Witchcraft - we're hitting smug levels that shouldn't be possible

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Witchcraft - we're hitting smug levels that shouldn't be possible



      Herzlich Wilkommen im neuen Witchcraft-Strategiethread


      1. Einleitung

      Die Witchcrafter sind eines von 3 neuen Themendecks, die im neuen Set Infinity Chasers erschienen sind. Alle Monster sind Hexen (Witch(es), die dem Kunsthandwerk nachgehen((artisan)crafter). Sie besitzen unterschiedliche Attribute und den Typ Hexer.



      2. Strategie

      Schnellstmöglich die Tributmonster aufs Feld bekommen. Verre kann mit beiden Effekten den Gegner nerven, indem sie Monstereffekte annulliert und die ATK aller Witchcrafter pusht, und Heine kann offene Karten zertstören. Beschwören können wir sie mit Potterie, Pittore und Schmitta, diese 3 Damen können ein Witchcraft-Monster vom Deck spezialbeschwören, in dem sie sich als Tribut anbieten (+ eine Zauberkarte abwerfen). Außerdem haben sie nützliche Effekte, wenn man sie vom Friehof verbannt, wie Karten ziehen oder Witchcraft-Zauberkarten vom Deck auf den Friedhof legen.

      Wie bereits angesprochen - Will man die Schnelleffekt der Witchcrafter nutzen, muss man Zauberkarten abwerfen. Welche Zauberkarten man abwefen oder benutzen will will also gut überlegt sein. Glücklicherweise gibt es einige Witchcrafter-Zauberkarten, die wir in der End Phase unseres Zuges wieder auf die Hand nehmen oder auf das Feld setzen können. Allerdings nur, wenn wir sie nicht im gleichen Zug aktiviert haben (wie gesagt: Welche Spells aktiviert werden und welche abgeworfen werden, das will gut überlegt sein) Zumal die Zauberarten relativ gut sind. Witchcraft Creation ist die Themeigene RotA, Witchcrafter Holiday die eigene Monster Reborn, Durch Scroll können wir Karten ziehen, Bystreet schützt unsere Monster vor Zerstörung, Zauberremoval in der Form von Witchcrafter Draping ist ebenfalls vorhanden (Randnotiz: Durch Törichte Begräbnisbeigaben und Schmitta lassen sich alle Zauberkarten indirekt suchen, in dem man sie in den Friedhof legt und in der End Phase auf die Hand nimmt).

      Witchcrafter benötigen kein Extradeck, deswegen kann man es Bedenkenlos mit Sündenbock/Instantfusion/Gamma Targets vollstopfen und sogar Topf der Extravaganz spielen, um mehr Drawpower zu erlangen. Nicht ganz so optimal, aber ebenfalls spielbar ist eine Spellbook Engine, bestehen aus Magiebuch der Geheimnisse und Magiebuch des Wissens. Eine Karte, die ich ebenfalls empfehlen würde, wäre Magicians Restage: Eine Permanente Zauberkarte die Potterie/Pittore aus dem Friedhof spezialbeschwören kann. Zusätzlich sucht sie Magicians Left/Right Hand aus dem Deck, sobald sie für den Effekt eines Witchcraft Monster abgeworfen werden. Ob man sie auf der Hand behalten will (um sie für Wichtcrafter-Effekt abzuwerfen) oder ob man sie ausspielen will um Z/F Negierer zu haben, ist jedem selbst überlassen. Floodgates wie Geheimes Dorf der Hexer, Rivalität der Kriegsherren und Beschwörungslimit kann man theoretisch spielen, aber ob man den Platz im Maindeck hat bzw. hergeben will muss jeder für sich entscheiden.


      Witchcrafter sind sehr anfällig gegen Negates wie Ash Blossom, wird z.B. Potteries Tributeffekt negiert, ist der Zug meistens vorbei. Aus diesem Grund sollten Karten wie Psi-Hüllenlord Gamma, Vom Grab Gerufen und Milleniumäugiges Opfer (zusammen mit Instantfusion) gespielt werden. Vor allem die Opfer können in Kombination mit Linkuribohs und Magicians Rerstage noch interessanter werden.




