Krötellig umwerfend und vom grab gerufen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Krötellig umwerfend und vom grab gerufen

    Hallo zusammen,


    Folgendes Szenario:

    Gegner hat das Monster "Krötellig Umwerfend" und noch ein Frosch Monster auf seinem Feld.

    Ich habe bei mir verdeckt die Karte "Vom Grab gerufen" und "Nebelklinge der Phantomritter".

    CL1 ich aktiviere Nebelklinge der Phantomritter und wähle Krötellig umwerfend aus.

    CL2 der Gegner aktiviert den Effekt von Krötellig umwerfend, muss als kosten ein Frosch Monster auf den Friedhof legen, will dann somit die aktivierung der Nebelklinge der Phantomritter annullieren.

    CL3 ich aktiviere vom Grab gerufen, wähle das Monster aus dass der Gegner durch den Effekt von Krötellig umwerfend auf den Friedhof gelegt hat und will es verbannen.


    Ketten Auflösung wäre meines Erachtens nach wie folgt:

    Vom Grab gerufen verbannt das Frosch Monster.

    Krötellig umwerfend sein effekt greift nicht da das auf den Friedhof gelegte Monster nicht mehr auf dem Friedhof ist.

    Dann kann Nebelklinge der Phantomritter greifen und die Effekte von Krötellig umwerfend annullieren.

    Oder wie seht ihr das?


    Danke schon mal im voraus.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Knolle-Benni ()

    Sofern die Kosten erbracht werden können ist es egal was anschließend in der Kette mit den Kosten passiert.

    Die Kette würde sich daher wie folgt auflösen:
    Called verbannt den Frosch
    Toad negiert das Fogblade
    Fogblade kommt auf den Friedhof

    Anders wäre es wenn z. B. Dimensionsriss auf dem Feld liegen würde. Denn dann könnte Toad den Effekt garnicht erst aktivieren können, da das Monster nicht auf den Friedhof gelegt werden kann.
    Cyber Drache im alternativen Artwork :love: