Lasset die Drachen über uns wachen! - Der In-Depth Guardragon Strategiethread & Guide

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Lasset die Drachen über uns wachen! - Der In-Depth Guardragon Strategiethread & Guide




      1. Einleitung
      Spoiler anzeigen

      Hallo liebes Forum!
      Nachdem mein Crusadia Thread ausgesprochen viel positives Feedback erhalten hat und ich unmittelbar nach Release der Wachdrachen(Guardragon) entschieden habe, diese mit meinen Crusadias zu kombinieren, stand ich nun im Zwiespalt, ob ich den Crusadia Thread nun ergänze oder direkt einen Guardragon Thread erstelle.

      Da ich beim Erstellen des Threads letztes mal schon viel dazu gelernt habe (man möchte ja auch keine falschen Infos verbreiten), habe ich mich also dazu entschieden, euch die Guardragons ebenfalls in voller Pracht vorzustellen.

      Das Deckthema beinhaltet aktuell 11(12) verschiedene Karten:
      -7 Monster (3x Link, 1x Normal, 3x Effekt)
      -2 Zauberkarten (1x Spielfeld, 1x Permanent)
      -2 Fallenkarten (1x Permanent, 1x Normal)

      Zudem könnte man noch den Weltkelch Wachdrache erwähnen, der vom Name her ebenfalls für Effekte, die sich auf Wachdrachen beschränken legal wäre. Einen solchen Effekt gibt es allerdings noch nicht.

      Nimmt man diesen also raus, so stammen alle 11 neuen Karten aus dem Set Savage Strike, wobei weiterer Support folgen wird.

      Hier noch etwas zur Lore:
      Spoiler anzeigen

      The activation of the “World Legacy – World Wand” caused the final World Legacy, the “World Ark”, to start up. By its power, all of the World Legacies were reborn as “Guardragons”, and the battle to determine the fate of the world at last began to head to its conclusion…

      Iustia the Guardragon is born from “World Chalice”.

      Garmides the Guardragon is born from “World Crown”

      Prominesis the Guardragon is born from “World Wand”.

      Andrake the Guardragon is born from “World Ark”.

      Elpi the Guardragon is born from “World Armor”.

      Pisti the Guardragon is born from “World Shield”.

      Agaipain the Guardragon is born from “World Lance”.


      2. Strategie
      Spoiler anzeigen

      Das Deck wird zurecht von vielen Spielern und Yugitubern als das beste Swarmdeck bezeichnet, und jeder der nur mal im Browser Guardragon Combo eingibt und Videos schaut, wird schnell feststellen, dass die Boards, die mit diesem Deck gelegt werden können wirklich stark sind und es darüber hinaus X Wege gibt, um diese zu erreichen, womit wir auch schon beim Thema sind.

      Da wir uns in einem Format befinden, in dem Negates(annullieren von Effekten)/Interaktionen im Gegnerzug ein sehr ausschlaggebender Faktor für eure Siegeschancen sind, kommen die Stärken dieses Decks hier zum Vorschein.

      Es ist gewiss keine Seltenheit, dass man aus einer 2 Karten Combo von der Starthand 3 Negates hinlegt, wobei da unter realistischen Bedingungen noch einiges mehr möglich ist.

      Auch wenn es möglich ist, trotz aufgebautem Board noch Handkarten für Folgezüge aufzubewahren, ist es hier unter Umständen ausnahmsweise mal ratsam alles auszuspielen was geht, um zusätzliche negates aufs Feld zu kriegen, da Karten die sonst problematisch werden würden (Evenly Matched, Raigeki,Exiton) ebenfalls einfach negiert werden können.
      (diese Aussage bitte mit Bedacht genießen)

      Euer Ziel ist es also das Duell zu beginnen, euer Board aufzubauen, dem Gegner jede gefährliche Karte zu negieren die er aktiviert und ihn anschließend mit allen der übrigen (& meistens starken) Drachen zu überrennen.

      Gelingt dies nicht, habt ihr beim Go Second je nach Variante Zugang zu Crusadia Equimax, Kalliberladedrache, Nummer 95 oder auch einen Kalliberlade Wilddrache um den nötigen Schaden anzubringen.

      Da für die wirklich wichtigen Effekte allerdings nur die Link Monster des Deckthemas benutzt werden, welche relativ generisch zu beschwören sind (benötigen nur Drachen, nicht Wachdrachen) ist eine pure Variante des Decks nicht wirklich empfehlenswert, weshalb ich euch diese zwar nicht vorenthalte, aber Alternativen biete.

      3. Stärken und Schwächen
      Spoiler anzeigen

      + Viele Interaktionen im Gegnerischen Zug
      + Viele große Beatsticks auch mit 3000+ ATK
      + Viel Flexibilität im Deckbau
      + In der Lage Zauber- Fallenkarten und Extra Deck des Gegners komplett zu blockieren
      + Sowohl First als auch Second gut (je nach Variante)

      - Anfälligkeit gegen Unendliche Unbeständigkeit, Feierlicher Schlag und Konsorten sowie Handtraps
      - Combos zu legen kann lange dauern, Timeout wird eventuell problematisch
      - Das Deck ist nicht aufs Grindgame ausgelegt und macht wenig Kartenvorteil im Späteren Spiel. Zudem ist das Pulver dann meist verschossen und das Extra Deck ziemlich leer, was die ersten 2 Züge zu den wichtigsten des Duells macht.

      4. Themeninterne Karten
      Spoiler anzeigen

      Monster
      Beginnen werden wir mit den Nicht-Link-Monstern und ich muss mich direkt zu Beginn dafür entschuldigen, dass ich nicht allzu viele positive Äußerungen zu den Nicht-Link Monstern abgeben kann, egal wie neutral und objektiv ich das ganze betrachte.

      Nicht-Link-Monster: (die korrekt skalierten und deutschen Kartenbilder reiche ich nach, sobald diese auf YGOWIKI verfügbar sind)

      Spoiler anzeigen


      Wachdrache Andrake kann weder durch seinen eigenen Effekt Spezial- noch normalbeschworen werden und ist somit auf andere Karten angewiesen oder komplett Tot auf der Hand.
      Wird er dann durch externe Karteneffekte von der Hand oder dem Deck beschworen, werden seine Grund ATK zu 4000 für 2 Züge. Kommt er vom Friedhof oder den verbannten Karten aufs Feld, könnt ihr ein Monster vom Gegner zerstören. Auch wenn es mit Elpy/Pisty nicht schwer ist, Andrake zu beschwören ist der Mehrwert den die Karte bringt recht gering und das Brick Risiko ziemlich hoch.


      Garmides kann sich specialn indem X Normale(s) Monster auf den Friedhof gelegt werden. Diese/s muss/müssen vorher nicht auf dem Feld gewesen sein. Spielt ihr also Zwillings Twister und werft ein normales Monster ab, so könnt ihr Garmides auch specialn. Natürlich gibt es bessere Methoden, um Karten in den Grave bekommen. Törichtes Begräbnis, Drachenschrein, Drachenschlucht nur mal als Beispiel. Auch könnte man einfach aus dem normalen Monster eine Link Spinne machen, um den Effekt zu triggern. Möglichkeiten die Karte zu beschwören sind also da, aber es gibt trotzdem einfachere Methoden einen Drachen für weitere Link Plays aufs Feld zu bringen, auch ohne das potenzielle Bricks wie Vanillas und unerwarteter Dai gespielt werden müssen.
      Der zweite Effekt von Garmides kann gewisse Starthände zwar entbricken, indem man z.B. einen Destrudo abwirft und Garmides wieder hinzufügt, allerdings benötigt dieser auch Setup und da beide Effekte nur einmal pro Spielzug aktiviert werden können, kann man auch keine krassen Plays à la "ich werfe ein Vanilla ab um Garmides zurück zu geben und special ihn dann wieder" durchführen, was auch diese Karte (leider) in meinen Augen recht schwach macht.


      Auch Promineses setzt voraus, dass dieser sich im Friedhof befindet, wenn normale Monster auf den Friedhof gelegt werden, um sich von dort aus selbst zu specialn. Verlässt er das Feld, wird er verbannt. Der Unterschied hierbei liegt darin, dass er sich selbst in den Friedhof legen kann, indem er ein Drachen Monster wählt und diesem 500 ATK gibt.
      Ist das jetzt gut? Eigentlich nein. Ich muss wirklich zu allen 3 nicht Link-Effektmonstern sagen, dass diese keine guten Effekte haben.

      Promineses ist aber zumindest in Kombination mit Priesterlicher Drache Nuit wirklich stark. Dieser ist zwar nicht in allen Varianten des Decks vertreten, macht aber wenigstens dort wo er gespielt wird Promineses zu einer Karte, die ich empfehlen würde, daher führe ich das hier mal aus. Von Nuit hat man dann nämlich theoretisch 6 Kopien (Dank Priesterliches Siegel der Einberufung) im Deck und er beschwört ein Normales Monster aus dem Deck, wenn er als Ziel für einen Karteneffekt gewählt wird(was Promineses tut). Diese kleine Synergie macht aus Nuit/Siegel + Promineses und einem extender schon allein ganz solide Boards, wenn uns Needlefiber irgendwann mal erreichen sollte sogar als 2 Karten Combo schon.


      Da es wie gesagt noch keine Karten gibt, die Wachdrachen für Effekte erwähnen, könntet ihr diese Karte theoretisch auch durch andere Vanilla Drachen Empfänger ersetzen. Mit 0 ATK und Stufe 2 öffnet die Karte nicht wirklich viele Möglichkeiten und selbst wenn Needlefiber uns erreicht würde ich persönlich vermutlich sogar eher Galaxieschlange spielen als Justicia, da sie mehr ATK hat und vom Attribut Licht ist. Falls ihr jedoch davon ausgeht, dass eine 2100er DEF Wall als gesetzte Karte euch eher rettet (wobei dann ohnehin alles zu spät ist..) dann spielt Justicia oder denkt darüber nach Alexandrit Drache stattdessen zu spielen, da dieser wenigstens etwas entsorgen kann.(ist dafür kein Empfänger)

      Link Monster: (die korrekt skalierten und deutschen Kartenbilder reiche ich nach, sobald diese auf YGOWIKI verfügbar sind)
      Spoiler anzeigen


      Elpy ist die erste wirklich gute Karte, leider benötigt diese ein wenig Setup. Wenn diese Karte nach links zeigt, und ein anderes Link Monster auf die selbe, noch leere Zone, könnt ihr Elpy nutzen um einen X beliebigen Drache aus dem Deck zu specialn. Ich habe mir die Arbeit gemacht und die ganze Yugi Datenbank nach sinnvollen Targets durchsucht, bin dadurch aber leider auch nicht sehr viel schlauer geworden als andere vor mir auch schon.

      Weiter unten im Deckbau/Support Bereich findet ihr eine Liste der Karten, in denen ich zumindest ein bisschen Potenzial gesehen habe, hier aber mal die Core Karten:

      Der wichtigste Combo enabler ist hierbei doch der rotäugiger finsterer Metalldrache, da dieser nicht once per Turn bei jedem betreten des Feldes ein Drachen Monster wiederbeleben kann und so tonnenweise Material generiert.


      Pisty kann quasi dasselbe wie Elpy, jedoch holt er das Monster aus euren verbannten Karten bzw. eurem Friedhof und nicht aus dem Deck.(wobei der Friedhof eigentlich gängiger ist, da sich dort in der Regel wieder der zuvor aus dem Deck beschworene Red Eyes befindet)


      Nachdem ihr mit Pisty, Elpy, Red Eyes, Saryuja und einem X-beliebigen Drachen immensen Kartenvorteil generiert habt, linkt ihr normalerweise Saryuja und Red Eyes in Agarpain über die Zone, auf die Pisty noch zeigt und könnt so einen X-beliebigen Drachen aus dem Extra Deck specialn. Meistens ist dieses beschworene Ziel im Normalfall sehr schwer zu beschwören und in der Lage einen Effekt des Gegners zu negieren, was die Karte wirklich spielstark macht.
      Im Deckbau / Extra Deck Bereich weiter unten findet ihr die dafür geeignetsten Ziele


      Zauber: (die korrekt skalierten und deutschen Kartenbilder reiche ich nach, sobald diese auf YGOWIKI verfügbar sind)
      Spoiler anzeigen


      Wachdrachen Schild Ist in den gängigen Methoden, die stumpf das Board mit Negates vollkleistern leider relativ unbrauchbar, da der ATK Boost sich auf 400 beläuft,(Borrel oder Saryuja) die Karte keine Combo erweitert und der Schutzeffekt erneut voraussetzt, dass normale Monster im Deck/Hand sind. Da würde ich bei Bedarf eher zu 2x Landformen und 1x Magisches Brecherfeld raten, wobei ich selbst das als zu schwach/situativ empfinde.


      Weltvermächtnis Wachdrache ist vom Design eine sehr schöne und faire Karte, die noch relevanter wird, wenn ihr keine Crusadia Variante spielt. (Da Crusadia Spatha Elpy in die passende Zone schieben kann)
      Neben einem eingebautem Monster Reborn bei Aktivierung der Karte könnt ihr euch einen ausgewählten Drache im Friedhof theoretisch auch auf die Hand nehmen. Der zweite Effekt ermöglicht es z.B. einen Elpy oder Pisty für das Nutzen seines Effektes in eine andere Zone zu verschieben. Ohne Crusadia Spatha kann dieser Effekt alleine den Unterschied zwischen funktionieren und nicht funktionieren eurer Combo machen. Da sie nur 1x pro Spielzug aktiviert werden kann empfehle ich maximal 2 Kopien und bei Bedarf 1 Landformen zusätzlich zu spielen.



      Fallen: (die korrekt skalierten und deutschen Kartenbilder reiche ich nach, sobald diese auf YGOWIKI verfügbar sind)
      Spoiler anzeigen


      Wachdrachen Katastrophe klingt erstmal stark, aber wenn man genauer drüber nachdenkt ist sie eigentlich gar nicht mal so gut. Erstmal ist es eine Falle das bedeutet in Zug 1 bringt sie euch für das aufbauen eines Boards gar nichts, hättet ihr stattdessen einen extender mehr, könntet ihr dem Gegner eventuell auch eine Karte mehr negieren/zerstören/Verbannen.
      Habt ihr sie dann beim Going first doch mal gesetzt, (-1) müsst ihr als Kosten noch einen Drache Tributen (-2) und 2 Karten wählen (Ja, ihr könnt nicht nur eine wählen, ihr müsst 2 Targets wählen) um dann wirklich mal etwas zu zerstören und das Minus auszugleichen. Aber da die Karte weder negiert, noch verbannt oder sonst irgendetwas nützliches tut und dazu noch Once per Turn ist gibt es leider besseres und schnelleres removal in anderen Karten.


      Wachdrachen-Kernerwachen
      Ein Monster Reborn, welches auf Kosten eines Effektmonsters der Hand, welches ihr eventuell für Combos gebraucht hättet, ein Vanilla Monster aus dem Friedhof, der Hand oder dem Deck specialt. Macht absolut keinen Sinn in meinen Augen, auch wenn das Drachen Monster ein Empfänger sein kann.
      Wieder ist die Karte einfach zu langsam und eine Ash auf den Discard ist einfach zu schmerzhaft, bzw kann die Karte in der End Phase einfach geschossen werden.
      Als Schnellzauber hätte mir die Karte glaube ich ganz gut gefallen, schade..



      5. Deckbau
      Spoiler anzeigen


      Zunächst sei gesagt,
      dass einen guten Deckbau auszeichnet, dass ihr in mindestens 8 von 10 Testhänden auf Saryuja kommt und darüber hinaus dann erneut in weiteren 8 von 10 Fällen einen zusätzlichen Drache zum specialn auf der Hand habt um in Pisty zu gehen.
      Scheitert es an ersteren, so solltet ihr eure Engine konstanter machen und Extender hinzufügen sowie Bricks entfernen. Scheitert es an zweiterem, müsst ihr mehr Drachen Monster hinzufügen, oder Karten die ihre Beschwörung ermöglichen. Ich persönlich bin so auf einem Build mit 34 Monstern gelandet um zufrieden zu sein.

