mekk-Ritter Violetter Nachteinbruch
      Violet ist so ebenfalls extrem gut. Er kann sich oder ein anderes Mekk Ritter Monster als Schnelleffekt verbannen, einen anderen Mekk-Ritter suchen und kehrt zusätzlich in eurer nächsten Standby Phase zurück. Erreicht ihr diesen Zeitpunkt macht er euch ein +1, schießt euer Gegner und ihr Kettet an, habt ihr aus der Situation ebenfalls einen Vorteil geholt. 3 Kopien sind Pflicht!

      Mekk Ritter Gelb und Mekk Ritter Rot
      Rot und Gelb setzen voraus dass ihr bereits einen oder mehr Mekk Ritter im Friedhof habt, um entweder zauberkarten oder Monster in der selben Spalte wie die des Mekk Ritters zu zerstören, auf Kosten der Verbannung eines Mekk Monsters im Friedhof. Dieser Effekt ist zwar nicht once per Turn, aber logischerweise müsste die Karte verschoben werden um ihn mehrmals pro Spielzug zu nutzen. Da die Engine hier recht klein gehalten wird ist dies maximal 1x Pro Spielzug und nur durch Indigo möglich, wodurch man maximal 2 Karten pro Spielzug zerstören kann, was aber dennoch eine zusätzliche Option ist, die es die Karten zumindest auf 1 wert macht zu spielen.

      Grün würde quasi voraussetzen, dass er an einem Angriff beteiligt ist, um anschließend eine karte zu recyceln. Im Normalfall wollt ihr eure Mekk Ritter aber unter Equimax platzieren und somit kann Grün außer Stats boosten nichts beitragen. Ihn würde man also nicht spielen.

      Orange ist die schlechteste Kartenwahl für ein Crusadia Deck. Mit nur 800 ATK und einem Effekt, der nur ein weiteres Mekk-Ritter Monster was man bereits auf der Hand hat beschwören würde fällt diese Karte in sämtlichen Hinsichten aus dem Schema des Crusadia Decks raus.

      Abschließend gehe ich noch kurz auf die 2 Link Monster ein.

      Mekk-Ritter des Morgensterns
      Ist ein extrem starkes Floodgate, da er keinen Schaden von Monstern aus einer anderen Spalte bekommt, wie er selbst. Da die meisten Monster die über seine 2000 ATK kommen würden aus dem Extradeck kommen und diese logischerweise nicht genau über ihm liegen, ist der gegner schon gezwungen Karteneffekte für die Entsorgung dieser Karte zu nutzen. Zudem erfordert die Beschwörung keine 2 Mekk Monster, sondern lediglich eins, was es relativ einfach macht die Karte auch in einem Crusadia Mixx zu beschwören.

      Mekk-Ritter Ganzes Spektrum
      Diese Karte ist zwar schwerer zu beschwören aufgrund ihrer doch spezifischen Bedingung, aber eine ähnlich starke Karte wie Avramax. Normalerweise würde ich bei der kleinen Mekk Engine nicht empfehlen sie zu spielen, aber die Möglichkeit anschließend noch mit 3000 ATK direkt anzugreifen ist eine Option, die sehr praktisch sein kann.

      So viel mal dazu


      5.2 Techs/Einzelkarten als externer Support
      Spoiler anzeigen

      Neben den Engines, zwischen denen ihr frei wählen könnt, (wobei ich euch in jedem Fall Kaijus empfehlen würde) gibt es noch gewisse einzelne Karten die ich euch gerne zeigen würde. Erstmal nur aufs Main Deck bezogen, fürs Side Deck machen wir das ganze später erneut.

      Weltvermächtnis - Weltkrone
      Diese Karte unterscheidet sich eigentlich nur im Name von den restlichen Crusadia Karten. Ihr eigener Effekt negiert Extradeck Monster Effekte für ihren Tribut, was generell nicht schlecht ist. Da sie aber mit ihrer Stufe nicht normalbeschworen werden kann, können mehrere Kopien Bricken, weshalb ich maximal eine Kopie spielen würde.

