Die Wege von Zera - drei Decks für eine Neuanfängerin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Die Wege von Zera - drei Decks für eine Neuanfängerin

      Guten Tag liebe Forenmitglieder, ich bräuchte Unterstützung bei drei Decks.

      Warum direkt drei? Schön, dass ihr fragt! :D

      Um es kurz zu machen: ich beschäftige mich seit Beginn des TCGs mal mehr, mal weniger mit YGO, meine Freundin hat aber die letzten 8-10 Jahre nicht mehr viel mitbekommen vom Spiel - und selbst damals war es mehr ein "dem großen Bruder über die Schulter gucken", wie sie sagt. Da sie aber mitbekommt, wie ich mir immer wieder mal Einzelkarten oder SDs bestelle, hat sie auch wieder leichtes Interesse geäußert, ins Spiel einzusteigen, ganz gemächlich mit Duellen gegen mich.

      Daher wollte ich besondere Decks erstellen und nicht einfach das aktuellste nehmen, auch, da sie z.B. kaum noch weiß, was es für Zauberkartentypen gibt etc. - sowas wie das aktuelle Shadoll SD wäre da viel zu viel, es muss deutlich entschlackter und einfacher zu verstehen sein. Was auch der Grund ist, warum ich im Neueinsteiger-Bereich schreibe. ;)

      Ich kam schnell auf die Idee, Decks rund um das Schicksal vom Krieger von Zera zu erstellen. In dessen Lore warten drei Schicksale auf ihn: er findet die Zuflucht im Himmel und wird zum Erzlord, er findet das Pandämonium und wird zum Unterweltler oder er wird durch ein dunkles Ritual zu... ebenfalls einem Unterweltler... Naja.

      Langer Vorrede kurzer Sinn:

      Ich habe im folgenden zwei schon ausgearbeitete Decks und eines in der Mache und möchte gern Feedback dazu haben, da sie alle ungefähr gleich stark sein sollen. Wie gesagt versuche ich größtenteils auf zu komplexe Karten zu verzichten, die können nach und nach implementiert werden.

      Nun zu den Decks:

      1. Sendboten + Krieger von Zera
      Monster: 23
      Zeradias
      3* Krieger von Zera
      2* Erzlord Zerato
      Sendbote der Weisheit – Merkur
      Sendbotin der Schöpfung – Venus
      Sendbote der Ordnung – Uranus
      Sendbote der Macht – Mars
      3* Sendbote der Wunder - Jupiter
      3* Sendbotin der Rätsel - Erde
      2* Meister Hyperion
      3* Kugel des mystischen Scheins
      Hecatrice
      1* Novabeschwörer

      Zauber: 12
      3* Zuflucht im Himmel
      2* Heiligtum von Parshath
      Landformen
      Walhalla
      Wiedergeburt
      Karten vom Himmel
      Cestus von Dagla
      Der Brunnen im Himmel
      Unerwarteter Dai

      Fallen: 5
      Ruf der Gejagten
      Göttliche Bestrafung
      Feierliche Wünsche
      Wundersame Ankunft
      Dimensionswächter

      Extradeck:
      Cheerleader-Fee
      Nummer 96: Finsterer Nebel
      Nummer 102: Sternenseraph Wachposten
      Mechbestückter Engenieur
      Gachi Gachi Gantestu
      Gepanzerter Kappa

      Eben ein vereinfachtes Sendboten Deck mit den relevanten Zera-Karten, an letzterem darf nicht gerüttelt werden! Beim extradeck habe ich größtenteils auf Feen geachtet und XYZ, da auch hier lieber gilt: eins nach dem anderen. In anderen Decks können Snychros oder Links drin sein, aber dieses Deck wird das Starterdeck meiner Freundin sein, daher hier lieber nur eine Art von Extradeckmonstern.

      Wie beschrieben soll es in etwa gleichstark werden wie folgendes Deck (etwas stärker dürfte es aber sein, da ich ja mehr Ahnung habe und es auch ok ist, wenn ich mit dem schwächeren Deck öfter verliere als gewinne):

      2. Erzunterweltler + Krieger von Zera
      Monster: 22
      3* Krieger von Zera
      2* Debilmazera
      2* Erzunterweltler-General
      Pandämonium-Bärenwache
      Läufer der Finsternis, Erzunterweltler
      Turm des Todes, Erzunterweltler
      Gefangene Erzunterweltlerkönigin
      Königin der Unterwelt, Erzunterweltler
      Springer der Schatten, Erzunterweltler
      2* König des Schreckens, Erzunterweltler
      Bauer der Widerwärtigkeit, Erzunterweltler
      Nebel-Erzunterweltler
      Ruchloser Erzunterweltler Fresser der Ruchlosigkeit
      Schädel-Erzunterweltler der Blitze
      Soldat der Erzunterweltler
      Erzunterweltler Kavallerie
      Armageddonritter
      Minenfeld-Bohrer


      Zauber: 11
      3* Pandämonium
      Feld-Barriere
      Landformen
      2* Verlockung der Finsternis
      Hinabstürzen
      Unerwarteter Dai
      Z-One
      Wiedergeburt

      Fallen: 7
      Gebrüll des Erzunterweltlers
      Narben des Kampfes
      Hassbursche
      Ruf der Gejagten
      Diese Sechs
      Wiederholungswürfelwurf
      Metaversum

      Extradeck:
      noch leer (der Link-Erzunterweltler käme mir hier in den Sinn, ansonsten würde ich hier gerne Synchros einbauen, aber dafür müssten ein paar Tuner ins Main...)

      Hier sehe ich mehr Probleme, da ich unbedingt die ursprünglichen Erzunterweltler reinbringen wollte (und sonst das Pandämonium wenig Sinn ergäbe...), aber dadurch scheint mir das Deck aktuell deutlich schwächer zu sein als das der Sendboten.
      Idealerweise bleiben möglichst viele der ursprünglichen Monster des Themendecks sowie deren Supportkarten drin. Vielleicht kann man das durch stärkere Staples und das Extradeck ausgleichen?


      3. Zera der Mant Ritualdeck

      Hier habe ich noch kein passendes Deck zusammen gestellt, da ich mich mit Ritualdecks bisher kaum befasst habe, daher ist es mehr eine Sammlung an möglichen Karten:

      Monster:
      3* Krieger von Zera
      Wahrsageprinzessin Kristalldine
      Wahrsageprinzessin Pfeilsylph
      Senju der tausend Hände
      Manju der zehntausend Hände
      Ritualrabe
      Mantrawichtel-Monster
      Dschinn – Monster
      Beschwörermönch
      Klangvogel
      Zwergstern-Drachenplaneter
      Planetenerkunder

      3* Zera der Mant
      Aufgegeben
      Magier des schwarzen Chaos
      Garma-Schwert
      Totenkopfwächter
      Chakra

      Zauber:
      Vorbereitung der Riten
      Vor-Vorbereitung der Riten
      Verlockung der Finsternis
      Vertrag mit der Unterwelt
      Törichtes Begräbnis
      Verstärkungen für die Armee
      Inzahlungnahme
      Unerwarteter Dai
      Schleier der Finsternis
      Zera-Ritual
      Ritualkäfig
      Vertragserfüllung
      Ritualheiligtum
      Portal zum Chaos (weiter suchen)
      Landformen

      Fallen:
      Ritualsprenger
      Dringende Ritualkunst
      Erneuerung der Welt

      Extradeck:
      keinen Dunst

      Die Ritualmonster sollen Zera natürlich nicht die Show steheln, daher dachte ich, nehme ich die besten der schlechtesten, also jene ohne Effekt. Aufgegeben darf aber nicht fehlen, old school und so. :D


      Insgesamt also viel zu lesen, viel zu korrigieren (denke ich), aber vielleicht hat ja jemand Spaß daran, sich dazu Gedanken zu machen, ich würde mich freuen. :)
      Die allgemeine Stärke soll am ersten Deck orientiert sein, es ist ja wirklich nur zum Reinkommen ins Metier und für Duelle unter uns.

      Gruß
      Oli
      Niveau? Welcher Niveau?
      Meine mit Abstand absoluten Lieblingskarten.

      Leider ist es sehr schwer, um die Karten ein Deck zu bauen.

      Archlord Zerato habe ich ne zeitlang mit Sternenseraphen gespielt und der Performage Engine. Das ist aber schon 3 Jahre her. Lief aber ziemlich solide.

      DeVille ist vermutlich etwas leichter, da es viele Drawkarten für Finsternis Monster gibt. Dazu noch die Gefahr! Monster.

      Leider kenne ich mich mit den aktuellen Karten nicht ganz so gut aus. Werde aber mal gucken, ob ich da was basteln kann.

      Vielleicht haben Andere ja auch ideen. DeVille hat ja auch nen ziemlich guten Effekt.
      Also ich bin für jede Hilfe dankbar! :)

      Dass es nicht so leicht sein wird, habe ich mir gedacht, aber es müssen ja keine Turnierfähigen Decks dabei rauskommen - sie sollen nun in etwa gleichstark sein.

      Vielleicht packe ich noch in jedes Deck einmal "Verstärkungen für die Armee", damit man Zera schnell auf der Hand hat.
      Niveau? Welcher Niveau?
      Sorry für den Doppelpost, aber womöglich wird es sonst übersehen.

      Also ich habe ein wenig getestet und die drei folgenden Decks sollten alle Chancen haben zu gewinnen. Ich habe immer versucht das Hauptthema so präsent wie möglich zu halten, also Zera sollte überall das Nummer 1 Monster sein. Daraus folgt aber auch, dass jedes Deck bricken kann. Das ist bei solchen alten Themen aber leider immer so. Besonders wenn es normale Monster darin gibt.

      Aber gut fangen wir mal an.

      Zera - Sendboten
      Monster: 27
      3*Warrior of Zera
      3*Mystical Shine Ball
      3*Archlord Zerato
      2*Master Hyperion
      1*The Agent of Judgment - Saturn
      1*The Agent of Entropy - Uranus
      3*Zeradias, Herald of Heaven
      1*The Agent of Miracles - Jupiter
      1*The Agent of Wisdom - Mercury
      3*The Agent of Creation - Venus
      1*The Agent of Force - Mars
      3*The Agent of Mystery - Earth

      Zauber: 12
      2*Unexpected Dai
      1*Reinforcement of the Army
      2*Mystical Space Typhoon
      2*The Sanctum of Parshath
      1*The Fountain in the Sky
      1*Cestus of Dagla
      3*The Sanctuary in the Sky

      Fallen: 1
      1*Dimension Guardian

      Extra: 15
      1*Giganticastle
      1*Cloudcastle
      2*Angel of Zera
      1*Avenging Knight Parshath
      1*Black Rose Dragon
      1*Vylon Delta
      1*Gaia Knight, The Force of Earth
      1*White Aura Delphin
      1*Coral Dragon
      1*Metaphysis Horus
      1*Armades, Keeper of Boundaries
      1*Old Entity Hastorr
      1*Underworld Fighter Balmung
      (1* Celestial Knightlord Parshath)

      Beim Extradeck empfinde ich Synchromonster sinnvoller als XYZ, da es bereits Tuner im Thema gibt und es mit "Angel of Zera" sogar ein Themeninternes Synchromonster gibt. Zudem gehört Avenging Knight Parshath auch zum Sendboten Thema. Die letzte Karte ist ein Linkmonster welches den Feldzauber sucht. Man braucht sie nicht dringend erhöht die Konstanz des Decks aber deutlich. Falls deine Freundin auch 2 Beschwörungsarten in kauf nehmen würde (kannst sie ja langsam ranführen) wäre das sinnvoller Support. Achja die restlichen Synchrokarten sind teilweise nicht nach Stärke ausgewählt, sondern nach schönem Design. Falls deine Freundin lieber mehr Durchschlagskraft möchte, kann sie da auch ruhig andere Monster rein nehmen. Letztendlich sollten die Synchromonster aber auch den Zera Karten nicht die Show stehlen. Daher ist das meiste nur "Nice to Have".

      Das Deck ist von allen dreien am stärksten und konstantesten, gewinnt aber auch nicht immer.
      Im Grunde genommen sollte man immer Santuary in the Sky auf dem Feld haben, da sie indirekt 8 mal im Deck ist. Zera ist über Reinforcment und Unexpexted Dai 6 mal enthalten. Zerato ist deshalb 3 mal enthalten, da man ihn relativ leicht beschwören kann. Neben ihn ist Hyperion das Bossmonster und Angel of Zera, welches durch Uranus und einem beliebigen Monster von der Hand schnell beschwören kann.


