eTCG.de Partner: FanTrade.de

TCGMarket.eu

Yu-Gi-Oh Karten Shop

Banlist-Tippspiel Sommer 2018 - Die Ergebnisse

von Leseleff am 07.10.2018 um 20:33 Uhr
Introduction:
Hallo alle zusammen! Wie es bereits seit einiger Zeit Tradition ist, wurde auf eTCG auch im Vorfeld der aktuellen Liste der verbotenen und limitierten Karten ein Tippspiel veranstaltet, mit dem die User abschätzen sollten, was die neue Liste wohl hergeben wird.
Wissenschaftlich, wie es Sammelkartenspiele nun einmal gebieten, werde ich dieses Mal wieder die Ergebnisse des Tippspiels in Form eines Artikels, zufälligerweise diesem hier, präsentieren.
Materials and Methods:
Das Tippspiel lief vom 23. Juli 2018 bis zum tatsächlichen Erscheinungsdatum der Liste. Jeder User durfte nur einen Tipp abgeben, mit dem er oder sie versuchte vorherzusagen, welche Karten mit der kommenden Liste Neu verboten, limitiert, halblimitiert oder von ihrem Limitierungsstatus befreit werden würden. Im Gegensatz zu früheren Tippspielen durften maximal 12 Karten genannt werden, dafür gab es aber keinen Punktabzug mehr, wenn eine Karte, die auf der offiziellen Liste steht, nicht vorhergesagt wird.
Für das exakte Vorhersagen einer Karte auf der richtigen Limitierungsstufe gab es 2 Punkte. Das korrekte Vorhersagen einer Karte, aber auf der falschen Limitierungsstufe, gab es einen Punkt. Einen Minuspunkt gab es dafür, wenn eine Karte vorhergesagt wird, die jedoch nach der Liste immer noch auf der gleichen Limitierungsstufe verblieb.
Außerdem durften die User raten, wie viele Änderungen die kommende Liste bringen wird. Für das richtige vorhersagen dieses Werts gab es ebenfalls 2 Punkte. Die Tipps durften beliebig oft bearbeitet werden, nicht jedoch nach Bekanntwerden der offiziellen Liste. User, die gegen die Regeln verstießen, wurden von der Auswertung ausgenommen. Der Sieger nach Punkten kann ein Display eines aktuellen Sets gewinnen.
Results:
75 gültige Tipps wurden für dieses Tippspiel abgegeben, hinzu kamen 3, die leider ungültig waren. Im Vergleich zu früheren Tippspielen gab es deutlich weniger negative Punktzahlen. 37 Tipps, also fast genau die Hälfte, lagen im positiven Bereich, hinzu kommen 12 Tipps mit einer Punktzahl von genau 0 sowie 26 mit einer negativen Punktzahl.
Die Liste brachte 22 Veränderungen mit sich, was leider niemand richtig vorausgesagt hat. 21 und 23 wären jedoch dabei gewesen.

Den ersten Platz konnte sich der User LordOfTwilight/Chaos mit 7 Punkten sichern. An dieser Stelle meinen herzlichen Glückwunsch an den Sieger, der sich über ein Display freuen darf!
Zu seinem Sieg verholfen haben ihn 5 exakte Treffer bei gerade einmal 10 abgegebenen Tipps. Unter Anderem war er einer der Wenigen, die das Verbot von M-X-Säbel-Beschwörer und die Limitierung von Schwermetallfose Elektrumit richtig vorhergesagt haben.
Den zweiten Platz Teilen sich übrigens die User Der_Mathematiker, Drakosaurus und Vesta530 mit jeweils 6 Punkten. Mit 3 oder 4 exakten Treffern haben auch diese sehr gute Einschätzungen geliefert!
Eine genaue Auflistung aller Punktzahlen werde ich kurz nach Veröffentlichung díeses Artikels in den Startpost des Diskussionsthreads editieren.