      Vom Grab gerufen
      Dieser Klassiker schafft Abhilfe gegen die meisten Handtraps, leider kein Nibiru. Dennoch ist das Deck etwas anfällig, weshalb ich die Karte empfehlen würde.

      Instantfusion
      Eine ziemlich gute Option um neben der Normalbeschwörung Zonen zu öffnen und nebenbei Karten des Gegners zu entsorgen oder diesen einzuschränken (Tausend oder Milleniumäugiges Opfer).
      Alternativ könnte man Stufe 3-4 Targets für beliebige Synchro- oder XYZ Plays spielen.

      Punktlandung
      Eine sehr gute Karte, dessen Draw man leicht ausgelöst bekommt, ist jedoch leider once per turn. Dünnt das Deck trotzdem gut aus und ist vor allem fürs chainblocken wichtig. Für die maximale Konstanz ist die Karte auf 1 auf jeden Fall mal mindestens Sinnvoll. Jede weitere Kopie kann Bricken.

      Topf der Begierden
      Das +1 sollte man mitnehmen, allzu viele Möglichkeiten für sowas hat das Deck sonst leider noch nicht.

      Topf der Trägheit
      Ebenfalls ein +1 was nach jeder 0/8/15 Crusadia Combo bereits die aktivierungsbedingungen erfüllt und das Deck quasi resetted, mit dem Unterschied, dass die auf dem Board vorhandenen Karten einfach ein Bonus sind. Diese Karte ist ein extremer Boost für das Deck, kann unter anderem auch die komplette Guardragon Combo ein zweites mal spielbar machen.

      Verstärkung für die Armee
      Dünnt aus, wenn ihr den Platz habt solltet ihr sie spielen. Gutes Futter für eine Ash, lieber kommt sie auf den Spell als auf Magius.
      Ein kostenloses Material, was bestenfalls noch Interaktionen im Gegnerzug bietet. Pflicht.


      5.3 Extra Deck
      Spoiler anzeigen

      Beim extra Deck müsst ihr euch logischerweise an die gewählten Engines anlehnen, spielt ihr Mekk Ritter, gehen dafür etwa 2-3 Plätze drauf, spielt ihr Guardragon eher 3-4.

      Was jedoch Core ist sind mindestens:
      2x Crusadia Magius
      1x Crusadia Regulex
      1x Crusadia Spatha
      1x Crusadia Equimax
      1x Crusadia Avramax

      Alternativ könnt ihr natürlich auch mehr Crusadia Monster spielen. Das Maximum was ich euch allerdings empfehlen würde wäre das:
      3x Crusadia Magius
      2x Crusadia Regulex
      1x Crusadia Spatha
      2x Crusadia Equimax
      1x Crusadia Avramax

      Darüber hinaus an generischen Karten könntet ihr folgendes ergänzen:
      Albtraumritter Phönix

      Link-Spinne
      Eure einzige Möglichkeit, nach Nibiru euren Zug erfolgreich weiter zu spielen.

      Topologic Trisbanea / Topologik Zeroborus
      Mit Crusadia Krawler eine extrem interaktive Option, den Gegner in seinem Zug am spielen zu hindern

      Kalliberlade-Drache
      Mit Spatha kann man ein gespeciales Monster verschieben, ein weiteres in Spathas Zone beschwören und hat anschließend 3 Effektmonster um auf Borreload zu kommen. Macht selten Sinn aber ich möchte es dennoch erwähnen da er einige Monster entsorgen kann die sonst ein Problem darstellen.

      F.A. Tagesanbruchs-Dragster
      Ein Spell Trap negate, welcher mit Arboria kinderleicht zu beschwören ist.

      Ansonsten könnt ihr mit Rank3/4 sowie Synchro 7/8 Targets nach belieben kreativ werden.


      5.4 Side Decks
      Spoiler anzeigen

      Fürs Sidedecken gibt es wie bereits erwähnt die Option, das going first gegen erfahrene Spieler die euch anfangen lassen zu verstärken.

