Kalliberlade-Wilddrache

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Kalliberlade-Wilddrache

      Hallohi:)


      ich habe mal eine Frage zum Ruling von Kalliberlade-Wilddrache.

      Mich interessiert die Interaktion von Kalliberlade-Wilddrache mit einer Effekt-Negation z.B. Effektverschleierin, Unendliche Unbeständigkeit etc.


      Beispiel:
      Kettenglied 1: Topf der Begierden
      Kettenglied 2: Kalliberlade-Wilddrache
      Kettenglied 3: Unendliche Unbeständigkeit


      Meine Frage:
      Was passiert jetzt mit Kalliberlade-Wilddrache?

      Also die ATK sollte Kalliberlade-Wilddrache verlieren und sämtliche Counter, die möglicherweise auf der Karte liegen, auch. Aber was passiert mit dem Monster, was an Kalliberlade-Wilddrache ausgerüstet ist?
      Meine These wäre gewesen, dass die Karte einfach ausgerüstet bleibt. Letztens habe ich mich allerdings auf duelingbook mit jemandem rumgeschlagen, der meinte das Kalliberlade-Wilddrache seine Counter behält, also hatte ich den Judge gerufen. Und der meinte dann am Ende sowas wie: Ach übrigens, das ausgerüstete Monster wird auch auf den Friedhof gelegt.

      Warum?


      Liebe Grüße
      Ich =)
      Hallo PunicaDrink,

      sehr interessante Frage, die auch am Anfang für sehr viel Verwirrung sorgen kann.

      Erstmal zu deiner Frage. Wenn "Kalliberlade-Wilddrache's" Effekt negiert wird, während er bereits die Borrel Counter hat, verliert er die Counter ALS AUCH den Equip-Spell und damit auch die erhalten ATK.

      Nun zur Erklärung:
      Es wird generell unterschieden zwischen zwei "Arten" von Karten/Effekten
      1. welche ausschließlich mit sich selbst interagieren (im Sinne von Countern/Equips/ATK gain/etc).
      2. welche die nicht ausschließlich mit sich selbst interagieren.(DUH...)

      Nun zu ein paar Beispielen:
      vom 1. Typ:
      -"Borreload Savage Dragon" er kann die Counter, als auch den Eqiup Spell nur sich selbst geben/ausrüsten.
      -"Mythical Beast Jackal King" er kann ebenfalls die Counter nur sich selbst mit seinem Effect geben.
      -"Accesscode Talker" er kann nur sich selbst ATK geben.

      vom 2.Typ:
      -"Predaplant Dragostapelia", sie kann jedem gegnerischem Monster einen Predator Counter geben.
      -"Eldlich the Golden Lord", mit seinem GY Effekt kann er alle Zombie Monster aus der Hand Special beschwören und um 1000 ATK pushen.
      -"Union Carrier", kann jedes Monster auf deiner Spielfeldseite mit einem Monster equippen.

      So endlich zu den Rulings. Generell kann man die Karten aus Typ 1, so verstehen, dass sie den Effekt haben überhaupt Counter/Equips halten zu können, negiert man nun wiederum diesen Effekt, dann können sie dementsprechend auch keine Counter oder Equips mehr halten. Karten aus dem Typ 2 legen einfach Counter/Equips/ATK auf Karten ohne, dass diese speziell den Effekt haben müssen diese zu halten zu können.

      Nun zu den obigen Beispielen, um die Erklärung besser zu verstehen.

      1.Typ:

      "Borreload Savage Dragon"
      Wenn man seinen Effekt negiert verliert er sowohl die Counter als auch den Equip-Spell und damit die ATK, weil der ATK Boost Continous Effekt ist.

      "Mythical Beast Jackal King"
      hat dieser Spell Counter durch seinen eigenen Effekt bekommen, verliert er alle Spell Counters wenn sein Effekt negiert wird.

      "Accesscode Talker"
      Beschwört man "Accesscode Talker" als Linkbeschwörung und erhöht seine ATK um 2000, und anschließend annulliert der Gegner seinen Effekt, dann verschwindet auch sein ATK Boost für immer.

      2.Typ:

      "Predaplant Dragostapelia"
      Legt man mit "Predaplant Dragostapelia" auf ein gegnerisches Monster einen Predator Counter und aktiviert man anschließend "Infinite Impermanence" auf dieses Monster, verliert es zwar seine Effekte aber NICHT die Predator Counter.