      5.1 Support
      Spoiler anzeigen

      Bevor wir über die einzelnen Varianten der Guardragon Decks sprechen, macht es Sinn den allgemein gültigen Support erstmal vorzustellen, da dieser sich sonst divers oft überschneiden würde.

      Beginnen werden wir mit den Monstern:


      Die beste Karte in eurem Deck und in jeder Variante Pflicht. Die Karte ist zurecht auf 1, da ihr Effekt mehrmals benutzt werden kann, immer wenn sie das Feld erneut betritt.
      Da ihr die Karte in der Regel mit Elpy aus dem Deck holt, den Effekt nutzt, sie weiter linkt und anschließend wieder mit Pisty aus dem Friedhof holt, könnt ihr den Effekt erneut benutzen. Mit Wiedergeburt oder Nachfolge des Weltvermächtnisses ist theoretisch auch eine dritte oder vierte Verwendung des Effektes denkbar und generiert dabei so extrem viel Link Material, dass die Karte zurecht als MVP des Decks bezeichnet werden kann.


      Ein wichtiger aber leider auch teurer (life points) Combo extender, der sowohl von der Hand als auch vom Friedhof genutzt werden kann. Wählt ihr ein Stufe 3 Monster als Ziel seiner Beschwörung, so könnt ihr mit einem Level 4 Monster auf den Kalliberlade wilddrache gehen, was die Karte schon sehr mächtig macht.
      Wählt ihr ein Stufe 4 Monster als Ziel könnt ihr damit Cyberse Quantendrache oder F.A. Tagesanbruchs Dragster zum Negieren von Zauber- und Fallenkarten bauen.
      Die Flexibilität, die einfache Beschwörung, der Typ und die Eigenschaften sind alles Faktoren, welche die Karte in meinen Augen zu einem Must have in dem Deck machen.


      Eine etwas schwächere und situativere Form von Destrudo, ihr müsst ihn nämlich zunächst in den Friedhof bekommen und ein leeres Feld haben um ihn zu specialn. Deshalb werden auch weiter unten Karten wie Drachenschrein, Drachenschlucht und Törichtes Begräbnis gespielt.
      Leider bringt Darkwurm halt auf der Hand (beim nachziehen) eher wenig, weshalb ich mehr Kopien von Destrudo und vielleicht nur eine bis zwei Kopien von Darkwurm empfehlen würde.


      Eine extrem unterschätzte und alte Karte die endlich wieder an Bedeutung gewinnt. Nicht nur könnt ihr ihn kinderleicht beschwören (in Hieratic und Crusadia ist direkt zu Beginn des Zuges meist ein Licht Monster im Friedhof), sondern ist er ein valides Target für die Link Beschwörungen und gibt euch beim verlassen des Feldes sogar Kartenvorteil. Da ihr meist (außer in Red eyes) eher Licht Monster im Friedhof habt als Finsternis Monster solltet ihr diesen 3x Spielen und das Gegenstück hingegen nur 1-2x.


      Das Gegenstück zum schwarzen Drache, lässt sich beschwören indem ihr ein Finsternis Monster verbannt. Dieses ist idealerweise der schwarze Drache selbst und den Weißen habt ihr euch zuvor durch den Effekt des schwarzen Drachen der Hand hinzugefügt.
      Wenn ihr ihn erst mit Saryuja nachzieht, ist dies auch nicht so schlimm, lediglich auf der Starthand ist die Karte nicht so gut, weshalb ich von 3 Kopien im Deck definitiv abraten würde.


      Neben dem meiner Meinung nach stylischsten Artwork in der Geschichte von Yugioh fungiert diese Karte in eurem Deck lediglich als Handtrap, beschwören werdet ihr sie nicht.
      Zugegebenermaßen ist die Karte auch nicht die aller stärkste, aber die Interaktion mit Cyberse Quantendrache und Sauravis wird es euren Gegnern wirklich schwer machen, euer Board abzuräumen. Eventuell als Side Option gegen Decks die viel Zielen und schießen denkbar, vom Main Deck würde ich im competetive play jedoch abraten.


      Diese Karte ist eigentlich wie geschaffen für ein Drachendeck. Müsst ihr Second gehen und euer Gegner startet Link plays, könnt ihr bis zu 5 Karten ziehen, 4 davon zurück mischen und Phantazmei specialn.
      Ihr entbrickt also nicht nur zu beginn des Duells an schon eure Starthand, sondern startet mit einem 2400er Monster vom Typ Drache und der Eigenschaft Finsternis.
      Als wäre das nicht genug könnt ihr noch zielende Effekte negieren.


      Diese Karte wird gern in Kombination mit 2x Strand von Kyotou und 1x Landformen gespielt um mithilfe der Kaiju Zählmarken 2-3 Karten Pro Spielzug, auch mehrmals pro kette zu negieren & zu verbannen. Da die Karte auch suchbar durch den Spielfeldzauber ist, und Gameciel durch Saryuja gespecialt werden kann, sollt man diese Option stets auf dem Schirm haben.


      Ein Reset für das Deck, theoretisch echt super um die Combos direkt nochmal zu wiederholen, jedoch fehlen in der Praxis in Folgezügen die nötigen Handkarten dazu.

      Angesprochene Ziele die für Elpys Beschwörung aus dem Deck interessant sein könnten wären:

      Spoiler anzeigen


      Ein Bossmonster, welches nicht angezielt und "gekaijut" werden kann und zudem eine Handkarte des Gegners wegnehmen kann.


      Wenn ihr diesen weiterlinkt, könnt ihr Rotäugiger Finsterer Metalldrache aus dem Friedhof holen, auch ist dieser für Comeback Plays und Folgezüge nicht schlecht. In Chaos Varianten aber natürlich deutlich stärker.


      Kann 2x angreifen und ist immun gegen zielende Fallen. Sehr situativ aber ich wollte die Karte zumindest noch gezeigt haben ..


      Zauberkarten:


      Ist quasi eine weitere Kopie von törichtes Begräbnis und kann in den Varianten mit normalen Monstern und den Themeneigenen Wachdrachen (in einer puren Variante) noch mehr glänzen, indem sie direkt 2 Monster auf den Friedhof legt.

      Quasi ein permanenter Drachenschrein, welcher leider einen Discard voraussetzt. Wenn die Dragunity (Dracheneinheit) Variante an Popularität gewinnt und das Link Monster erscheint wird diese Karte eventuell relevanter.


      Macht dann Sinn, wenn ihr mehrere Kopien von once per Turn Spielfeldzaubern spielen wollt oder eine Auswahl an Spielfeldzaubern im Deck habt (Drachenschlucht, Weltvermächtnis, Schwarzer Garten, Magisches Brecherfeld, Strand von Kyoutou)


      Für die oben angesprochenen Kaiju Plays benötigt


      Legt euch ein beliebiges Monster in den Friedhof, was in diesem Deck gerade in Kombination mit Destrudo, Darkwurm etc viele Möglichkeiten eröffnet.


      Quasi eine zweite Kopie von Wiedergeburt, die allerdings ein wenig Setup benötigt.


      Wie oben erwähnt ist eine Wiedergeburt von Rotäugiger finsterer Metalldrache schon sehr vorteilhaft, aber auch andere Karten wie Goliath, gegnerische Handtraps oder Link Monster die ihr für Combos genutzt habt sind valide Targets. Die Karte ist definitiv Pflicht.


      Da eure größte Schwäche eine Handtrap auf die Effekte von Elpy Pisty oder Agarpain ist, solltet ihr diese Karte definitv 3x im Main Deck haben, einen besseren Schutz gibt es nicht.


      Schnellstart ist in kombination mit Rokket Karten ebenfalls ein sehr starker extender. Zwischen Stufe 1 und 4 könnt ihr theoretisch euer Wunsch target auswählen, meine Wahl fällt auf Magnarakkete Drache da er Dark ist un 1800 ATK hat.