      Mitfahrgelegenheit
      Shared ride kann immensen Kartenvorteil generieren, dann muss das Deck aber auch darauf ausgelegt sein, dass man im Folgezug noch mal Equimax legen kann aus einer Basis von 3-5 Handkarten.

      Floodgates wie Kaiserlicher Befehl, Antimagischer Duft oder Abyss-Bewohner können es dem Gegner auch sehr schwer machen, seinen Zug ohne weiteres zu spielen.

      Roter Neustart
      Auch wenn diese eine Kopie vermutlich zu wenig ist, solltet ihr nicht darauf verzichten.

      Dinowrestler Pankratops
      Free Special Summon mit einem Schuss, setzt natürlich voraus, dass man weiß, dass man second geht.

      Zu guter Letzt noch eine meiner Lieblingskarten: Gedankenkontrolle
      Sehr stark und empfehlenswert, da ihr entweder nur vom ATK Wert profitieren könnt oder das Material weiterlinken könnt. Die Einschränkung nicht angreifen zu dürfen trifft euch hier recht wenig.


      6. Decklisten
      Spoiler anzeigen

      Going first Gameciel turbo
      Spoiler anzeigen

      Monster: 27
      Crusadia Arboria3
      Crusadia Draco3
      Crusadia Leonis3
      Crusadia Maximus3
      Crusadia Reclusia3
      Weltvermächtnis - „Weltkrone“1
      Gameciel, der Kaiju der Meeresschildkröte2
      Inari-Feuer1
      Jigabyte1
      Ruchloser Erzunterweltler Fresser der Ruchlosigkeit1
      Ranryu3
      Schwarzer Drache Kollapschlange1
      Weißer Drache Lindwurmstrahl1
      Rotäugiger finsterer Metalldrache1

      Zauberkarten:12

      Strand von Kyoutou2
      Landformen1
      Vom Grab gerufen3
      Verstärkung für die Armee1
      Nachfolge des Weltvermächtnisses1
      Wiedergeburt1
      Punktlandung1
      Topf der Trägheit1
      Crusadia-Aufschwung1 12


      Fallenkarten1

      Crusadia-Krawler1 1


      Extra Deck15
      Crusadia Magius 2
      Crusadia Regulex 1
      Crusadia Spatha 1
      Crusadia Equimax 1
      Mekk-Ritter Crusadia Avramax 1
      Albtraumritter Greif 1
      Drillingsfeuerstoß-Drache 1
      Link-Spinne 1
      Wachdrache Elpy 1
      Wachdrache Pisty 1
      Saryuja-Schädelschrecken 2
      F.A. Tagesanbruchs-Dragster 1
      Abyss-Bewohner 1



      Crusadia-Mekk Knight
      Spoiler anzeigen



      Monster: 28
      Crusadia Arboria3
      Crusadia Draco3
      Crusadia Leonis2
      Crusadia Maximus3
      Crusadia Reclusia2
      Mekk-Ritter Blauer Himmel3
      Mekk-Ritter Violetter Nachteinbruch3
      Mekk-Ritter Indigoblaue Sonnenfinsternis1
      Mekk-Ritter Roter Mond1
      Mekk-Ritter Gelber Stern1
      Gameciel, der Kaiju der Meeresschildkröte3
      Kauz & Schlossvogel3

      Zauberkarten 12

      Crusadia-Aufschwung1
      Crusadia-Stärke1
      Crusadia-Testament1
      Verstärkung für die Armee1
      Nachfolge des Weltvermächtnisses1
      Wiedergeburt1
      Gedankengang1
      Galaxiezyklon3
      Punktlandung1
      Topf der Trägheit1


      Fallenkarten0

      Extra Deck15


      Crusadia Magius 3
      Crusadia Regulex 1
      Crusadia Spatha 1
      Crusadia Equimax 2
      Kalliberlade-Drache 1
      Albtraumritter Phönix 1
      Link-Spinne 1
      Mekk-Ritter Ganzes Spektrum 1
      Mekk-Ritter Crusadia Avramax 1
      Mekk-Ritter des Morgensterns 1
      Topologische Trisbaena 1
      Topologik-Zeroboros 1


      Danger Crusadia Guardragon


      Ihr könnt mir gerne noch eure Listen teilen, damit ich diese hier ergänze, aber achtet darauf, dass diese sich dann auch etwas von den bisherigen Listen unterscheiden.