      3. Themeninterne Karten

      Monster


      beschwört die Witchcrafft-Tributmonster, Graveffekt braucht allerdings Setup. 1-3x



      Beschwört die Witchcraft-Tributmonster und sorgt für Drawpower. 3x



      Beschwört die Witchcraft-Tributmonster aus dem Deck und millt Witchcraft Spells, die man in der End Phase auf die Hand nehmen kann. 3x



      Potentieller Brick der nur gut ist, wenn man brickt. 0-1x



      Zerstört offene Karten und schützt (etwas vor zielenden Effekten), kann aber ein Deadraw sein. 1-2x



      Skilldrain + Honest, kann ebenfalls ein Deaddraw sein, 1-2x



      Nette Handtrap, wie of ich sie spielen würde weiß ich noch nicht, da sie auch suchbar ist. 1-3x, vobei sie erst in einigen Monaten TCG-Legal sein wird


      Zauber & Fallenkarten


      Themeneigene RotA die sich selbst recyclen kann, 3x



      Monster Reborn die sich selbst recyclen kann, 3x



      2x Angreifen ist jetzt nich so der knaller, 0-1x



      normales S/T Removal liest sich besser, aber sie kann sich selbst recyclen. 1x



      Etwas Protection, außerdem recyclebar. 1-2x




      etwas Drawpower(auch wenn Zerstörung durch Kampf als Bedingung nicht der Knaller ist) und recyclebar, 1-2x



      braucht Setup und ist nicht grün. 0-1x




      4. Support

      Support
      Psihüllenlord Gamma
      Psi-Hüllentreiber
      Magiebuch Magier

      Psi Hüllenlord Omega (zusammen mit Gamma)
      Tausendäugiges Opfer/Milleniumäugiges Opfer (zusammen mit Instantfusion)
      Linkuriboh (zusammen mit TER/Instantfusion und Sündenbock
      beliebige Linkmonster (für Sündenbock)

      Topf der Extravaganz
      Magiebuch der Geheimnisse
      Magiebuch des Wissens
      Neuinszenierung des Magiers
      Rechte/Linke Hand des Magiers
      Törichte Begräbnisbeigaben
      Metallfose Fusion
      Galaxiezyklon
      Gedankengang
      Geheimes Dorf der Hexer

      Rivalität der Kriegsherren
      Beschwörungslimit




      5. Beispieldecks

      Beispieldeck 1
      3x Schmitter
      3x Pittore
      1x Potterie
      1x Madame Verre
      2x Haine
      1x Psiframe Driver
      3x Psiframegear Gamma
      3x Ash Blossom

      3x Creation
      3x Holiday
      1x Bystreet
      1x Scroll
      1x Draping
      3x Magicians Restage
      1x Magicians Right Hand
      1x Magicians Left Hand
      3x Instantfusion
      3x Called by the Grave
      1x Monster Reborn
      1x Scapegoats

      1x Masterpiece

      2x Millenium Eyes Restrict
      3x Thousand Eyes Restrict
      1x Psiframelord Omega
      3x Linkuriboh
      1x Knighmare Phoenix
      1x Knightmare Cerberus
      1x Knightmare Unicorn
      1x Borrelload Dragon


      MfG-Altaria

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Altaria ()

      Sehr nice, dass wir einen Thread haben, freut mich wirklich sehr.
      Vom Testen (ja, ich werde das Deck sehr wahrscheinlich holen) muss ich sagen:
      Turn 1 ist ultrahart.
      Ash killt das Deck einfach allein (noch schlimmer ist nur Called, ohne Witz, wenn die kommt hast du 0 Plays über).

      Deshalb teste ich aktuell nen sehr Spell-Heavy Reasoning-Build (von Lithium abgekupfert) ohne Handtraps (auch wenn ich Impermanence testen werde).
      Und tatsächlich jede Witchcraft-Spell dabei, auch die eigentlich uselesse Collaboration.
      Wenn ich die einmal alle 3 oder 4 Games statt ner tatsächlich guten Spell für ne Hexe abwerfen darf ists mir das mehr als wert.
      Dazu kann sie potentiell OTKs über Verre (push n Craft auf 6k+, überrenn n Monster, dann direkt).