      Zera - Erzunterweltler
      Monster:20
      1*Archfiend Soldier
      3*Warrior of Zera
      2*Mazera DeVille
      1*Imprisoned Queen Archfiend
      1*Skull Archfiend of Lightning
      3*Archfiend General
      1*Shadowknight Archfiend
      1*Terrorking Archfiend
      1*Archfiend Cavalry
      1*Infernalqueen Archfiend
      1*Desrook Archfiend
      1*Darkbishop Archfiend
      1*Vilepawn Archfiend
      2*Red Resonator

      Spell: 15
      2*Unexpected Dai
      2*Dark Spirits Mastery
      1*Reinforcement of the Army
      1*Terraforming
      2*Mystical Space Typhoon
      1*Falling Down
      3*Axe of Despair
      3*Pandemonium

      Trap: 5
      1*Bark of Dark Ruler
      1*The Golden Apples
      1*Archfiend Roar
      1*Hate Buster
      1*Fiendish Chain

      Extra: 15
      Synchro
      1*Scarlight Red Dragon Archfiend
      1*Hot Red Dragon Archfiend
      1*Red Dragon Archfiend
      1*Thought Ruler Archfiend
      1*Scrap Archfiend
      1*Chaos King Archfiend
      1*Archfiend Calls
      1*Armades, Keeper of Boundaries
      1*Stygian Sergeants
      XYZ
      1*Evilswarm Thanatos
      1* Number 80: Rhapsody in Berserk
      Link
      2*Masterking Archfiend
      1*Knightmare Phoenix
      1*Knightmare Cerberus

      Hier ist im Extradeck alles enthalten. Die Synchromonster sind fast alle Archfiend Monster, ich dachte das passt irgendwie am Besten zum Thema, auch wenn die Drachen eigentlich nicht so richtig dazu gehören. Passt aber wiederzu zu den Resonatoren im Deck.

      Das Deck basiert eigentlich auf Zera Turbo. Es sind 6 Warrior of Zeras im Deck. Zudem kann Dark Spirits Mastery Mazera De Ville suchen. Pandemonium ist 7 mal enthalten. Die Kombo geht also häufig durch. Der Red Resonator beschwört im Alleingang ein Synchromonster. Axt der Verzweiflung könnte zu stark sein, hier könnte man überlegen sie auf 1 zu setzen. Andererseits brickt man oft, wenn man die schwachen Archfiend Karten nur zieht....Die anderen beiden Decks spammen rasent schnell 2800er Monster und daher hilft die Axt halt gut. Nur wenn man 2 hat, kann der Gegner kaum noch drüber kommen. Obwohl ja jedes Deck auch Zerstörungskarten spielt.

      Zera the Mant
      Monster: 26
      1*Beast of Talwar (kann auch jedes andere normale Stufe 6 Monster sein)
      3*Warrior of Zera
      3*Ryu-Kishin Powered
      2*Impcanation Talismandra
      1*Impcanation Bookstoone
      3*Manju of the Thousand Hands
      2*Tenyi Spirit - Nahata
      2*Tenyi Spirit - Shthana
      2*Impcanation Candoll
      1*Impcanation Penciplume
      3*Zera the Mant
      1*Impcanation Chalislime
      1*Lycanthrope
      1*Cu Chulainn the Awakened

      Zauber: 12
      3*Pre-Preparation of Rites
      1*Emblem of the Awakening
      3*Advanced Ritual Art
      1*Synthesis Spell
      2*Zera Ritual
      1*Impcanation Inception
      1*Ritual Cage

      Falle: 2
      2*Unending Nightmare (falls zu stark gegen Space Typhoon austauschen)

      Extra:
      3*Link Spider
      3*Defender of the Labyrinth
      1*Knightmare Phoenix
      1*Knightmare Cerberus

      Das Extradeck ist eigentlich nur für Notfälle da die Impcanation Monster verbieten etwas zu beschwören. Man braucht also eigentlich nicht wirklich ein Extradeck. Insgesamt habe ich das Deck auf normale Monster ausgelegt. Mit Advanced Ritual Art kannst du Zera the Mant mit Material aus dem Deck beschwören. Laut Lore besteht Zera the Mant ja auch Zera+Ryu Kishin Powered. Könntest also beide dafür nutzen. Talwar ist nur dabei, um Lycanthrope zu rufen. Generell musst du mir aber sagen, ob dir das Ausrichtung des Decks gefällt. Lycanthrope ist ein schwächeres Monster als Zera, kann aber ein wenig Burnschaden verursachen. In der Regel landen die normal Monster schnell auf den Friedhof, so dass er meist 600+ zusätzlichen Schaden macht. Cu Chulainn the Awakened verbannt normale Monster vom Friedhof um mehr ATK zu bekommen. Wenn er Talwar verbannt dann hat er 2900 ATK und ist somit etwas stärker als Zera, aber nur kurzfristig. Der Grund warum die beiden drin ist, damit Zera auch im Friedhof noch irgendwie genutzt werden kann. Die beiden Karten sind aber an sich nicht wirklich gut. Wenn dir das nicht gefällt, dann kann ich auch das Deck noch abändern. Die Tenyi Karten sollen deine Zera Monster beschützen. Nahata senkt die ATK des Gegners, so dass ein Monster 3100 ATK benötigt um den normalen Zera zu besiegen und 4300 ATK um das Ritualmonster zu erlegen. Shthana hingegen belebt euer Nichteffektmonster wieder, also auch Zera the Mant und schießt dann eine gegnerische Karte. Schau es dir mal an und sag mal ob es dir so gefällt, denn ich habe noch ein paar andere Ideen zu dem Deck.


