eTCGeschichten von der YCS Düsseldorf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich habe mich an dieser Stelle zu einem Statement mit meinem 0:3-Drop-Boarder(alter)geist in der YCS Düsseldorf 1 zurückgehalten um die allgemein positive Leistung nicht zu mindern.

      Aber allgemein möchte ich mich Fallen Jester anschließen, die organisatorische Ausführung des Events und das Finden einer Notfalllösung innerhalb kürzester Zeit und deren Umsetzung verdient ein sehr großes Lob.
      “Your living is determined not so much by what life brings to you as by the attitude you bring to life; not so much by what happens to you as by the way your mind looks at what happens.”

      “Out of suffering have emerged the strongest souls; the most massive characters are seared with scars.”

      Respect yourself. Respect others. Take responsibility for your actions.

      FL0W Hova schrieb:

      Ach und es gibt keine Side Events.... nur Public Events.
      Markus ist stolz auf dich!

      Aber kommen wir mal zu einer Story aus der Sicht eines STAFF Members. Ich bin seit geraumer im dunkelblauen Shirt unterwegs und habe die Funktion des Scorekeepers Shield / Assistant Scorekeeper (Public). Dies bedeutet das ich das Bindeglied zwischen den Judges und dem Scorekeeper, sowie zwischen Normalen Spielern, den KONAMI Leuten und dem Scorekeeper darstelle. Desweiteren antworten wir auch auf Fragen der Spieler, typischer Customer Service halt. Hauptsächlich prüfen die Resultslips auf Fehler bevor diese dann vom Scorekeeper eingegeben werden.

      Als wir am Freitag die Voranmeldung gestartet haben, konnte noch keiner damit rechnen, wie das eskalieren würde. Mit zunehmender Stundenzahl waren wir erstmal beeindruckt davon, das wir einen neuen Voranmelde-Rekord aufstellen würden. Wir rechneten zu diesem Zeitpunkt noch damit das wir zwar eine neue Messlatte aufstellen und die 2400 Slots für die YCS ausreichen würden.

      Jedoch agiert die Community gerne mal wie eine Schachtel Pralinen, denn man weiß nie was man bekommt. Dann brach der Schicksalstag 2 an und so langsam klingelten die Alarmglocken, als man Realisierte das einfach immer mehr Leute erscheinen. Als dann das Limit angekündigt wurde, machte sich natürlich eine geringe Panik unter den Leuten in der Schlange breit. Freunde von Spielern wollten natürlich wissen, ob ihre Buddys jetzt das Event nicht spielen könnten, ob die Anreise umsonst war etc. Glücklicherweise lief schon im Background der Plan zum Durchführen einer Mega Regional , welche Umsonst ist, für die Spieler die es nicht in das Event geschafft haben. Diese wurde letztlich aber dann zur YCS Düsseldorf 2 upgegradet.

      Die Stimmung der Spieler war sehr positiv und wir bekamen eine Menge lob für die Umsetzung und Realisierung dieses Notfallplans. Ich freue mich z.B sehr, das die Yu-Gi-Oh! Community "stronger then ever" zu sein scheint und das die Events jedes Mal ein weiteres besonderes Highlight darstellen.

      Daher möchte ich einem jeden der das Event besucht, und mit uns nachsicht gehabt hat an dieser Stelle nochmals danken und natürlich auch hoffen, das ihr auf den nächsten Events ebenfalls wieder versuchen werdet, Rekorde zu brechen.
      Ich habe mich am Freitag angemeldet und so an der YCS Düsseldorf 1 teilgenommen. In meinen Teilnahmepacks waren 3 Ultras (Ogopogo, Letztes Licht und Shiranui-Link). Davon 2 Ultras aus englischen Packs und 3 deutsche Packs.

      Mit PK-Pendulum (mit 2 Fog Blades) hatte ich einfach ein zu schwaches Deck für das Meta. Für mich lief es so:

      Runde 1: Trickstar Artifact 2:0
      Runde 2: Sky Striker 1:1 (Ich gewinne Spiel 2 im Timeout)
      Runde 3: PrankKids 2:1 (Ich gewinne Spiel 3 im Timeout)
      Runde 4: DangerThunderDragon 0:2
      Runde 5: Salamangreat 2:0
      Runde 6: Sky Striker 0:2
      Runde 7: Altergeist 2:1
      Runde 8: DangerThunderDragon 0:2 (hat Oger gesidet)
      Runde 9: DangerThunderDragon 2:1 (Ich gewinne Spiel 3 im Timeout)
      Insgesamt also 5:3:1 und damit nicht in Tag 2.

      Gerade gegen DangerThunderDragon war es sehr ärgerlich, weil ich Dweller, 2 Fog Blades und Vortex hinlegen konnte, aber trotzdem im gegnerichen Zug mein komplettes Feld verloren habe und mich mit einem Crystal Wing rumschlagen musste.
      Ich konnte allerdings in meinem Zug auch Veiler/Ash/Impermanence kassieren und trotzdem gute Felder aufbauen, die zum Gewinnen gereicht haben. Lediglich ein Spieler hatte Oger gegen mich im Side.
      Ich war auch etwas enttäuscht, weil etwas schwächere Spieler aus meiner Gruppe es in Tag 2 geschafft haben (auch mit Pendelmagier, aber Rank-Up Build). Einer unserer Spieler hatte nur 1 Niederlage, aber leider 4 Draws, wovon einer dadurch entstanden ist, dass der Gegner die "Battle Phase" 1 Minute vor dem Timeout nicht "gehört" hat.