      5.2 Extra Deck
      Spoiler anzeigen

      Mit der selben Begründung wie bei den Support Karten führe ich hier schon mal alle Karten auf, die in jedem Fall notwendig / sinnvoll für das Guardragon Deck sind, unabhängig von der letztendlich ausgewählten Variante.


      Neben den Themeneigenen Link Monstern definitiv die (Combo Orientiert) beste Karte im Deck. Ohne nicht mindestens einen Saryuja würde man in dem Deck weder auf genügend Material zum Beschwören aller benötigten Karten kommen, noch hätte man die Zonen in die man die Karten rein beschwört verfügbar.
      Die zweite Kopie kommt zugegebenermaßen nicht so oft zum Vorschein wie die erste, kann aber auch oft den Unterschied machen ob letztendlich 3 oder 4 Negates auf eurer Seite liegen.


      Mindestens dann Pflicht, wenn ihr keinen Borrelsword zur Verfügung habt.
      Kommt dann zum Vorschein, wenn ihr entweder mit einem 2. Saryuja keinen weiteren Negate legen könntet oder z.B. wenn ihr gegen Altergeist o.ä. spielt damit man euch mit Karten wie Melusuche keine Karten entsorgt.
      Auch kann das reduzieren der ATK gegen andere T2 Decks wie ABC oder Dinosaur Shaddoll nützlich sein, um eure restlichen Monster vor der Zerstörung durch Kampf zu schützen, da diese nicht immer die 3000+ Marke an ATK knacken.


      Die empfehlenswertere Version von Borreload. Nachdem ihr unter eine eurer beiden EMZ schon ein Monster mit Agarpain beschworen habt, genügen die 2 zusätzlichen Zonen die Borrelsword euch gibt im Normalfall, um weitere 2 Negates hinzulegen. Darüber hinaus ist die Karte schon fast allein in der Lage einen OTK zu setzen.


      Wenn ihr schon wisst, dass ihr gegen Zauberkartenabhängige Decks wie Sky Striker oder Pendulum ran müsst, so ist dies definitv die Beste Wahl für eine Beschwörung durch Agarpain. Manuell XYZ beschwört ihr diese Karte im Normalfall nicht, wobei dies mit Blue Eyes möglich ist.


      Wollt ihr lieber Monstereffekte negieren ist das beste Ziel für Agarpain wohl der gute alte Kristallflügel Synchrodrache. Je nachdem was euer Gegner für ein Deck spielt macht die Karte mehr Sinn als Nummer 38, zudem solltet ihr bedenken, dass ihr damit auch Handtraps negieren könnt. (wobei diese bestimmt schon gekommen wären zu dem Zeitpunkt)

      (die korrekt skalierten und deutschen Kartenbilder reiche ich nach, sobald diese auf YGOWIKI verfügbar sind)


      Die beste Synchrokarte in den Deck. Sie kann einfach alle Effekte negieren, wenn sie beschworen wurde, während ein Link Monster im Friedhof war, welches ausgerüstet werden kann. Meistens ist dieses ein Saryuja, also erhält Kalliberlade Wilddrache neben 4 Negates als Quick effect (jede Runde trotzdem nur einen) noch 1400 ATK und ist damit bei 4400. Da man diesen allerdings noch relativ einfach mit Destrudo beschwören kann, holt man diesen in der Regel nicht durch Agarpain aufs Feld.


      Ein durch Handtraps und Destrudo sehr einfach zu beschwörender Negate für Zauber und Fallenkarten. Leider ist die Karte nicht vom Typ Drache, weshalb sie erst relativ spät beschworen werden kann (nachdem Agarpain das Feld verlassen hat). Auch die Stats lassen zu wünschen übrig.
      (die korrekt skalierten und deutschen Kartenbilder reiche ich nach, sobald diese auf YGOWIKI verfügbar sind)


      Eine extrem unterschätzte Karte wie ich finde.
      Im aktuellen Meta zielen fast alle Effekte, also könnt ihr eure Negates so wunderbar vor Entsorgung schützen. Falls doch mal Massenzerstörung in Form von Schwarzes Loch, Raigeki oder ausgeglichener Zweikampf kommt, könnt ihr diese noch mit euren Negates aufhalten. Lediglich Kaijus würden diese Karte umspielen.
      Ich werde es noch weiterhin ausgiebig testen, behaupte aber, dass 2 geschützte Negates in vielen (gewiss nicht allen) Duellen wertvoller sind als 3 nicht geschützte.


      Ist zugegeben nicht die beste aller Karten, allerdings liegen die Zonen günstig und ihr könnt damit euren Agarpain/Pisty entsorgen um nicht mehr unter dem negativ Effekt zu leiden, nur Drachen specialn zu können. Damage Step Effekte zu negieren ist zwar noch ein ganz nettes Feature allerdings weiß euer Gegner ja auch, dass ihr dies könnt, zudem sind diese auch recht selten. Der letzte Effekt wird wohl kaum Verwendung finden, könnte euch aber falls die Karte wirklich einen Zug liegen bleiben sollte noch mal Zugang zu Kalliber Karten gewähren.


      Am besten in Red und Blue Eyes Varianten, wo mit Drachenschrein hochlevlige Monster in den Friedhof gelegt werden, die ihre Effekte ohnehin nicht benötigen. Kann aber auch eine bessere Alternative zu Agarpain sein, falls ihr seinen Effekt sowieso noch nicht nutzen könntet und einen Marker nach unten für nur 2 Materialien benötigt.


      Fallen sind leider sehr langsam und außer in vereinzelten Decks wie Altergeist werden so gut wie keine in den meisten Decks gespielt, was die Karte für mich eher zu einer guten Side Deck Option macht, dort aber situativ echt glänzen kann.

      Hier noch die restlichen Ziele die für Pisty in Frage kommen:


      Glühender Rotdrachen Erzunterweltler Abyss negiert alle offenen Karten und specialt einen Empfänger, falls er Schaden zufügt.



      Wird nur benutzt um auf Nummer 95 zu kommen.


      Ein fetter Body auf dem Feld, welcher Einblick ins gegnerische Deck gibt und Archendrache und Goliath (in Varianten mit Vanillas noch Weltkelch Wachdrache) auf den Friedhof legt, um in der gegnerischen Standby Phase Goliath vom Friedhof zu holen und um das gegnerische extra Deck zu deaktivieren.

      Ein paar alternative Ziele die ich euch noch gezeigt haben möchte wären folgende:

      Spoiler anzeigen


      Macht es Decks schwer, die nur zielende/zerstörende Effekte haben und kein nicht zielendes removal, Karten die verbannen, oder andere zurückmischen.


      Das von den Base Stats gesehen größte Monster welches ihr beschwören könnt.


      Bietet ausgezeichneten Schutz für eure restlichen Monster.


      Negiert alles auf Kosten eines Tributes, sprengt dafür aber auch das gegnerische Board.


      5.3 Varianten
      Spoiler anzeigen

      Kurzes Vorwort:
      Was auf jeden Fall schön ist, ist das man das Deck mit einer Vielzahl anderer Deckthemen kombinieren kann.
      Nein wirklich; ist zwar immer eine Frage wie konstant das ganze am Ende läuft aber ich möchte euch nur kurz Inspiration geben, mit wie vielen Archetypes das Deck tatsächlich spielbar ist:
      Crusadia, Blue eyes, Red Eyes, Hieratic, World Chalice, Dragunity, Pendulum, Chaos, Danger, Pure, Lunalight, Kaiju, Buster Blader, Plants, Thunder Dragon, Galaxy, Rokket, Felgrand...

      Ich hoffe ihr könnt es mir verzeihen, wenn ich nicht bei jeder dieser Varianten sehr weit in die Tiefe gehen kann. Vieles wiederholt sich ja auch, da die Kernstrategie der Wachdrachen nunmal darin besteht das Feld mit Drachenmonstern zu füllen.
      Für am spielstärksten und verbreitetsten halte ich persönlich Kombinationen mit Crusadia, Hieratic, Red Eyes und Blue eyes, daher werde ich auf diese Themen genauer eingehen. Falls uns bald neuer Support in Form von Needlefiber oder Themeneigenen Linkmonstern von Dragunity und World chalice erreichen, werden diese vermutlich ähnlich stark und ich werde diese ergänzen oder schwächere Varianten ersetzen.