      7. Combos

      Spoiler anzeigen

      2 Karten Standarcombo


      2 Karten Saryuja draw 8 Beispielhand
      Spoiler anzeigen

      duelingbook.com/replay?id=192791-15071366

      Wie man extended bleibt natürlich jedem selbst überlassen, natürlich hätte man auch Apollousa/Greif spielen können und Kyotou auf 5 zähler bringen können, das dient nur als Beispiel für ein Draw 8 Saryuja Turbo.


      2 Crusadia + Pot of Avarice = Reset



      8. Fazit
      Spoiler anzeigen

      So nun kommen wir mal zum Ende dieses Threads. Auch in 2020 finde ich das Deck durchaus sehr stark. Fast jede Karte macht Plus, ihr habt einfach einen Avramax oder Zeroborus beschworen und am ende genau so viele Karten wie zu Beginn des Zuges, wenn ihr das denn wollt.
      Jetzt, wo ich um einiges mehr Erfahrung im Deckbau und spielen an sich habe, kann ich die Stärke des Decks viel besser einschätzen und ausspielen.
      Für ein Meta Deck reicht es natürlich aufgrund der vielen Anfälligkeiten und angewiesenheit auf die Normalbeschwörung nicht, dennoch kann man die Going second strategien mit richtigem Build wirklich stark ausnutzen und zu seinem Vorteil nehmen.

      Alles in allem ist das Deck wirklich umfangreicher als man Anfangs denkt und sein Geld im Vergleich zu anderen Themendecks auf alle Fälle wert, weshalb ich es jedem Budget Spieler aber auch mal den Erfahrenen Hasen unter uns wärmstens empfehle.

      Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen und ich freue mich auf die Diskussion mit euch

      Viel Spaß beim Spielen!

      Misterfirstblood

      Dieser Beitrag wurde bereits 28 mal editiert, zuletzt von misterfirstblood () aus folgendem Grund: Banlist & 2020 Update

      Was soll man jetzt zu dem Tread sagen, außer wow.
      Unglaublich wie ausführlich du auf alles eingegangen bist.

      Ein bisschen was würde ich trotzdem noch überarbeiten:
      Spoiler anzeigen

      Sky Striker Engine: Hier wäre eine genaue Zahl der Karten vlt besser. Sprich 3 Angriff + 1 Drone und ggfs. 1 Anker. Dazu je eine Hayate, Kagari und Shizuku. Das hilft vorallem Leuten die diese Engines nicht kennen (soll es ja geben).

      Mekk-Ritter Engine: Hier gilt das gleiche. Purple, Blue und Indigo hättest du hier ruhig erwähnen sollen. GGfs. auch noch Red. Auch wenn man sich hier wohl wirklich um die Ratio streiten kann.

      Instantfusion: Hier würde ich noch Raidjin erwähnen. Mit seinen 2.200 Atk bringt er eingies an Power mit und er ermöglich es auch noch ein nerviges Monster vom Gegner zu verdecken.

      Extradeck: Hier ist deine Aussage zu den Mekks etwas verwirrend. Normalerweise spielt man von den Mekks nicht die Linkmonster. Entsprechend muss man diese Plätze auch nicht opfern. Vlt bist du da, aber auch einfach nur verutscht.

      Sidedeck: Sofern man die Toon-Engine nutzt sollte Megaflottendrache immer ins Extradeck. Dieser kann eben auch mit dem Toon CD beschworen werden, nicht nur mit dem normalen Cyber Drachen.


      Das sind aber alles Verbesserungen auf ganz hohem Niveau. Der Thread ist einfach so dermaßen gut gestaltet. Lass dich davon also bitte nicht runterziehen.