      Getestet habe ich alle 3 Decks gegeneinander und jedes Deck hat die Chance zu gewinnen. Dennoch kann man sicherlich hier und da noch etwas nachbessern. Generell haben alle Decks noch Spielraum nach oben, also wenn ein Deck immer verlieren sollte, dann könnte man es immer auch noch verbessern. Falls du Percy hast können wir auch gerne mal gemeinsam die Decks gegeneinander testen und schauen was man noch machen kann. Wenn du zu irgendwas noch Fragen hast kannst du die gerne stellen.

      VG Jack
      Leider gibt es da auch nicht viel Spielraum für Hintergrundinformationen.

      9 Karten gehören zu Story. Nur durch Krieger von Zera selbst erfährt man, worum es geht.

      Laut Wiki hat sich Erzlord Zerato gegen die Erzlords entschieden und wurde dadurch Finsterlord Zerato.

      meine ähnliche Story mit weitaus mehr Karten ist zb „Krieger Dai Grepher“.

      Dean_HH schrieb:

      Leider gibt es da auch nicht viel Spielraum für Hintergrundinformationen.

      9 Karten gehören zu Story. Nur durch Krieger von Zera selbst erfährt man, worum es geht.

      Laut Wiki hat sich Erzlord Zerato gegen die Erzlords entschieden und wurde dadurch Finsterlord Zerato.

      meine ähnliche Story mit weitaus mehr Karten ist zb „Krieger Dai Grepher“.
      wäre echt cool, wenn da mal neue Themendecks rauskommen würden. Jedes das dann eine andere Geschichte von Zera erzählt.

      Archlords wäre auch mal interessant, gibt es noch andere außer zerato und kristya?
      Vielen, vielen Dank Jack!

      Das sieht super aus! :)
      Zu den Sendboten: da hast du recht, hab das Zera Synchromonster zwar auch erst angedacht, aber dann kam ich nicht drumrum, dass Sendboten ja mit ihrem SD damals gerade die XYZ-Ära gepusht haben. Ich denke mittlerweile aber, auch nachdem ich yon TGS-Anime einige Videos auf youtube gesehen habe, dass ich meiner Freundin die Grundmechaniken erstmal durch schlichte Vanilla-Decks beibringe und dann auf die Zera-Decks gehe (ähnlich wie in seinen Videos "Yu-Gi-No to Yu-Gi-Pro"). Sehr schön finde ich auch deine Überlegungen zu den anderen Monstern im Extradeck, meine Freundin wird sich sicher über die Artworks freuen!

      Daher sollte es dann kein Problem sein, wenn in einem Deck Synchros und XYZs im Extradeck lauern. ;)

      Das Archfiend-Deck sieht ebenfalls sehr gut aus, das Extradeck gefällt mir da besonders gut - die Drachen zählen ja irgendwie schon dazu, auch wenn es nichts mit der ursprünglichen Strategie zu tun hat. Aber bei geschätzt 60 Archfiend-Karten, die es mittlerweile gibt, wäre das auch zu viel verlangt.^^
      Da gucke ich mal, ob ich nach den ersten Duellen die ganz schwachen Monster der ersten Stunde raus kicke, für die Nostalgie sollen sie sich aber erstmal bewähren dürfen. Pandämonium supportet ja nicht nur die, sondern auch die späteren Archfiends etwas, kann also immer drin bleiben.

      Das Ritualdeck ist ebenfalls klasse, das entspricht sehr meinen Vorstellungen und sieht so aus, als wenn ich damit viel Spaß haben werde - oder eben meine Frreundin, wenn sie dann doch mal die Feen beiseite legen will. :D

      Alles in allem bin ich echt dankbar für deine Hilfe und freue mich, dass dir, Dean und auch Keheda das Zera-Thema so zusagt.