      Allgemein Reasoning.
      Die Karte ist so broken in dem Deck.
      Zum einen haben alle Monster unterschiedliche Level, was das Callen schwer macht und gern ein 2. Monster for free gibt (und uns nicht ganz so hart an Ash sterben lässt), zum anderen weil ich aktuell 12 Witchcraft-Spells spiele und jeder Namens-Mill effektiv ein +1 ist.
      Wenn man mit Reasoning einmal Witchcraft-Spells gemillt hat weiß man, was ich meine.
      Reasoning durch 1, 2 Spells in Schmitta ist vielleicht das schönste, was einem passieren kann.
      End Phase +3, man hat dann mindestens 1 der beiden brokenen Spells und kann direkt das grinden anfangen.

      Ich drop meinen Build mit Erklärungen mal hier rein, alternativ Credits an Lithium, der erklärts auch sehr geil.


      Die Starter (also die kleinen) insgesamt 9 mal, die willst du halt starten. Ohne wirfst du ne Creation (wenn man eine hat) für 2 Züge weg und die geben alle +1, wenn du beide Effekte resolvst.
      Dazu kann man ohne Starter nicht mit Goods "suchen", die Spells wollen ja alle n Witchcraft-Monster aufm Feld, um sich hochzugeben.
      Tendenz geht (stärkemäßig) Schmitta > Pittore > Potierie.
      Schmitta gibt einfach Setup, sucht alles raus und lässt (mit einer der 7 Reborns) Ash umspielen, indem man ne kleine reinwirft und wieder aufs Feld holt.
      Pittore is n Upstart... Werf ne überflüssige Witchcraft Spell rein (alternativ Schmitta), geh in deiner End Phase +1.
      Potierie ist ganz nett, wenn man mit wenigen Spells haushalten muss, so kann man dieselbe Karte 2 mal discarden oder discarden und zum aktivieren wieder recyclen.
      Allgemein aber die schwächste der Drei.

      1 Edel, weil ich, sollte ich Verre oder Haine auf der Hand haben, die nicht mit Pittore abwerfen müssen will, um anschließend zu rebornen.
      Zu umständlich und kein +1.
      1 Verre, weil 1 mal Skill Drainen aktuell nicht reicht.
      Nur die als Interrupt umspielt dir jeder bessere Spieler easy.

      Haine ist die beste High Level, Schießen ist einfach nice.
      Vor allem, weil man im gegnerischen Zug die Permaspells dafür hernehmen kann und die in der eigenen End Phase zurückbekommt.
      Dazu machen 2 Haine alle Monster im Deck untargetable.

      Spellwise bin ich nichts besonderes gegangen.
      Keine Left Hand, weil Traps bad sind und man die Hände nicht ziehen will.
      Maximal Impermanence macht gegen das Deck Game 1 was.
      Right Hand gibt dafür immer n +1, wenn der Gegner irgendwas machen will.

      Extravaganz, weil ich gerne 2 Karten ziehe und die auch n verlockendes Ash-Target ist.
      Called und Metalfoe Fusion sollten klar sein, nur 2 Goods, weil ich bei 40 Karten bleiben wollte und die effektiv nur ne etwas bessere Schmitta ist, kann halt zusätzlich nen pseudo-Upstart sein oder Right Hand suchen.

      Reborn ist da, wenn ich Holiday und Restage lieber abwerf und such.

      Bei den Crafter-Spells würde ich vllt 1 Scroll cutten, find die nicht sooo geil. Wann zerstört man denn verlässlich was im Kampf?
      Bystreet auf der anderen Seite ist n Removal-Magnet, weil der Haine etwas ekliger macht.


      Masterpiece aktuell 0, weil die meine Startprobleme nicht behebt und eher ins Grind Game passt, was Witchcraft auch ohne die unverschämt gut kann.



      Aufs Extra schauen wir mal nicht, das wird noch etwas sortiert, bis ich mir ums Side Gedanken gemacht hab, werden halt 15 Cherry Targets.