      Wenn ihr eine Deckliste eines nicht näher aufgeführten Archetypes mit uns teilen möchtet, schickt mir bitte eine PN, dann füge ich diese im Decklisten Bereich ein :)

      Crusadia

      Spoiler anzeigen

      Nun zu meinem Favorit - Crusadia.
      Neben der zusammenhängenden Story (mit der ich mich wirklich so gut wie überhaupt nicht auseinander gesetzt hab, Shame on me) passen diese Decks auch von ihren Effekten und der Spielweise einfach so gut zusammen, dass ich mich einfach gezwungen gefühlt habe, die Karten allesamt schlagartig zu bestellen.

      Direkt vorab solltet ihr euch aber bewusst sein, dass der Stempel für Budget Decks verschwindet sobald ihr euch den Guardragons nähert, das Extra Deck kann ziemlich kostenintensiv sein.

      Ich muss zwar leider auch zugeben, dass das Deck mit Crusadia am Ende des Zuges eigentlich nicht mehr so viel zu tun hat (sämtliche Spells und Traps wurden gecuttet), da wir nur die 15 Kopien der Main Deck Monster ausnutzen, um die Link Leiter auf Spatha hochzuklettern und Draco zu suchen, aber wenn fast 40% des Main Decks aus Crusadia besteht, ist das Deck auf jeden Fall würdig, als Crusadia Guardragon bezeichnet zu werden.

      Alle Crusadias lassen sich 1x pro Spielzug von der Hand in Zonen specialn auf die ein Link Monster zeigt.


      Durch Crusadia Magius als Link 1 ist es somit kinderleicht Crusadia Draco zu suchen.


      Crusadia Draco ist ein Drache, der für die Linkbeschwörung von Elpy/Pisty genutzt werden kann.


      Mit Crusadia Spatha wird Elpy dann verschoben und ihr könnt direkt Rotäugiger Finsterer Metalldrache aus dem Deck holen, Draco wiederbeleben und habt einen Instant Saryuja für 2 Crusadia Handkarten nur auf Kosten der normalbeschwörung.

      Ihr könnt also wenn alle Effekte bis dahin durch gehen ein weiteres Monster von der Hand specialn und habt auf eurer Hand noch die besten 5 der 8 Karten, welche zwischenzeitlich durch Saryuja auf eurer Hand waren.

      Die genaue Combo kann ich euch weiter unten noch erklären, hiermit wollte ich euch lediglich den nutzen von Crusadia in dem Deck näher bringen, sehr leichte spezialbeschwörungen, sowie einen such- und verschiebbaren Drache.

      Die primäre win condition liegt also nicht auf Crusadia Equimax und einen OTK, sondern das aufbauen eines massiven Boards mit vielen Negates, wobei ein OTK im going Second immer noch möglich ist. (1 Kopie von Equimax sollte man noch spielen für genau diesen Fall)

      Weitere massive Vorteile die Crusadia mit sich bringt (neben dem suchbaren Drache) sind folgende:
      - Mit Magius habt ihr ein Licht Monster im Friedhof und könnt schwarzer Drache Kollapsschlange specialn
      - Mit Elefun und Leonis habt ihr Zugang zu Naturia Ungeheuer


      - Reclusia Arboria und Leonis sind Stufe 3 Monster, die Destrudo auf Stufe 4 bringen und Zugang zu Kalliberlade Wilddrache ermöglichen

      - Crusadia Maximus ermöglicht in Kombination mit Equimax je nach Board und Zonenwahl des Gegners relativ konstant einen OTK
      Spoiler anzeigen


      Dieser verdoppelt den Kampfschaden von Equimax. Habt ihr beispielsweise einen Kaiju oder euer Gegner ein anderes Monster mit 3100+ ATK über eurer EMZ, so kommt ihr je nach Board auf 6800-19400 Schaden mit einem Angriff.




      - Mit Rettungskatze ist eine 1 Karten Combo möglich

      Natürlich hat auch diese Variante ihre Schwächen.
      -Eure normalbeschwörung ist Gold wert und eine Negation auf diese tut extrem weh
      -Handtraps auf Magius, welche verhindern, dass ihr an euren Draco kommt können auch Schmerzen, ein Oger ist nicht schlimm.
      - Ihr habt wenig Comeback Play. Die Crusadias machen aus dem Friedhof gar nichts mehr, hat euer Gegner einmal euer Board entsorgt könnt ihr nur noch sehr wenig tun.

      Als letzten Tipp möchte ich euch noch Crusadia Aufschwung + Regulex als Side Deck Option mit auf den weg geben, welcher es euch ermöglicht jedes Monster des Gegners 1x mit Equimax anzugreifen. Normalerweise geht man in dem Deck niemals auf Regulex um den Field spell zu suchen, aber wenn ihr wisst euer Gegner legt ohnehin in Runde 2 going first Monster aufs Feld, warum solltet ihr euch die Möglichkeit dann nicht offen halten?


      Pure
      Spoiler anzeigen

      Wie schon erwähnt ist die Pure Variante nicht wirklich die empfehlenswerteste.

      Wenn ihr wirklich möglichst viele der Themeneigenen Karten spielen möchtet, solltet ihr das Deck mit Combo extendern als eine Art Guardragon Turbo bauen. Ihr könnt also die Priesterlich Engine, Karten wie Destrudo und Darkwurm, Rotäugiger, sowie alle möglichen Arten von Wiedergeburten und Törichtes spielen um das Deck möglichst schnell ins Rollen zu bringen.
      Von Wachdrachen Kernerwachen und Schild Rate ich trotzdem bewusst ab, Katastrophe müsst ihr für euch mal testen, ich bin jedoch kein Freund davon.

      Eine Liste könnte wie folgt aussehen:
      Als Wachdrachen Core etwa:
      3x Promineses
      1x Andrake
      3x Garmides
      2-3 Vanillas eurer Wahl Alexandrit als beispiel, wenn es euch wirklich um Wachdrachen geht eben Justicia)
      3x Weltkelch - Wachdrache
      2-3x Weltvermächtnis - Wachdrache

      Extender die noch relativ Spielstark sind wären folgende:
      Drachenschrein, Wiedergeburt, Nachfolge des Weltvermächtnisses, Törichtes Begräbnis, Drachenschlucht, Landformen, Unerwarteter Dai, Destrudo, Darkwurm, Priesterlicher Drache Nuit, Priesterliches Siegel der Einberufung, Schwarzer Drache Kollapsschlange, weißer Drache Lindwurmstrahl, Rotäugiger Finsterer Metalldrache, Amorphage Goliath.

      Im extra Deck könnt ihr für Justicia noch Naturia Barkion und Link Spinne hinzufügen.


      Hieratic (priesterlich)
      Spoiler anzeigen

      Da im TCG noch das Priesterlich Drachen Link Monster fehlt ist priesterlich aktuell eigentlich nur eine alternative Methode um Link Material zu generieren.
      Mit dem Priesterlichen Siegel der Einberufung habt ihr quasi 6 Kopien von Priesterlicher Drache Nuit im Deck.





      Dieser holt normale Monster aus dem Deck wenn er als Ziel gewählt wird, weshalb Promineses und Destrudo als Support gespielt werden.

      Euer Deck könnte wie folgt aussehen:

      Core:
      3x Promineses (wählt Nuit als Ziel, generiert massiven Kartenvorteil)
      3x Destrudo (wählt Nuit als Ziel, generiert Kartenvorteil)
      3x Priesterlicher Drache Nuit (ist das Ziel)
      3x Priesterliches Siegel der Einberufung (sucht das Ziel)
      2-3 Vanillas (Justicia, Alexandrit) Ziele für nuit
      1x Chaos Imperatordrache


      2x Unerwarteter Dai

      3x Drachenschrein

      Support:
      Beliebige oben aufgeführte Support Engines (Schwarzer & Weißer Drache, Destrudo, Darkwurm, Reborn, Nachfolge, Rotäugiger, Goliath, Archendrache, Weltvermächtnis, Called)

      Das Extra Deck weißt außer Link Spinne keine Besonderheiten gegenüber anderen Varianten auf.


