Vermächtnis von Yata-Garasu

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Vermächtnis von Yata-Garasu

    Hallo,
    Es gab vor einigen Tagen eine kleine Unstimmigkeit bei uns zu der Karte "Vermächtnis von Yata-Garasu". Ich habe die Karte aktiviert, während mein Gegenspieler ein Spirit-Monster kontrolliert hat. Daran angekettet hat er nun einen Effekt, der sein Spirit-Monster vom Feld genommen hat und war der Meinung, dass ich ja nun nur noch den ersten der beiden Effekte meiner Karte nutzen dürfe, da das ja erst am Ende der Kette, im Resolve entschieden wird. Aufgrund der Formulierung des Effekts auf "Vermächtnis von Yata-Garasu" war ich mir allerdings nicht ganz sicher und obwohl ich von mehreren Leuten versichert bekommen habe, dass mein Gegner Recht habe, habe ich zu Hause im Wiki nachgesehen und dort unter Rulings gefunden:

    You choose 1 "●" effect when "Legacy of Yata-Garasu" is activated.

    Wenn dem aber so sein sollte und ich schon bei der Aktivierung den Effekt auswählen kann, hätte das nachträglich entfernen seines Spirit-Monsters doch nicht mehr geholfen. Ich hätte trotzdem zwei Karten ziehen dürfen. Wer hat denn hier nun Recht?

    Ich bedanke mich schonmal im Voraus für jedehilfreiche Antwort.
    Für die Aktivierungsanforderung reicht es, wenn ein Spirit-Monster offen auf dem Spielfeld liegt. Falls dieses beim Auflösen von Vermächtnis von Yata-Garasu nicht mehr offen auf dem Spielfeld liegt, ist das vollkommen irrelevant, da der Effekt nicht verlangt, dass das Spirit-Monster zu diesem Zeitpunkt noch offen liegen muss. Somit wird der Effekt normal aufgelöst.