      Alles in allem:

      Witziges Fun-Deck, das 1st bös und 2nd ziemlich scheiße sein kann (daran arbeite ich aber noch).
      Mit Meta werden die Hexen aber nichts zu tun haben, dafür sind die Felder zu leicht zu brechen (wenn die Hand mal nicht direkt göttlich bis sehr gut war) und man hat keine themeninternen Extender, um Interrupts zu umspielen.
      Spielerisch haben Raritäten auch Vorteile: Eine UMR Veiler negiert dich krasser

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Lenant ()

      @Lenant Extravaganz und Gedankengang sind wirklich starke Karten.
      Die passen hier gut rein.
      Wie sieht es mit Monstertor aus? Hast du das mal getestet?
      Das macht doch theoretisch das gleiche (nur eben mit Kosten).

      Eine weitere Idee die ich noch hätte:
      Warum nicht einfach Superpoly spielen?
      Man benötigt das Extradeck nicht, hier könnte man dann auf sehr viele Targets zugreifen.
      Cyber Drache im alternativen Artwork :love:

      Monster Gate geht im Prinzip auch, allerdings löst die das Ash-Problem nicht.
      Und wenn ich mit Monster Gate keine High Level Witch hitte (oder Schmitta + Reborn hab bzw bekomme) hab ich nur einen dickeren Grave, aber immer noch dieselben Probleme.
      Hatte ich aber noch nicht im Test, nein.


      Superpoly ist echt ne gute Idee, könnte man mal testen, je nach Meta sogar mainen.
      Im Prinzip müsste man ja "nur" das Extra etwas anpassen.
      Was würde man dann holen wollen? Ich hab von der Karte aktuell keinen Peil.
      Sone Superpoly für +2 klingt aber schon tasty.

      Denke aber grad über Foolish nach...
      Die will ich um jeden Preis testen.
      Die 7 Reborns machen die zu nem guten Extender.
      Und im Notfall ist die auch n Goods.
      Spielerisch haben Raritäten auch Vorteile: Eine UMR Veiler negiert dich krasser

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lenant ()

      Aktuell kann man bedenkenlos 3 verschiedene Ziele spielen. Je nach Umgebung passt man das ggfs an.
      Da man diese dann auch doppelt spielen kann, macht der Pot auch keine Probleme wenn man nicht gerade Pech hat.

      Die Ziele wären:
      Salamangreat Chimera (Salami)
      Mudragon of the Swamp (Knightmare Boards und Guardragon)
      Starving Venom (alles andere ausser Sky Striker, Geist und Guru)

      Wer Lust hat kann doch noch eine Prankids Fusion spielen und je einen Chimeratech Fortress und Megafleet. So hat man dann wirklich alles abgedeckt.
      Cyber Drache im alternativen Artwork :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Voltii ()

      Reasoning finde ich gut und wollte ich eigentlich auch spielen, aber ich bin mir nicht sicher wieviele Hantraps ich spielen will. Dachte eigentlich an Ash, aber 3 Potterie + Edel klingen besser... wenn ich ,,nur" Gamma spiele (und die können ja zum Glück nicht durch Reasoning beschworen werden) kommt sie wohl wieder rein. Dafür werd ich wohl auch Magicians left Hand rausnehmen, ist wirklich unnnötig atm.

      Superpoly wäre (für mich) auch was fürs Maindeck, aber ich bin mir noch nicht sicher welche Extradecktargets ich haben will. Gucke ich mir nach der Bannedliste an.

      Foolish Burial sollte ich auch mal testen sobald ich die Karten habe, klingt gut.
      So, hab die letzten Tage sehr viel getestet (mehr, als für mein Sozialleben gut gewesen wäre) und hab mir zu einigen Karten ne Meinung gebildet:

      Foolish: Zu situativ.
      Sie kommt gut, wenn
      a) Du 1st gehst, eine Reborn und weder Schmitta noch Called startest und Ashed wirst.
      b) Du 2nd gehst, a) passiert (add Called)
      c) Du keine Schmitta oder Creation startest (hier nur, um die Engine zum laufen zu bringen).

      Was ich noch geaddet hab (1-off) ist Masterpiece.
      Es suckt zwar hart, dass das ne Trap ist, (als Quickspell wäre das vllt die beste Karte im Deck,) aber wenn man im Spiel ist, ist die broken.