      Blue Eyes
      Spoiler anzeigen

      Diese Variante Unterscheidet sich nun wirklich mal massiv von den restlichen.
      Die größten Vorteile der Blue Eyes Variante sind, dass man selbst Rank 8 Xyz Beschwörungen durchführen kann, von der Drawpower des Decks profitiert und außerdem Karten wie Rückkehr der Drachenherren und Drachenschrein noch stärkere Extender sind als in anderen Decks.


      Sorgt für Konstanz.


      Ein drittes Monster Reborn und das sogar mit Schutz.


      Konstanz.

      Die beiden Steine lassen sich direkt in Elpy Pisty oder Agarpain/Zwillingsdreieck Drache weiterlinken, gelangen so auf den Friedhof auf verschaffen Kartenvorteil.


      Entsorgt euch einen zuvor beschworenen Stein und specialt einen Blue eyes vom Deck. Schlägt also 2 Fliegen mit einer Klappe.


      Wird nach der Beschwörung und weiterlinken meistens vom Friedhof verbannt um Karten zu recyceln und plus zu machen.


      Sucht ganz simpel euren Blue eyes.

      Gerade mit einer Raubpflanzen und Brillant Fusion Engine sind wirklich heftige Combos möglich.
      dafür benötigt ihr folgende Karten:


      Leider auf 1, ihr könnt sie dafür mehrfach suchen.


      Diesen müsst ihr für die Brillante Fusion auf den Friedhof legen, sonst hat sie keinen großen nutzen.


      Sucht euch die Fusion, spielt sie 1x.


      Specialt euch Lillienkobra um die Fusion zu suchen.


      Specialt euch ragwurz, welcher darauf hin kobra specialt und die Fusion sucht..


      Verschafft euch eine weitere Normalbeschwörung


      Relativ leicht zu beschwören da der weiße Drache mit den Steinen suchbar ist.


      Suchbar durch Steine und Zauberkarten.

      Dadurch dass Agarpain in der Lage ist euch einen Kristallflügel / 38 / Erzunterweltler zu legen und ihr selbst noch über ein Galaxieaugen Monster auf Nummer 95 kommt, seht ihr sowohl beim first gehen schon was für ein Deck euer Gegner spielt, als auch könnt ihr Tapferer archendrache, Amorphage Goliath und ein beliebiges Drachen Monster in den Friedhof legen, archendrache in der Standby Phase des Gegners verbannen, Goliath specialn und somit sein extra Deck deaktivieren.

      Als letzte Tech in diesem Deck möchte ich euch noch den Chaos Drache empfehlen.


      Flexible Karten sind ohnehin von Vorteil, diese verbindet alles was ihr benötigt und lässt sich leicht beschwören und sinnvoll weiterverwenden.

      Das restliche Deck wird mit dem Rotäugigen finsteren metalldrachen, Goliath, Drachenschrein, Weltvermächtnis Wachdrache, Goliath, Veiler, Reborn und Succession aufgefüllt.

      Außer den Geisterdrachen und einem Galaxieaugen Rang 8 Monster für Nummer 95 unterscheidet sich das Extra Deck jedoch nicht wirklich von anderen Varianten. Dank Seraphnit habt und Nummer 90+95 habt ihr leider keinen Platz um noch mehr Spielereien einzubauen.


      Kann sowohl für einen Zug Synchro Licht Drachen als Schnelleffekt vom Extra aufs Feld bringen, als auch Friedhof Effekte negieren. Die Karte kann zudem gut stallen mit ihren 3000 DEF.


      Das sinnvollste Target, welches letztendlich trotzdem nur für Nummer 95's Beschwörung ausgenutzt wird.


      Diese Karte zu beschwören hat schon etwas für sich. Nicht nur legt ihr Goliath, Tapferer Archendrache + eventuell noch eine andere Karte die euch Vorteile verschafft in den Friedhof, sondern könnt ihr euch auch in Duell 1 einen Überblick über das gegnerische Deck verschaffen, und im go Second bis zu 8000 Schaden damit verursachen, davon abgesehen dass ihr einen 4000er Body auf dem Feld habt.

      Red Eyes
      Spoiler anzeigen

      Durch das spielen der Rotäugig Monster habt ihr nicht nur Zugang zu euren Wachdrachen Linkmonstern sondern auch Zugriff auf die Rang & Stufe 7 Bossmonster sowie Drawpower in Form von Verlockung der Finsternis. Die Combos in diesem Deck unterscheiden sich wirklich stark von den restlichen Varianten und so auch die Boards die am Ende erzielt werden.


      Das Vanilla Monster ist zum legen eurer Rank 7's und durch den schwarzen Metalldrachen suchbar.


      Der Metalldrache welcher auch durch Einer für einen gespecialt werden kann kann in Elpy und Pisty weiter gelinkt werden und bringt Destrudo für Synchrobeschwörungen auf Level 6. Sehr wichtig für eure Combos.


      Der Finstere Drache kann aufs Feld gebracht werden indem ihr einen Rotäugigen Schwarzen Drache als Tribut anbietet, da er suchbar ist und somit euren Red Eyes entsorgt ist die Karte ein gutes One of.


      Der MVP darf natürlich auch nicht fehlen, endlich passt er in das Deck.

      Weitere Finsternis Drachen die sich anbieten wären da Darkwurm, Destrudo und Oberster König Tor Null/Unendlichkeit


      Beide sind Stufe 7 und lassen sich mit einem Vanilla oder Meteoreinschlagsdrache zu Leuchtfeuer Metalldrache overlayen. Welchen von beiden ihr spielt ist euch überlassen, Unendlichkeit ist wohl die bessere Wahl.




      Mit Destrudo und einem Level 1 Monster beschwörbar.


      Burned eure Gegner wortwörtlich weg, ist zudem durch Zerstörung durch Effekte geschützt. Als letztes könnt ihr noch einen Red eyes aus dem Friedhof holen, nutzt diesen Effekt also auf jeden Fall bevor die Karte entsorgt wird.


      Sehr Spielstark in Kombination mit Schwarzer Metalldrache. Generiert haufenweise Kartenvorteil.


      Zusätzliche negates


      Wenn ihr Leise Stiefel in den Friedhof legt und diesen von da aus verbannt habt ihr 2 Kopien von Nebelklinge nur durch diese Karte setzen können, was 2 Monster Negates entspricht.
      Da alles Finsternis Monster sind ist die Karte wirklich immens stark.


      Das Target für Bardiche, welches vom Friedhof dann die zweite Kopie von der Falle sucht.


      5.4 Side Deck
      Spoiler anzeigen

      Für das Side Deck müsst ihr euch immer darüber im klaren sein, dass es da keine perfekte Vorlage gibt.
      Das Meta ändert sich ständig und darüber hinaus hat man persönlich noch gute oder schlechte Matchups die man entweder besonders mag oder hasst, auf die man sich im Side Deck eventuell speziell einstellen möchte. Noch weiter in die Tiefe gehend ist es von Event zu Event noch unterschiedlich welche Decks präsent sind und welche nicht.

      Daher gebe ich euch hier nur Empfehlungen von Karten die ich als sinnvoll empfinde.


      Macht das Matchup gegen Altergeist und andere fallenlastige control Decks sehr angenehm und ermöglicht es auch im go Second ungehindert seinen Zug durchzuführen.


      Da man mit 2 Karten combos schon kinderleicht Zugang auf Saryuja, Cyberse Quantum Dragon oder Rotäugiger Finsterer Metalldrache hat, ist es in dem Deck definitiv nicht schwer den Virus auszuspielen.
      Gegen Decks die sich fast ausschließlich auf die Aktivierung von Zauber- oder Fallenkarten konzentrieren (willkommen im Meta, Sky striker & altergeist) ist das aktivieren dieser Karte einfach der sofortige Sieg.