31 verschiedene Karten wurden von den Usern auf „Verboten“ gesetzt. Mehrfach genannt wurden dabei folgende Karten (Diese Auflistung, so wie die Folgenden, berücksichtigt auch Nennungen aus ungültigen Tipps):

1. Firewall-Drache (37 Nennungen)
2. Göttliches Schwert – Phönixklinge (35)
3. Kanonensoldat (28)
4. Toon-Kannonensoldat (27)
5. Seelenlast (17)
6. Albtraumritter Goblin (13)
7. Isolde, Heldin zweier Edler Rittergeschichten (7)
8. Gouki-Revanchekampf; M-X-Säbel-Beschwörer (jeweils 5)
9. Sündenbock; Nummer 42: Galaxie-Tomahawk (4)
10. Einzelfeuerblüte; Edelstein-Ritter Meisterdiamant; Himmelsjäger-Mech – Hornissendrohnen; Magische Explosion; Trickstar-Reinkarnationelke; Ein Held lebt; Topologik-Gumblardrache (2)

Auf „limitiert“ haben die User 54 verschiedene Karten geraten. Folgendes waren dabei die beliebtesten Tipps:

1. Trickstar-Reinkarnationelke (60 Nennungen)
2. Himmelsjäger-Mech – Hornissendrohnen (56)
3. Sündenbock (41)
4. El-Schattenpuppe Konstrukt; Gouki Suprex (jeweils 12)
5. Gouki-Revanchekampf (11)
6. Elementar-HELD – Stratos; Phantom-Himmelssprenger (9)
7. Dragonische Darstellung; Landformen; Schichsals-HELD – Disk Commander (7)
8. Albtraumritter Goblin; Kauz & Schlossvogel; Trickstar Candida; Trickstar-Lichtbühne (5)
9. Shurit, Stratege der Nekroz; Stämmeinfizierender Virus; Topf der Trägheit; Trickstar Lycoris (4)
10. Trickstar-Mobilisierung – Angriff!; Maxx „C“; Schwermetallfose Elektrumit (3)

38 verschiedene Karten wurden auf „halblimitiert“ getippt. Mehrfach wurden dabei diese Karten genannt:

1. Sündenbock (11 Nennungen)
2. Buch des Mondes (10)
3. Himmelsjäger-Mobilisierung - Angriff! (8)
4. Ascheblüter & Freudiger Frühling (7)
5. Maxx "C" (6)
6. Qliphort-Kundschafter; Landformen; Geschwindigkeitsroid Terrorkreisel; Künstlerzauberer Schadensjongleur (jeweils 4)
7. Ernste Warnung; Kauz & Schlossvogel (3)
8. Raigeki; Portal der Sechs; Himmelsjäger-Mech – Hornissendrohnen; Trickstar-Lichtbühne; Ansteckender Ausrottungsvirus; Elementar-HELD Stratos (2)

Außerdem war xNiki1993x der einzige User, der die Semi-Limitierung von Begrenzer-Entferner richtig voraus gesagt hat, während Thundrom der einzige User war, der den kommenden Limitierungsstatus von Kozmo-Dunkelzerstörer korrekt geahnt hat.

Zu guter Letzt wurden nur 19 verschiedene Karten auf „Unlimitiert“ gesetzt. Folgende wurden dabei mehrfach genannt:

1. Ring der Zerstörung (46 Nennungen)
2. Apoqliphort-Türme (45)
3. Buch des Mondes (15)
4. Schicksals-HELD - Disc Commander (11)
5. Maxx „C“ (9)
6. Lüster-Pendel der Wahre Dracho-Bezwinger (6)
7. Begräbnis aus einer anderen Dimension (5)
8. Aufzieh-Magier (3)
9. Gesicht des Todes (2)
Discussion:
Erfreut nehme ich zur Kenntnis, dass die Teilnehmerzahlen des Banlist-Tippspiels wieder steigen. Ich kann mich daran erinnern, mal an der Auswertung eines Spiels beteiligt gewesen zu sein, an dem 69 User teilnahmen, zwischen jenem und dem Aktuellen lagen noch einige weitere.