      Ich fände es auch sehr schön, wenn das Thema irgendwann mal weitere Karten erhält - laut Suchmaschine auf etcg gibt es auch nur die Karten mit "Zera" im Namen, man könnte da also ganz einfach ein richtiges Themendeck draus machen - z.B. mit einer Spielfeldzauberkarte, die sowohl den Erzlord als auch deVille beschwören kann, Zera der Mant vielleicht auch noch.^^

      Ich werde dann mal schauen, was ich schon alles für die drei Decks habe und was ich dann noch ordere die nächsten Tage - für eine (hoffentlich nicht stattfindende) Quarantäne wäre also die Unterhaltung schon mal gesichert.^^
      Niveau? Welcher Niveau?
      Freut mich wenn es dir gefällt.

      Falls deine Freundin den ersten Anime rund um Yugi kennt, ich habe da auch selbsterstellte Structure-Decks zu jedem Duellanten, so dass man Anime-Decks spielen kann. Das ganze ist wirklich sehr stark Vanilla-Beatdown und fast immer komplett ohne Extradeck. Es werden vorwiegend die Karten aus dem Anime genommen und meist auch jede Karte nur 1 mal (bis auf den weißen Drachen 3 mal z.B. bei Kaiba).
      Ist zum reinkommen auch sehr gut.

      Alternativ bieten sich auch die Speed-Duell Karten für Anfänger an. Einfach das Deck nehmen und nach normalen Regeln spielen. Sind zwar dann nur 20 Karten aber das funktioniert dennoch. Für den Einstieg sind diese Vanilla Decks wirklich sehr gut geeignet. Ich habe bei meiner Freundin den Fehler gemacht komplett einzusteigen und das war stark überfordernd. Fang also lieber bei den Basics an.

      Die Archfiend Synchro Monster gehören eigentlich eher zum "Red" Resonator Thema. Haben mit den ursprünglichen Thema kaum was zu tun. Ein Archfiend Deck aus den neueren Karten ist übrigens tatsächlich im Funbereich gut spielbar. Spielt man dann aber mit dem anderen Feldzauber. Wenn du die schlechten Karten raus haben möchtest, kann ich dir gerne auch ein moderneres Archfiend Deck mit Pandämonium bauen. Das würde dann auf eigenen-zerstörung setzen um die ganzen Effekte zu triggern. Spielt sich auch ganz interessant, wird dann aber deutlich stärker und Zera wäre nichtmehr der Mittelpunkt.

      Bei dem Ritualdeck wäre es auch möglich mehr in Richtung Vanilla-Ritualmonster zu gehen und ein paar mehr Tenyi Karten rein packen oder aber man geht komplett auf eine Mantrawichtel Engine, dann wäre es deutlich konstanter, aber die Mantrawichtel Ritualmonster und Supportritualmonster würden Zera die Show stehlen. Die Variante basiert momentan wirklich komplett auf Zera.

      Für ein aktuell spielbares Zera Deck ist denke ich mal Dean_HH der bessere Ansprechpartner.

      Wie gesagt für Testspiele bei ygo percy biete ich mich gerne an. :)
      Da komme ich gerne nochmal drauf zurück. :)
      Die SpeedDuel Decks hatte ich mir auch schon überlegt zu holen...

      Meine Idee war, sie aus einem größeren Kartenpool selbst Karten wählen zu lassen, dann wähle ich welche und wir machen erste Duelle gegeneinander. Dann verstärke ich nach und nach ihr Deck und dann käme der Wechsel auf das Sendbotendeck.
      Aber ich schaue mal, wie ich es mache, erstmal kaufe ich mir die fehlenden Karten für die drei Decks, dann geht es weiter.

      Mein langfristiger Plan wäre auch, die Decks weiter zu verstärken, was eben auch bedeutet, dass Zera irgendwann weichen muss - just for fun kann der ab und an mal wieder rein, aber ich will dann auch gerne andere Decks ausprobieren, auch die neuen SDs sollen dann mal getestet werden.
      Ein moderneres Archfiend-Deck reizt mich auch, da wird sich bestimmt was ergeben. :D
      Niveau? Welcher Niveau?
      Wichtig ist schön langsam zu starten, denn Yugioh ist echt kompliziert. Aber auch Oldschool-Vanilla Duelle machen spaß. Und dann kommt meist von selbst die Lust noch mehr zu erkunden.

      Wenn du meine Archfiend Liste haben willst, dann gib bescheid. Für Funduelle läuft es ganz gut, auf Turnieren kann man damit aber nicht antreten, dafür ist das Thema zu alt. Macht aber dennoch spaß zu spielen.