      Einfach das Beste generische Backrow Removal, vor allem tut die Handkarte in dem Deck weniger weh als in den meisten anderen, da Interaktionen vom Friedhof aus möglich sind.


      Hier ist zwar die normalbeschwörung sehr teuer, aber wenn ihr schon wisst das euer Gegner in Duell 2 X Karten setzt, die ihr damit deaktiviert, hat sie sich auf jeden Fall bezahlt gemacht.

      Gegen Trick Star und Sky Striker eine sehr gute Karte im going first, die euch massiven Kartenvorteil generiert.


      Das Nonplusultra gegen Thunder Dragon, auch gut gegen ABC und Burning abyss.


      Eine interessante Tech Karte gegen Sky Striker, da ihr sie mit Elpy aus dem Deck beschwören und den Friedhof des Gegners aufräumen könnt.

      Handtraps
      Hier liegt es wie immer an euch, welche ihr mögt und welche nicht.
      Oger, Ash, Veiler haben hier halt noch den Empfänger Vorteil, Sauravis und Phantazmei sind noch Drachen die ebenfalls Vorteile bieten, Kauz und Geistermädchen wiederum dürften die aktuell stärksten Karten sein (m.m.n).


      Instant win gegen Pendulum und Sky Striker.


      In einem Deck, welches so simpel Zugang zu Saryuja hat muss man diesen Zauberkarten Lockdown einfach erwähnen.


      Dank Saryuja ist es auch kein Hexenwerk mit Jinzo Fallendecks zu locken.


      Dank Saryuja und Rotäugiger Finsterer Metalldrache kann man das Extra Deck des Gegners locken, was fast allen Meta Decks sehr weh tut.

      Theoretisch noch stärker als Goliath, leider passt der Typ nicht so gut ins Deck wie Goliath.


      Da ihr ohnehin die bösen Jungs im Extra Deck habt, die nicht auf reguläre Weise beschwören werden könnt ihr auch diese Tech Karte siden, wobei hier ein bisschen Glück gefragt ist und das ganze im Match vermutlich nur maximal ein einziges mal funktionieren wird. Das kann allerdings auch genügen um zu gewinnen.


      Eine richtig starke go Second Karte, entsorgt ihr damit das Board des Gegners und baut anschließend 2-3 Negates in MP2 auf, habt ihr das Duell vermutlich in eurem nächsten Zug gewonnen.


      Eher go Second orientiert räumt ihr so zunächst die EMZdes Gegners frei und könnt anschließend einen Elpy oder Pisty daraus machen und legt zusätzlich ein Finsternis Monster in den Friedhof.

      Kaijus
      Machen im aktuellen Meta auf jeden Fall Sinn gegen viele Decks, würde ich aber trotzdem nur im Go Second empfehlen.


      5.5 Decklisten
      Spoiler anzeigen

      Guardragon Pure
      Spoiler anzeigen

      Main Deck: 40
      Monster: 25
      3x Wachdrache Promineses
      1x Wachdrache Andrake
      3x Wachdrache Garmides
      3x Wachdrache Justicia
      3x Weltkelch - Wachdrache
      1x Rotäugiger finsterer Metalldrache
      1x Amorphage Goliath
      3x Priesterlicher Drache Nuit
      3x Schwarzer Drache Kollapsschlange
      1x Weißer Drache Lindwurmstrahl
      2x Destrudo
      1x Darkwurm

      Zauber: 15
      3x Weltvermächtnis - Wachdrache
      3x Drachenschrein
      1x Törichtes Begräbnis
      1x Wiedergeburt
      2x Nachfolge des Weltvermächtnisses
      2x Unerwarteter Dai
      3x Priesterliches Siegel der Einberufung

      Extra Deck: 15
      2x Saryuja
      1x Kristallflügel Synchrodrache
      1x Nummer 38
      1x Nummer 90
      1x Nummer 95
      1x Zwillingsdreieck Drache
      1x Drillingsfeuerstoß Drache
      1x Wachdrache Elpy
      1x Wachdrache Pisty
      1x Wachdrache Agarpain
      1x Kalliberschwert Drache
      1x Kalliberlade Wilddrache
      1x Glühender Rotdrachen Erzunterweltler Abyss
      1x Naturia Barkion/Korallendrache

      Guardragon crusadia
      Spoiler anzeigen

      Main: 40
      Monster: 29
      3x Crusadia Arboria
      3x Crusadia Reclusia
      3x Crusadia Leonis
      3x Crusadia Maximus
      3x Crusadia Draco
      3x Schwarzer Drache Kollapsschlange
      2x Weißer Drache Lindwurmstrahl
      2x Destrudo
      1x Gameciel
      1x Weltvermächtnis Weltkrone
      3x Rettungskatze
      1x rotäugiger finsterer metalldrache
      1x Amorphage Goliath

      Zauber: 11
      3x Vom Grab gerufen
      2x Weltvermächtnis Wachdrachen
      1x Nachfolge des Weltvermächtnisses
      1x Wiedergeburt
      1x Verstärkung für die Armee
      2x Strand von Kyoutou
      1x Landformen

      Extra: 15
      2x Crusadia Magius
      1x Crusadia Spatha
      1x Crusadia Equimax
      2x Saryuja
      1x Kristallflügel Synchrodrache
      1x Nummer 38
      1x Wachdrache Elpy
      1x Wachdrache Pisty
      1x Wachdrache Agarpain
      1x Kalliberschwert Drache
      1x Kalliberlade Wilddrache
      1x F.A. Tagesanbruchs Dragster
      1x Cyberse Quantendrache

      Blue eyes Guardragon
      Spoiler anzeigen

      Main: 40

      Monster: 26
      3x Der weiße Stein der uralten
      3x Der weiße Stein der Legende
      2x Weiser mit den blauen Augen
      3x Blauäugiger w. Drache
      3x Alternativer Blauäugiger Drache
      1x Chaos Drache Levianier
      1x Raubpflanze Lillienkobra
      1x Edelstein Ritter granat
      3x Raubpflanze Ragwurzskorpion
      3x Einzelfeuerblüte
      1x Rotäugiger Finsterer Metalldrache
      1x Amorphage Goliath
      1x Tapferer archendrache

      Zauber: 14
      1x Brillante Fusion
      3x Inzahlungnahme
      2x Weltvermächtnis Wachdrache
      1x Nachfolge des Weltvermächtnisses
      2x Rückkehr der Drachenherren
      1x Wiedergeburt
      3x Drachenschrein
      1x Törichtes Begräbnis

      Extra: 15
      1x Edelstein Ritter Seraphinit
      1x Nummer 38
      1x Nummer 90
      1x Nummer 95
      1x Kristallflügel Synchrodrache
      1x Drachengeist des Weißen
      1x Glühender Rotdrachen Erzunterweltler Abyss
      1x Wachdrache Elpy
      1x Wachdrache Pisty
      1x Wachdrache Agarpain
      2x Saryuja
      1x Kalliberladedrache
      1x Kalliberlade Wilddrache
      1x Zwillingsdreieck Drache

      Red eyes Guardragon
      Spoiler anzeigen

      Main: 40
      Monster: 17
      3x Rotäugiger schwarzer Drache
      1x Rotäugiger Finsterer Drache
      1x Rotäugiger Finsterer Metalldrache
      3x Schwarzer Metalldrache
      1x Phantomritter des leisen stiefels
      1x Amorphage Goliath
      2x Destrudo
      2x Darkwurm
      1x Oberster König tor Unendlichkeit
      1x Tapferer archendrache
      1x Weltkelch Wachdrache

      Zauber: 20
      3x Verlockung der Finsternis
      2x Weltvermächtnis Wachdrache
      2x Nachfolge des Weltvermächtnisses
      1x Wiedergeburt
      3x Drachenschrein
      3x Drachenschlucht
      2x Landformen
      1x Törichtes Begräbnis
      3x Vom Grab gerufen

      Fallen: 3
      2x Die phantomritter der Nebelklinge
      1x Red eyes fang with Chain

      Extra: 15
      2x Rotäugiger Leuchtfeuer Metalldrache
      2x Saryuja
      1x Wachdrache Pisty
      1x Wachdrache Elpy
      1x Wachdrache Agarpain
      1x Nummer 38
      1x Nummer 90
      1x Nummer 95
      1x Kristallflügel Synchrodrache
      1x Die Phantomritter der rostigen Bardiche
      1x Buntäugiger Meteoreinschlagsdrache
      1x Kaliberschwert Drache
      1x Beschwörungszauberin



      6. Combos
      Spoiler anzeigen

      Crusadia Guardragon Standardcombo 2 Karten
      Spoiler anzeigen

      Ihr habt 2 Crusadia Monster und 3 X Beliebige Karten auf eurer Starthand. Als Beispiel nehmen wir Reclusia und Arboria.