Besonders viele Punkte sind wahrscheinlich in der Kategorie „verboten“ verloren gegangen. Auf nur 13 Nennungen brachte es Albtraumritter Goblin, der beliebteste Tipp, der auch tatsächlich eintrat. M-X-Säbel-Beschwörer kam auf 5 Nennungen, das Verbot von Samsara-Lotus hat niemand vorher gesagt.
Dem gegenüber stehen stattliche 37 Nennungen von Firewall-Drache. Dass das Covermonster von Code of the Duelist und inoffizielles Feindbild Nummer Eins der Userschaft so nicht weiter existieren sollte, ist weithin akzeptiert. Gleichzeitig wurde das Argument, er sei als Bossmonster des aktuellen Anime-Protagonisten aus Marketing-Gründen zu wichtig, schon öfter wiedergekaut als der Mageninhalt einer Kuh. Dass er dennoch der bei Weitem beliebteste Tipp war, erschließt sich mir nicht, denn nie hätte ich erwartet, er würde tatsächlich verboten werden. Es zeigt wohl, wie tief der Hass auf diese Karte bei vielen inzwischen verankert ist.
Kurz hinter Firewall-Drache folgt Göttliches Schwert – Phönixklinge mit 35 Nennungen. Diese wurde schon zu Zeiten von Airblade Turbo abused und ist inzwischen dank Isolde, Heldin zweier Edler Rittergeschichten wieder in Mode gekommen und insbesondere im bei Spielern anderer Decks überaus unbeliebten Gouki-Deck sehr populär. Aber auch sie blieb verschont.
Danach folgen Kanonensoldat und Toon-Kannonensoldat, natürlich mit dem Hintergedanken, FTKs zu unterbinden und mit dem OCG als Vorbild. Kurioserweise wurden beide unterschiedlich oft genannt, wo man doch meinen sollte, wer bei diesen Karten A sagt, muss auch B sagen. Theoretisch ist Toon-Kannonensoldat, der einmal weniger genannt wurde, sogar die bessere Karte, da sie mit Toon-Inhaltsverzeichnis suchbar ist.
Die weiteren „Verboten“-Tipps müssen nicht unbedingt erwähnt werden, jedoch kann man an ihnen den Einfluss der Link-Monster aufzeigen. Vor deren Einführung wäre im Traum niemand darauf gekommen, Sündenbock oder Nummer 42: Galaxie-Tomahawk auf Verboten zu setzen. Doch gerade letztere ist derzeit wohl das beste Xyz-Monster überhaupt und hat dafür gesorgt, dass fünf Jahre, seit Nummer 11: Großes Auge und Mecha-Phantomungeheuer Drachossak die brokensten Monster aller Zeiten waren, Stufe 7 wieder die wohl begehrteste von allen ist.
Und noch ein Funfact zu den Verboten-Tipps: Ein Held lebt wurde auf dieser Stufe häufiger vorausgesagt als auf seiner tatsächlichen Limitierungsstufe – nämlich genau einmal.

Bei den Tipps zur Kategorie „Limitiert“ fällt insbesondere das große Gefälle in der Zahl der Nennungen nach den drei beliebtesten Tipps auf. Auf 157 Nennungen bringen es Trickstar-Reinkarnationelke, Himmelsjäger-Mech – Hornissendrohnen und Sündenbock zusammen, was tatsächlich genau so viele sind wie die übrigen 51 Tipps zusammen. Statistisch gesehen hat jeder User zwei dieser drei Karten in seinem Tipp erwähnt.
Womit sie in diesem Fall erfolgreicher waren als mit den beliebtesten Tipps auf „verboten“. Denn bekanntermaßen wurden die Hornissendrohnen tatsächlich limitiert und Sündenbock hat den Usern, die ihn auf „limitiert“ sahen, immerhin einen Punkt beschert.
Von guten Vorhersage-Skills der User auf „limitiert“ kann man trotzdem nicht sprechen. A-Angriffskern, Verwandlungskrug, Ein Held lebt, Kartenzerstörung und Superpolymerisation wurden allesamt von niemandem richtig voraus gesagt. Elementar-HELD Stratos, die wohl größte Sensation der Liste, hat bei diesem Tippspiel immerhin noch 9 treue Anhänger gefunden, die endlich für ihren Glauben belohnt wurden. Schwermetallfose Elektrumit wurde von 3 Usern richtig erraten, Übelschar-Exzitonenritter von 2.
Teuer zu stehen kam die Liste auch den vielen Usern, die einen Trickstar-Hit erwartet haben. Insgesamt 81 Nennungen in Verboten, Limitiert und Halblimitiert können alle Trickstar-Karten zusammen vorweisen, durchschnittlich mehr als eine pro User. Tatsächlich wurden jedoch sämtliche themeneigenen Karten und auch der wichtigste Support, Kauz & Schlossvogel, unberührt gelassen.