      Die Brilliant Engine habe ich wirklich nie auf dem Schirm, wenn es um Crusadia geht. Danke das du mich daran erinnert hast. Wird defintiv getestet ^.^

      Sobald ich da Ergbenisse habe, werde ich die definitv mit euch teilen.
      Cyber Drache im alternativen Artwork :love:

      Voltii schrieb:

      Was soll man jetzt zu dem Tread sagen, außer wow.
      Unglaublich wie ausführlich du auf alles eingegangen bist.
      Vielen Dank, da steckte auch eine Menge arbeit drin :)

      Voltii schrieb:

      Ein bisschen was würde ich trotzdem noch überarbeiten:
      Mache ich noch, keine Sorge :)

      Voltii schrieb:



      Die Brilliant Engine habe ich wirklich nie auf dem Schirm, wenn es um Crusadia geht. Danke das du mich daran erinnert hast. Wird defintiv getestet ^.^

      Sobald ich da Ergbenisse habe, werde ich die definitv mit euch teilen.
      Ja test das mal aus, die genannte Combo mit 38 ist zwar relativ selten aber auch so gibt die Karte dem Deck mehr Speed und Link Plays. Ich hab sie zum glück herumliegen und kann beliebig damit testen :D
      Wirklich der beste Themendecks-Eröffner den ich jemals gelesen habe. Vor allem da du dir die Zeit nimmst auch Begriffe zu erklären, welche für Neulinge nicht so verständlich sind wie für uns. Ich kann das Deck jedem nur empfehlen, der Low-Budget etwas starkes und leicht zu lernendes spielen will.

      Kritik an dem Thema ist jedoch gerade sein einseitiger Spielstil. Man macht irgendwie immer das Selbe und das macht es irgendwann langweilig das Deck zu spielen. Auch dem Gegner macht es meist wenig Spaß, da es "Alles oder Nichts" ist, spannend wird es daher eher selten.

      Ich finde es auch interessant, dass du World Legacy Succesion nicht erwähnst. Gut es ist eine "Win-More" Karte und hilft nicht dabei das Feld aufzubauen, wenn die Normal verhindert wurde, aber ich finde sie dennoch ganz gut. Die Kombo mit dem Schwarzen Garten war mir gänzlich neu, vielen Dank für die Anregung.

      Leonis finde ich übrigens nicht ganz sooo schlecht. Auch mit neuem Support würde ich sie immer einmal spielen, da es tatsächlich hilfreich ist, wenn der Gegner ein Token oder ein schwaches Monster in Def hat. Falls man Instant-Fusion spielt kann man auch Raidjin rufen, der das passende Monster notfalls zudeckt und somit in Def legt. Aber ja die Kombo mit Schwarzer Garten ist da deutlich besser.
      Tausend dank! :) @Jack_Kabotcha
      Ja die Einseitigkeit habe ich mit dem ausprobieren von relativ vielen & billigen Karten im Reallife kompensieren können, einiges hat auch so geklappt wie ich mir es vorgestellt hatte.

      Succesion werde ich noch ergänzen, schadet ja nichts :)
      Leonis ist auch nicht schlecht, aber wie gesagt, egal ob du dem Gegner Tokens gibst, einen Kaiju oder ob er seinen Zug selbst spielt, meistens bleiben die Monster in Angriffsposition liegen.
      Die Interaktion zwischen Raidjin und Leonis werde ich auch noch ergänzen, danke dafür!
      Die 2 Karten Combo mit garden kannte ich noch gar nicht, sehr lesenswert. :)

      Was haltet ihr von kommenden Support?
      Suchbarer black garden mit der synchro & Pflanzen scheinen ja ohnehin gut zu synergieren.
      Überlegung wäre auch die raubpflanzen Engine wenn der discard nicht so weh tun würde. Man kann ja sowohl brillant als auch Instant spielen

      Auch der neue Pot wäre definitiv spielbar, man müsste halt das extra auf 3 Kopien pro crusadia Monster hoch schrauben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von crsmfb ()

      Den neuen Pot würde ich ehrlich gesagt nicht spielen. Wenn es dir einfach nur um das ziehen geht ist Desires besser.
      In einem Otk Deck ist dir das Maindeck eigentlich egal, da du Desires erst aktivierst nach dem du gesucht hast.
      Da ist das Extradeck als Toolbox deutlich wichtiger.