      1. Normal Reclusia
      2. Linkbeschwöre Magius
      3. Special Arboria
      4. Magius sucht Crusadia Draco
      5. Linkbeschwöre Spatha
      6. Special Draco
      7. Draco gibt Reclusia zurück
      8. Linkbeschwöre Elpy
      9. Eff Spatha schiebt Elpy nach rechts
      10. Eff Elpy specialt Rotäugiger Finsterer Metalldrache aus dem Deck
      11. Eff Rotäugiger Finsterer Metalldrache specialt Draco aus dem Grave
      12. Linkbeschwöre Saryuja
      13. Eff Saryuja ziehe 4 mische 3 zurück
      14. Mit euren zwischenzeitlich 8 Handkarten (5Übrig) entweder durch Saryujas Effekt oder einen extender ein Drache Monster specialn (ist zu 100% möglich)
      15. Linkbeschwöre Pisty in die linke von Saryujas Zonen
      16. Eff Pisty beschwört rotäugiger finsterer metalldrache vom grave
      17. Rotäugiger specialt Draco vom grave
      18. Linkbeschwöre Agarpain mit Rotäugiger und Saryuja
      19. Agarpain specialt Nummer 38/90/Kristallflügel Synchrodrache
      20. Mit Agarpain, Pisty & Draco entweder Borrelload, Borrelsword oder Saryuja (mit einem weiteren extender ist der 2. saryuja am sinnvollsten) in die jeweils andere EMZ beschwören.
      20+ Restliche Hand (4+ Karten) ausspielen und weitere Negates (1-3) in die Zonen von Saryuja/Borrel beschwören

      Blue eyes Guardragon Combo
      Spoiler anzeigen

      Korrigiert mich wenn es mir nicht erlaubt ist an dieser Stelle ein Video zu verlinken, aber da die Combo doch schon ziemlich umfassend ist und das ganze sonst zu trocken werden könnte, dachte ich mir man könnte so etwas mehr leben in die Sache bringen.
      BLUE EYES GUARDRAGON COMBO

      Red eyes Guardragon Combo
      Spoiler anzeigen

      Selbiges wie bei Blue Eyes, die Combo ist hier einfach zu umfassend um alle Schritte aufzuführen, außerdem wäre das zu trocken.
      RED EYES GUARDRAGON COMBO

      Hieratic guardragon Combo
      Spoiler anzeigen

      Auch hier empfehle ich einfach mal ins Video zu schauen, dann werden die meisten fragen vermutlich von selbst gelüftet
      HIERATIC GUARDRAGON COMBO


      7. Tipps
      Spoiler anzeigen

      - Zunächst benötigt ihr etwas Übung um die Combos zu lernen, Synergien zu verstehen und das Deck allgemein kennen zu lernen.
      Habt ihr einen groben Überblick, wozu ihr in der Lage seit, könnt ihr mit ein bisschen Erfahrung schon anhand eurer starthand kalkulieren, welches Board ihr maximal legen könnt, und solltet an diesem Zeitpunkt auch überlegen, was der worst case ist,(davon ausgehen, dass der Gegner Ash, Oger und Impermanence hat) und wie ihr euch in diesem verhaltet, um nicht einfach den Zug abgeben zu müssen.
      - Versucht Elpy um jeden Preis zu schützen. Dass der rotäugige finstere metalldrache das Feld ungestört betritt ist ein immens wichtiger Faktor für das Funktionieren des Decks. Spielt ihr beispielsweise Crusadia Guardragon und habt entweder die Möglichkeit Crusadia Magius zu Schützen oder Wachdrache Elpy zu schützen, schützt immer Elpy. Diesen kann man nämlich nur 1x Pro Spielzug beschwören, wohin gegen ein Magius Search nicht zwingend dazu führt dass der Zug unspielbar ist.
      - Seit sparsam mit euren Negates. Auch wenn es sich mächtig anfühlt, viele davon zu besitzen, solltet ihr nicht leichtsinnig damit umgehen und vielleicht den Gegner einfach spielen lassen und nur Karten negieren die euch wirklich weh tun, statt belanglose searches. Übung macht auch hier den Meister.

      8. Wie man gegen das Deck spielt

      Spoiler anzeigen

      Da ich auch noch viel dazu lerne und natürlich möchte, dass mein zweiter Thread besser wird als mein erster, zeige ich euch hier auch wie ihr euch beim Spielen gegen das Deck verhalten solltet. (Auch wenn ich es mir damit selbst nicht einfacher mache :D)

      Zunächst einmal könnt ihr die Schwächen des Decks bestrafen.
      Pisty, Elpy und Agarpain können nur 1x pro Spielzug ihre Effekte nutzen, verhindert ihr diese mit Unendliche unbeständigkeit, Aschenblüte oder Werft einen Kauz ab um das hinzufügen von Karten zu verhindern, schadet ihr dem Deck in jedem Fall.

      Ist es bereits zu spät und die Negates des Gegners liegen bereits, könnt ihr versuchen diese zunächst mit euren schlechten Karten rauszulocken und euch anschließend ums entsorgen der Karten zu kümmern.

      Ein Monster mit 3100-3600 ATK ohne jegliche Effekte kann übrigens auch nach und nach die meisten der Negations entsorgen, da keine aktiv schießen kann, wenn zuvor kein Effekt verwendet wurde.
      Beginnt ihr, sind gesetzte Karten wie Vom Grab gerufen, Feierlicher Schlag, Unendliche Unbeständigkeit Gold wert. Habt ihr also die Möglichkeit Kontaktfusionen o.Ä. aufs Feld zu bringen, so nutzt diese. Es ist kein Problem wenn ihr erst in MP2 das Board des Gegners entsorgt.
      Da Destrudo, Roter Neustart und Kaiserlicher Befehl viele Life Points kosten können, haben es Decks, die Effektschaden anrichten oder sich auf direkte Angriffe spezialisieren ebenfalls relativ einfach.

      Habt ihr die Möglichkeit zu Stallen und Kartenvorteil zu generieren ohne zu riskieren, dass ihr überrannt werdet, solltet ihr diese nutzen. Das Guardragon Deck ist eine Glaskanone, habt ihr diese einmal überstanden wird nicht mehr viel kommen.

      9. Fazit
      Spoiler anzeigen

      So, ich bedanke mich schon mal an alle aufmerksamen Leser und freue mich auf eine spannende Diskussion, Ergänzungen, sachliche Kritik und ein wenig Feedback.
      Ich denke abschließend lässt sich zu dem Deck sagen, dass es zwar anfällig ist, vielleicht auch nicht die nötige Konstanz hat um im aktuellen Metagame permanent oben mithalten zu können, aber auf jeden Fall zeitlose Möglichkeiten bietet, andere Decks mithilfe von Lockdowns und Negations komplett am Spielen zu hindern.

      Zudem darf man nie vergessen, dass Drachen stetig Support bekommen und es mit Sicherheit bald noch weitere Varianten des Decks geben wird, von denen auch mal die ein oder andere auf einem Event in den Tops zu sehen sein wird.

      Ich hoffe ich konnte euch einen Einblick in die Materie geben und ihr hattet Spaß am Lesen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 21 mal editiert, zuletzt von misterfirstblood () aus folgendem Grund: Ergänzungen