„Semi-Limitiert“ ist die erste Kategorie, wo die Rangliste der Tipps von einer Veränderung angeführt wird, die auch tatsächlich eintrat. Gleichzeitig hat Sündenbock auf 2 mit 11 Nennungen aber von allen ersten Plätzen den mit Abstand schlechtesten Wert.
Dicht gefolgt wird die Karte von Buch des Mondes, einer Karte, deren Limitierung schon lange umstritten ist und deren Befreiung viele User fordern. In diesem Tippspiel waren es 10, die es auf 2 sahen, und sogar 15, die es auf 3 sehen wollten. Tatsächlich könnte die Karte, insbesondere, da die die neuen Link-Monster gegen sie immun sind, auch locker auf 5, ohne irgendeinen Effekt auf das Meta zu haben. Aber ihre Verfechter müssen weiter geduldig sein.
Landformen bringt es immerhin auf 4 korrekte Nennungen, Begrenzer-Entferner und Kozmo-Dunkelzerstörer wurden wie bereits erwähnt genau einmal richtig erraten.
Gut vorhergesagt, wenn auch umstritten, ist hingegen Konamis Politik in Sachen Handtraps. Ascheblüte & Freudiger Frühling, die derzeit wohl mächtigste Karte dieser Gattung, wurde nur 2 mal auf „limitiert“ sowie 7 mal auf „halblimitiert“ getippt, andere Handtraps sind nur vereinzelt zu finden. Dass Konami aber soweit gehen würde, selbst eine der wenigen Konterkarten gegen Handtraps einzuschränken, haben noch weniger geahnt. Vom Grab gerufen wurde korrekterweise auf 2 von niemandem vorher gesagt und nur von einem User auf „limitiert“ gesetzt.
Noch vor Sündenbock war übrigens „Gar keine“ der mit Abstand beliebteste Tipp bei den halblimitierten Karten. 23 User ließen diese Kategorie komplett aus. Auch auf „Unlimitiert“ wurde gerne verzichtet, bei auffällig vielen Usern bestand der Tipp nur aus den Kategorien „Verboten“ und „Limitiert“.

Das bei Weitem beste Gespür hatten die User in der Kategorie „Unlimitiert“. Apoqliphort-Türme und Ring der Zerstörung lieferten sich in der Auswertung mit 46 und 45 Nennungen ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Beide Vermutungen traten ein. Auch Schicksals-HELD – Disk Commander kann 11 korrekte Nennungen vorweisen, und Begräbnis aus einer anderen Dimension immerhin 5. Damit ist „Unlimitiert“ die einzige Kategorie, in der jede Änderung, die tatsächlich eintrat, auch von zumindest irgendwem getippt wurde. Gleichzeitig weist sie mit nur 19 verschiedenen Nennungen auch die Geringste Streuung an falschen Tipps auf.
Traditionell ist „Unlimitiert“ allerdings auch die am einfachsten vorherzusagende Kategorie, denn die Änderungen kündigen sich oft durch Limitierungen oder Halblimitierungen auf vergangenen Listen oder Errata an. Auch ist der Kartenpool, aus dem sich die Kategorie speist, sehr viel kleiner, da die Karten zuvor in irgendeiner Form eingeschränkt gewesen sein müssen.
Conclusion:
So, das war’s erstmal von mir, aber ihr werdet schon in ungewohnt naher Zukunft wieder von mir hören, schließlich steht auch die Top 10 zu SOFU an. Ein großer Dank geht an meine Kollegen Thergothon, Altaria und Deckcreator16, die bei der Auswertung der einzelnen Kategorien geholfen haben sowie natürlich an Pfannkuchen, der das Tippspiel organisiert hat und die Punktezählung vornahm.
Seid ihr denn zufrieden mit eurer Punktzahl? Wie fandet ihr das Tippspiel? Und fandet ihr meine detaillierte Analyse interessant? Lasst es mich im Diskussionsthread wissen! Schaut dort übrigens auch gerne vorbei, wenn ihr dem Sieger gratulieren oder euch beim Team für das Organisieren des Tippspiels bedanken wollt!

- Leseleff -