      Weil die einfach jede Spell sucht.
      Dank ihr kann man wenns eng wird auf weitere Called zugreifen, den 2. Extravaganz raussuchen (das bitte in der eigenen Standby Phase), usw.
      Was halt übernice ist, ist, dass der auch durch den gegnerischen Grave suchen darf.
      Was gegen andere Extravaganz-Decks ziemlich witzig ist.
      Im Prinzip ist Goods -> Masterpiece auch n Sucher.
      Von der 1-off Edel hab ich mich im Übrigen auch verabschiedet, die hat sich ineffektiv angefühlt und nur zu Bricks geführt.
      Discarden mit Pittoire und anschließend rebornen ist zwar nicht ideal, aber 1 sehr oft tote Karte für 3 Karten, die in Hand so halbtot tot sind, zu spielen...
      Dont know. Wenn Gaia im TCG ist werd ich die nochmal testen, aber bis jetzt keine Chance.

      Viele Monster (also mehr als 3) starten ist eh schon n harter Brick, weil man dann nicht schnell genug durchs Deck cyclen kann.
      Meistens versuch ich, die Monster asap in den Grave zu werfen, um anschließend alles zu rebornen.
      Dazu töten Monsterhände auch Pottieres Recycle-Effekt. Und finde, vor allem early (wenn man durch die Schmittas und Pittoires geht, um die Spells schnell ins Spiel zu bekommen) ist der Effekt Gold wert.
      Oder wenn man mit Pitt ne High Level discarded und direkt mit Holiday rebornt. 1 Runde auf eine Spell zu warten fühlt sich wie ne Ewigkeit an.

      Zuletzt:
      Am 2nd Problem muss ich noch arbeiten.
      Kp, wie man das lösen soll.
      1 Interrupt early und das Deck stirbt fast.
      Spielerisch haben Raritäten auch Vorteile: Eine UMR Veiler negiert dich krasser

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lenant ()

      Lenant schrieb:

      Zuletzt:Am 2nd Problem muss ich noch arbeiten.
      Kp, wie man das lösen soll
      gute Frage, mir fällt auch nicht viel ein....random Prankatops/Mindcontrol/Raigeki etc sprechen mich jetzt auch nicht so an....

      irgendwas in mir will Evenly Matched im Main testen....theoretisch sollte sie doch going 1st nicht so oft tot sein, wenn man ,,nur" mit Verre + 1/2 Karten abgibt...
      Ich werf jetzt mal was in den Raum wofür ich wahrscheinlich belächelt werde:

      Spiel es auf 60 Karten, wenn du Masterpiece auf 3 steckst und noch ein paar lustige kleine Spells reinsteckst wieTopf der Gewinnsucht und Galaxiezyklon hast du da noch mehr revives mit dem GY effekt, kannst es sogar so weit treiben das du nen Upstar reinpackst einfach als spell den du banishen kannst :D

      Rest bis zur 60 packst du mit so vielen Handtraps voll das der gegner gar keinen turn 1 hat, dann wird reasoning zwar gefährlich aber versuchen kann mans ja mal.

      Packst du ein PSI pack und 1-3 instants rein hast du sogar ein actual extradeck
      Spielt erst seit 2019
      Ich selber konnte mich noch nicht wirklich viel mit Witchcraft beschäftigen, doch das soll sich in nächster Zeit ändern(auch wenn Raye da wohl ein paar Worte mitzureden hat...).
      Dabei habe ich folgende Idee aufgeschnappt: Shaddoll-Witchcraft.
      Wie ich ja schon aus dem Thread herauslesen kann ist das Deck etwas schächlich auf der Brust, wenn es 2nd gehen muss. Doch gerade hier kann Shaddoll Fusion etwas aushelfen, da man unter anderem Grysta für sehr viel Vorteil mit Smitta und Shaddoll aus dem Deck bauen kann(Aber auch Construct, weil man so 2 Shaddoll-Effekte + Verre im Grave bekommt)(Außerdem triggern Shaddolls wenn man sie für Links verwendet :D ). Zudem pflanzt man Monster in den friedhof die man mit den Themeneigenen Reborns wiederholen kann. Auch wäre dann Super Poly interessant fürs Deck.