      Ich weiß jetzt nicht genau was du mit sichtbaren Black Garden meinst. Der Sister of Rose Support hat doch meistens als Bedingung eine Synchrobeschwörung. Dadurch würdest du zu viel investieren müssen um auf Maximus zu kommen.
      Da rate ich von ab.
      Gleiches gilt für Fallenkarten. Man spielt immerhin auf einen Otk.
      Cyber Drache im alternativen Artwork :love:

      Ich denke damit war die hier gemeint

      DP21-JP023 Garden Rose Maiden
      DARK/Plant - Synchro - Effect/5/1600/2400
      1 Tuner + 1+ non-Tuner monsters
      You can only use this card name’s (1) and (2) effects once per turn each.
      (1) If this card is Special Summoned: You can add 1 “Black Garden” from your Deck or GY to your hand.
      (2) You can banish this card from your GY, then target 1 “Rose Dragon” monster or Dragon Synchro Monster in your GY; Special Summon it.

      Ist aber auf jeden Fall zu ressourcenintensiv. Die Synchro unter equimax zu legen macht keinen Sinn mehr, da die Combo spätestens dann zu ende ist (=gegner bekommt eh keine tokens mehr) und wird darüber hinaus sogut wie nie klappen(selbst wenn man 2er Instant fusion Targets spielt).
      Vorher blockt sie die EMZ und nimmt 1 Material das in der equimax Combo vermutlich besser aufgehoben wäre.

      Außerdem ist entweder der 2. Effekt tot oder das Deck sehr unkonstant und bricky (wenn man entsprechende main deck Karten deswegen ergänzen würde)

      Klar ist black garden einer der dosenöffner für einen Otk in dem Deck aber wenn es einem so wichtig ist die Karte zu sehen kann er auch einfach landformen spielen

      Edit: zum Pot kann ich noch nichts sagen, müsste ihn mal testen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von misterfirstblood ()

      @PsYROck82
      Das ist doch sehr schön :thumbup:

      Bei mekk rittern macht es auf jeden Fall Sinn einige Zauberkarten zu spielen, um die beschwörung der Karten zu vereinfachen, falls der Gegner dir kein volles Board hin haut oder du first gehen musst.
      Sowas wie Instant fusion, Reborn,Pot, Rota oder Pinpoint kann man setten, ein Monster in der selben Spalte beschwören und anschließend den spell noch aktivieren.

      Da die richtigen Spalten und Zonen mit Mekk rittern wichtig sind ist ne zweite Crusadia Spatha sinnvoll und auch Eisendrache tiamaton mit 2 Kopien im Main/mindestens im Side empfehlenswert.

      Brillant würde übrigens auch ganz gut Synergien da diese nach der beschwörung und verlassen des Feldes von seraphnit trotzdem offen auf dem Feld in der S/T zone liegen bleibt und für weitere Mekk Ritter verwendet werden kann. Pass aber auf dass du nicht zuviele Engines spielst, manche hebeln sich auch gegenseitig aus.

      Mit Brillant kannst du dann nen Edelstein Ritter (Granat wäre empfehlenswert, die restlichen haben für das Deck leider keine nützlichen Effekte und aus ihm kannst du wenigstens noch Link Spinne machen) und Maximus in den Friedhof legen damit du ihn mit Draco recyceln kannst.
      Wenn du ein weiteres Target für Brillant haben möchtest empfiehlt sich Künstlerzauberer Trick Clown, da dieser sich selbst specialed und Equimax um 1600 verstärken würde, da es nicht die Grund ATK von ihm sind die zu 0 werden. Bedenke aber, dass das all sowas auch potenzielle Starthand Karten sein könnten die deine Combo und Konstanz behindern könnten.