      Ich hatte leider kein anderes Deck da. Ich konnte allerdings vor Ort einzeln die Salamangreats aus dem Structure kaufen können sowie von einem Freund einen zweiten Sonnenlichtwolf erhalten.
      Ich freue mich, dass ich mich im Gegensatz zu 2018 verbessert habe (da stand ich 3:5 in Bochum, auch mit Pendelmagier). Ich warte natürlich auf den Reprint von Impermanence, damit das Deck fertig ist.
      Mal sehen, ob ich an der DM teilnehmen kann.
      Bitte keinen Needlefieber für das TCG.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von yanmega7 ()

      Lenant schrieb:

      Nachtrag zur Wette:
      Ich hab eine Chance, den Ava wieder loszuwerden.
      Sollte unser Gottadmin Pfannkuchen entgegen aller Vernunft ein Major Event bis Tag 2 durchhalten.

      Gut, dass ich den Ava langsam zu mögen anfange...
      Dann muss ich später mal die genaue Formulierung prüfen und ggfs. deinen Avatar nochmal ändern, sofern ich darf :P
      Cyber Drache im alternativen Artwork :love:

      An sich ist es ja eine gute Idee verschiedene Beiträge einiger Teammitglieder zu sammeln, aber bei der Ausführung solltet ihr das nächste Mal dringend darauf achten, dass einheitlich Korrektur gelesen wird.

      Ein Beitrag ist aufgrund diverser Grammatik, sowie Rechtschreibfehler und zudem fragwürdigen Formulierungen nahezu unleserlich.
      Ein Forenpost mag so ja noch durchgehen, aber keinesfalls ein Artikel auf der Hauptseite.

      Einen Großteil des Artikels habe ich zudem aufgegeben zu lesen, da viel zu viel Text ohne gut durchdachte Absätze vorhanden ist.
      Ganz wichtig: Absätze nutzen, so wird es viel angenehmer zu lesen und zudem übersichtlicher.
      Meine Feature Matches: (2)

      Bochum Tournament Series (01.02.2014): Runde 1
      yugioh-forum.com/2014/02/featu…s-kai-renn-finstere-welt/

      Deutsche Meisterschaft 2015 (16./17.05.2015): Runde 2
      tcg.konami-europe.com/coverage…vs-peter-heine-evilswarm/


      @ReturnWinner Danke an dieser Stelle für dein Feedback.

      Ich war mit meinem Part (der erste) etwas spät dran. Entsprechend wurde da nicht mehr so ausführlich drüber gelesen.
      Zusätzlich kommt halt hinzu, das @Fallen Jester und ich beide keinerlei Erfahrung in diesem Bereich habe.

      Es wäre aber wünschenswert wenn du die verbleibenden Absätze noch nachholst.
      Durch das fehlen dieser verliert deine durchaus sachlich formulierte Kritik leider viel Substanz.
      Cyber Drache im alternativen Artwork :love:

      "Geschichten aus Ba Sing Se" als Yugioh-Artikel-Version? Coole Idee. War tatsächlich der beste Artikel seit langem, finde ich. Ich würde mich freuen mehr davon zu lesen. Nicht unbedingt von mehreren Verfassern und auch nicht zwingend Turnierberichte. Einfach nur Stories erzählen ist schon eine gute Sache.

      @Voltii
      Warum hast denn nicht dein Cyber Dragon Deck gespielt?
      Ein Duell sagt mehr als tausend Threads.
      Ich bin jederzeit gern bereit meine oder eure Behauptungen im Duell zu testen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Drakosaurus2 ()

      Zu sagen, dass meine Kritik dadurch an Substanz verliert, dass ich Teile nur überflogen habe macht insofern keinen Sinn, dass ich den Artikel ja nicht inhaltlich, sondern formal kritisiert habe.

      Ganz im Gegenteil, es macht sie eher noch fundierter, da ich ja kritisere, dass ich durch die gehäuften Fehler, sowie die teilweise merkwürdige Schreibweise, davon abgeschreckt wurde mir den ganzen Artikel durchzulesen und das obwohl mich solch derartige Berichte eigentlich sehr interessieren und ich zudem selbst auf dem Event anwesend war, was besagten Artikel für mich zusätzlich relevant macht.

      Damit wollte ich euch einfach darauf hinweisen, dass ihr leider durch einige formale, sowie leicht zu behebende Fehler, diesen interessanten Artikel ungenießbarer gemacht habt, als es angemessen wäre.

      Dies ist selbstverständlich keine persönliche Kritik an bestimmten Leuten hier, ich habe sie lediglich als jemand geäußert, welcher in der Vergangenheit jahrelang jeden Artikel auf dieser Seite gelesen hat und zudem selbst einige verfassen durfte.
      Ich war angesprochen von der Überschrift und der Thematik und wurde von den, von mir genannten Kritikpunkten leider vom Lesen abgeschreckt, was vielleicht auch mit dem gesetzten Standard der alten Kolumnen (zB: Soulwarriors oder Nimrod Hellfires), welchen ich gewohnt bin, zu tun hat.
      Meine Feature Matches: (2)

      Bochum Tournament Series (01.02.2014): Runde 1
      yugioh-forum.com/2014/02/featu…s-kai-renn-finstere-welt/

      Deutsche Meisterschaft 2015 (16./17.05.2015): Runde 2
      tcg.konami-europe.com/coverage…vs-peter-heine-evilswarm/


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ReturnWinner ()

      @ReturnWinner Danke für die Rückmeldung. Es wäre echt toll, wenn du sagen könntest bei wem von uns, oder am besten sogar an welchen Stellen genau dich etwas stört. Dann haben wir, falls wir noch einmal beim lieben @Deckcreator16 aushelfen direkt im Kopf, worauf wir mehr achten müssen. Wenn du hier nicht speziell gegen ganz bestimmte Sachen wettern willst (so liest es sich nämlich für mich) auch gerne per PN.


      Für alle die gerne lesen, schaut doch mal hier rein: Class Zero