      Ansonsten hatte ich aber auch schon über True Draco Witchcraft nachgedacht gehabt. Denn solange man ein Witchcraft-Monster kontrolliert, hat man im Grunde unendlich Tributmaterialien für Die Dracos. Wobei hier natürlich dann sonstige Power etwas hinunterfällt(man kann zwar gut vorteil generieren, aber das wars dann. Es stoppt den Gegner nicht wirklich).

      Naja, je nach Liste ist es vielleicht für mein Striker ein Ausweg, am leben zu bleiben(falls es doch härter ausfällt, als gewollt), wenn ich es mit diesem Deck kombiniere.

      Wie man sieht sind das erstmal nur Ideen die mir so durch den Kopf schwirren. Was haltet ihr davon?


      Lenant schrieb:

      @Retasim willst du uns mal deinen Build zeigen?
      Weil rein auf dem Papier fühlt sich 60 Card Witchcraft wie ein übler Brickhaufen an.
      Ich bin auch noch am basteln aber hier:



      die masterpiece machen sich wahrscheinlich super im main, warum nur 1 metallfose wenn man 3 haben kann :D

      die oger müssten wahrscheinlich veiler sein hab ich aber nicht da von daher :;)

      hab mir noch nicht angesehn welche synchro 8 / link 2 ich noch mitnehme für den 2. gamma + driver (Das vielleicht sogar auf 3 wenn ich da was gutes finde.)
      EDIT: Ja ich weiss das omega auf 1 ist da hab ich mich wohl vertippt X)

      alles im side deck ist reines "die will ich nicht vergessen aber weiss noch ncith"
      Anregungen ?
      Spielt erst seit 2019

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Retasim ()

      Shaddoll-Craft wäre eine Idee.
      Müsste man mal testen, auch wenns geistig weh tut, sich von den Extravaganzen zu verabschieden.
      Aber dass man tatsächlich Zugriff auf alle guten Attribute hat, ist ziemlich nice.

      Bevor ich True Draco Craft spielen würde, spiel ich eher pures Draco, das ist imho einfach besser.

      Ansonsten zum Build oben:
      Sorry, aber das Deck sieht absolut unkonstant aus.
      Du hast nur 12 Opener (Combos aus Foolish + Reborn ausgenommen), wenn du die nicht ziehst kannst du das Spiel nicht spielen.
      Probier mal, auf 40-42 Karten zu cutten, das sollte dem Deck gut tun.

      Bei mir siehts atm so aus, dass ich mich von der Reasoning verabschiedet hab.
      Die Karte ist zwar nice und so, aber fühlt sich eher als Win-More an und beißt sich mit Handtraps wie den 3 Ash, die inzwischen im Main sind.

      Hilft 2nd viel, die zu haben, mit den 3 Impermanence sinds insgesamt 6 Handtraps, immer noch weniger, als mir lieb wäre, aber man kann damit zumindest ansatzweise arbeiten.
      Trau mich grad halt nicht, irgendwas zu cutten, jede Karte fühlt sich wichtig an. Außer vllt Metalfoe Fusion, kp, mag die nicht.
      Beißt sich mit Extravaganz und ziehen ist schlechter als suchen oder recyceln.

      Bei den High Levels bin ich inzwischen bei 1 Verre 2 Haine, hab lang mit 1-1 getestet, aber dann hat man Turn 2 keine Bosse mehr im Deck, wenn man eine startet, was die eigenen Plays stark schwächt.

      Ansonsten... bin auf 8 kleine runter, 2 Pottierie reichen, deren Grave Effekt ist einfach der schlechteste und 11 oder 12 Openings auf 41 Karten machen wenig Unterschied. Dazu ist n Start aus 2 oder mehr Monstern fast n Brick.
      Mit 3 muss der Rest der Hand wirklich passend sein, um nicht an Ash zu sterben.

      Build atm

      3 Schmitta
      3 Pittoire
      2 Pottierie
      2 Haine
      1 Verre
      3 Ash

      3 Creation
      3 Holiday
      1 Draping
      1 Bystreet
      1 Scroll
      3 Extravaganz
      3 Called
      3 Restage
      1 Right Hand
      2 Foolish Goods
      1 Metalfoe Fusion
      1 Reborn

      1 Masterpiece
      3 Impermanence



      Erklärungen

      Turn 1 versuch ich meistens, Verre + Holiday zu bekommen.
      Wenn mehr Interrupts gehen, natürlich mehr.