      "Eldlich the Golden Lord"
      Aktiviert man seinen Effekt im GY und beschwört ihn oder ein anderes Zombie Monster aus seiner Hand und werden anschließend die Effekte dieses Monsters (bspw. mit "Infinite Impermanence")annulliert, verliert dieses Monster nicht den 1000 ATK Boost/Protection Effekt.

      "Union Carrier"
      Aktiviert man den Effekt und rüstet ein beliebiges Monster auf seiner Spielfeldseite aus (selbst Carrier selbst) und werden dessen Effekte anulliert, behält es trotzdem den Equip Spell.

      Ich hoffe meine Erklärungen haben dir geholfen, diese Art von Effekten besser zu verstehen. Allerdings kann ich den Artikel nicht beenden bevor ich nicht eine kleine Ausnahme zu dieser Regelung gemacht habe. Diese Ausnahme bezieht sich auf die bereits teilweise erwähnten Spell-Counter, welche den ganzen "Mythical Beast" und "Endymion" Archetype durchziehen. Werden die Effekte von Karten annulliert welche Spell Counter haben, verlieren diese alle Spell Counter egal, wie diese auf die Karten gekommen sind. Das wird dann deutlich, da eine Karte wie "Servant of Endymion" eigentlich vom Typ 2 sein sollte aber anders funktioniert. Dies erkläre ich mir folgendermaßen, "Servant of Endymion" kann beispielsweise nur Karten beschwören, welche bereits den Effekt haben einen Spell Counter halten zu können. Dieses Phänomen ist meines Wissens aber nur bei Spell Countern der Fall und ist eine komische willkürliche Ausnahme.

      Hoffe der Post konnte dir helfen.

      MfG SwarmhostUser
      Das ist eine super ausführliche und verständliche Antwort, danke dafür!
      Diese Trennung zwischen (Ausrüstung durch eigenen Effekt und Ausrüstung durch Effekte von anderen Karten (selbiges bei Countern) kannte ich gar nicht, aber super interessant.
      Danke auch, dass du gleich die Endymion-Ausnahmeregel erklärt hast, sonst hätte ich hier in der Woche wieder einen Post rein geschrieben.
      Die Endymions, oder allgemein Spell-Counter, sind keine "komische, willkürliche Ausnahme". Sie gehören zu der von ihm bezeichneten "Gruppe 1". Grund dafür ist, dass man nicht auf jede Karte einen Spell-Counter legen kann, sondern dies auf der Karte explizit aufgeführt sein muss (es ist also dessen Effekt). Negiert man nun eben eine dieser Karten, so verliert die Karte auch den Effekt, dass man Spell-Counter auf sie legen kann. Genau deswegen verlieren diese Karten auch alle Spell-Counter, egal ob diese von ihrem eigenen Effekt oder von anderen Effekten auf sich gelegt worden sind.
      Na ja rein theoretisch gesehen ist das Beispiel was ich gegeben habe (Servant of Endymion) vom Typ 2, da es nicht ausschließlich sich selbst Spell-Counter gibt, sondern ebenfalls einem Monster aus dem Deck. Nun habe ich die Erklärung ebenfalls direkt gegeben

      SwarmhostUser2 schrieb:

      Dies erkläre ich mir folgendermaßen, "Servant of Endymion" kann beispielsweise nur Karten beschwören, welche bereits den Effekt haben einen Spell Counter halten zu können. Dieses Phänomen ist meines Wissens aber nur bei Spell Countern der Fall und ist eine komische willkürliche Ausnahme.
      und wäre somit eine Ausnahme zum System. Weiterhin ist dieses Phänomen nur bei Spell Countern zu beobachten und wäre somit für mich eine Ausnahme, allerdings gebe ich dir Recht, dass meine Wortwahl nicht so optimal war.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SwarmhostUser2 () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

      Es ist schon so wie Theoretiker gesagt hat, Spell Counter können nur auf Karten gelegt werden, die auch den Effekt habe einen Spell Counter haben zu können. Wird dieser negiert, so werden die Spell Counter entfernt. Es ist dabei egal, ob die Karte selbst auch Spell Counter auf andere Karten legen kann (dies kann sie ja ebenfalls nur auf Karten die auch Spell Counter haben können).

      Natürlich kann man aber sagen, dass dies nur für Spell Counter so ist.
      Visit the Ruling Zone: discord.gg/uaTWCWP