      Wenn du Platz im Deck hast würde ich das dann so spielen:
      3 Brillant fusion
      0-1 Trick clown
      2 Tiamaton
      1 Granat
      1 Seraphnit im Extra
      Mindestens 1 Spatha

      Aber wie gesagt, das ist nur meine Meinung.
      Kannst ja mal deine Deck Liste Posten, würde noch eine Mekk Ritter Variante gerne in die Startpost decklisten mit aufnehmen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von misterfirstblood ()

      In Dark Neostorm bekommt Crusadia auch etwas support. Sogar ziemlich guten würde ich sagen.

      Testament Palladion / Crusadia Testament
      Spell Quick-Play
      You can only activate 1 card with this card’s name per turn.
      (1) Activate 1 of these effects.
      – For the rest of this turn, your opponent cannot activate cards or effects in response to the activation of your “Crusadia” monsters’ effects.
      – After damage calculation, if your “Crusadia” Link Monster destroyed an opponent’s monster by battle: Draw cards equal to that monster’s Link Rating.

      Beide Effekte sind ziemlich stark.
      Entweder ungestört den Otk vorbereiten (an die Kettenglieder denken und immer einen Crusadia als letzte Karte nehmen) oder im besten Fall 3 Karten ziehen falls man nicht genug für den Otk hat.
      Cyber Drache im alternativen Artwork :love:

      Erstmal ein dickes Lob an @misterfirstblood für den Thread :thumbup:

      Spielte lange Zeit Crusadia als sie rauskamen und feiere das Deck natürlich immernoch. Wie sieht es denn hier mit der Crusadia Gruardragon Kombination aus? Hat da jemand schon Testergebnisse ?
      Tauschthread
      Mein Youtube-Kanal<------------------ Bitte Abonieren :)
      Die Kombo ist eigentlich bei jedem Build gleich.
      Starthand 2 Crusadia oder andere Monster, die du Specialn kannst und im Idealfall keinen Draco:
      Normal Crusadia 1
      Special Magius
      Special Crusadia 2
      Search Draco
      Special Spartha
      Special Draco
      Special Elpy
      Effekt Spartha, schiebe Elpy um einen nach rechts
      Effekt Elpy - Special Rotäugiger finsterer Metalldrache
      Effekt REMD - Special Draco vom Grave

      Dann gehen die meisten schon in Sarjuya und ab dann ist es abhängig was du vorher auf der Hand hattest bzw was du durch Sarjuyas Effekt nachziehst

      Aber mögliche Felder am Ende deines Zuges sind:
      Equimax + Crystallwing (oder andere Extradeck Drachen)+ Dragster + Crusadia Krawler (set)
      oder
      Sarjuya + Crystallwing (oder andere Extradeck Drachen)+ Naturia Beast (sofern man Rettungskatze spielt) + Dragster
      oder
      Sarjuja + Crystallwing (oder andere Extradeck Drachen) + Dragster + Borrel Savage (durch Destrudo machbar)

      sind natürlich lange nicht alle möglochen Felder, dazu kommen auch noch Handtraps und mögliche Setkarten wie Called by the Grave oder Impermanance
      Handtraps sind nunmal die natürlichen Konter von Combo basierenden Decks.

      Tripple Called ist Pflicht, gegen Impermanence würde mir spontan nur Red Reboot einfallen, was ich aber nur für diesen anwendungsfall auch nicht maindecken würde.
      Gibt aber auch noch andere Möglichkeiten die Combo ab Spatha + Elpy weiter zu extenden, auch wenn eine Ash / Impermanence auf Elpy nicht verhindert wird.

      Man hat zwar am Ende mit Pech nur 1 - 2 Negates und keine 3-4 aber der Gegner dann auch "nur" 5 Karten statt 6 in seinem Zug.

      Wenn man seinen Zug plant sollte man schon sehen dass man durch 1 - 2 Interaktionen des gegners trotzdem noch in der Lage ist etwas hinzulegen, dafür hat das Deck eigentlich genug Möglichkeiten.