      Traumszenario ist Verre - Bystreet - Hand -Holiday.
      Aber dafür muss die Hand passen, wobei Ash, Called und Imp auch ganz nett dazu sind.
      Turn 1 dann mit Verre ausstallen, danach kann man mit Haine aggressiver agieren.
      Grundsätzlich würde ich auch immer Verre gehen, die ist einfach zu fair, um sie nicht zu gehen.
      Wenn man weiß, dass man z.B. gegen Guru Control muss ist Haine besser, aber grundsätzlich Verre.

      Bei den Spells hab ich die Witchcrafts aufs absolute Minimum gecuttet.
      Creation sind 3 Pflicht, weil die auch n Opening ist, den Rest kann man ja mit Schmitta und Goods suchen.
      Was bei 6 Schmitta und 2 Goods flott vorkommt.
      Mein Build spielt ja 12 discardbare Spells, eine + Schmitta is schon Setup.

      3 Holiday, weil die fürs Turn 1 Board essentiell ist und es mir erlaubt, Ash zu umspielen.

      Rest reicht als 1-off, alles nett, aber nichts essentielles dabei. Bystreet Turn 1 is zwar nice, aber nichts, was ich als unverzichtbar betrachte, dafür wird atm zu wenig geschossen.
      Und ab Turn 2, 3 (also 2. Schmitta, 1. Goods) kriegt man halt alles free.
      Scroll ist nur für den Free Discard da und weil sie besser als Collaboration ist. Geb mir eine brauchbare Spell und ich verabschiede mich von Scroll.

      Selbiges bei Draping, hab die noch nie als Gamechanger empfunden, das meiste kann man eh umspielen.

      Sind halt basically zusätzliche Namen. Wäre Draping n MST wäre das Deck weit besser.

      Masterpiece ist btw inzwischen meine Lieblingskarte in dem Deck.
      Die kommt iwie nie bad und in Games gegen andere Extravaganz-Decks ist die broken.
      Allgemein, die nach Pot für nen 2. ist meistens Game, man hat danach einfach zu viele Ressourcen, kann flott Doppelhaine Verre legen und wird einfach pervers schnell.

      Man struggled/autolosst so hart gegen Floodgates und Trapheavy Decks, da muss das Side gewinnen.
      True Draco und Paleo ffe ich inzwischen sofort, erstere sind n Hard Counter, zweitere starten gegen mich iwie immer mit 2 Heri Demise Fieldspell/Terra.

      Gegen Meta.
      Dont know, Salami hat zu viele Plays, vor allem Spinny und Jack Jaguar machen die Plays zu groß, um das Deck zu schlagen.

      Striker geht imo, da macht Right Hand unglaublich viel Work. Muss man korrekt ausgrinden und hoffen, dass er mit Engage nicht zu gut topdeckt, der Ressourcenkrieg ist imo winnable. Doppelhaine negiert ihre Removals/Widow Anchor und Verre macht das Recycling mit Katagiri nicht worth.
      Hart, aber spielbar.

      TD ist imo auch ok.
      Collossus ist nicht gut gegen uns, unser suchen ist Millen + Adden, die Schutzeffekte negiert Verre und die zu überrennen ist basically unmöglich.
      Titan + Guarddragon Shit umspielen (v.a., wenns son Danger-Shit ist), dann ist das tatsächlich winnable.

      Aber alles unglaublich hart, wenn die Meta 1st geht und gut startet ists eh over.
      2nd muss man aber allgemein beten, dass man genug Interrupts hat, um nen guten Start zu denien.
      Spielerisch haben Raritäten auch Vorteile: Eine UMR Veiler negiert dich krasser

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lenant ()

      Weiss das das absolut bricky auf dem Papier aussieht, aber (könnte auch mit unverschämten Glück zu tun haben) Ich habe jetzt in 30-40 games 2 mal gebricked ?

      Die 9 kleinen, 3 Creation sind die einzigen 1 Card starter, aber Reasoning, Foolish Goods + Metalfoes zum Nachziehen, Foolish + Restage oder Holiday.


      Werde aber auch nochmal versuchen ein kleineres zu baun.
      Spielt erst seit 2019