Yu-Gi-Oh Karten Shop

eTCG.de Partner: FanTrade.de

TCGMarket.eu

Die besten Karten aus 2019 - Platz 6 bis 4

von Voltii am 21.12.2019 um 23:26 Uhr
Moin zusammen,
wie das Jahr 2019 geht auch unser Ranking der besten Karten des Jahres langsam seinem Ende entgegen. Dieses mal geht es um die Plätze 4 bis 6. Also die Karten welche knapp das Treppchen verpasst haben. Wobei, streng genommen stimmt das nicht. Daher waren Leseleff, Deckcreator16 und ich uns einfach zu einig über die ersten 3 Plätze.

Dabei erwartet euch die wohl am meisten gehasste Karte seit Topologik-Gumblardrache und Firewall-Drache, das inoffizielle Bossmonster eines in 2018 erschienen Archetypes und die wohl teuerste Stapel seit Jahren. Wobei ich den letzten Satz schon letztes Jahr gebracht habe.

Ich wünsche euch also viel Spass bei den Plätzen 4 bis 6.
Platz 6: Dingirsu, der Orcust des Abendssterns

Auf Platz 6 unseres Rankings findet sich Dingirsu, der Orcust des Abendssterns wieder. Durch den starken Einfluss von Orcust dieses Jahr auf die kompetitive Szene war eigentlich klar, dass sich dieses Maschinchen in den Top 15 wieder finden wird. Er und Orcust-Crescendo haben Orcust alleine zu einem metafähigen Deck gemacht. Vorher war Orcust als Thema schon ziemlich stark mit seinen sehr konstanten Combos. Diesen fehlte es aber immer noch an der nötigen Schlagkraft. Teilweise konnte dieses Problem durch andere Karten wie Die Phantomritter der Rostigen Bardiche aufgefangen werden. Durch Dingirsu und Crescendo wurde dieses Problem aber direkt mit Orcust-Karten behoben. Was eben auch für diese Dominanz in der kompetitiven Szene gesorgt hat.

Anders als Crescendo kann Dingirsu aber auch ganz normal in jedem Deck gespielt werden, welches Zugriff auf Stufe 8 Monster hat. Dieser Fakt alleine hat aber nicht dafür gesorgt das er in diesem Ranking auftaucht. Es sind vielmehr seine starken Effekte. Bei erfolgreicher Beschwörung bringt er einen der stärksten Removal-Effekte des gesamten Spiels mit.
Einfach so eine Karte vom Feld auf den Friedhof legen ist schon sehr mächtig. Das besondere ist aber, dass dieser Effekt nicht mal zielt. Somit hat der Gegner nicht mal wirklich eine Option diesen Effekt zu umspielen. Gerade dieser starke Effekt hat dafür gesorgt das er sich auch in das eine oder andere Extradeck geschlichen hat.
Platz 5: Fantastischer Drache Phantazmai

Platz 5 in unserem Ranking hat sich Fantastischer Drache Phantazmai geangelt. Dieser Drache ist eine weitere der sagenumwobenen Handtraps und hat sich durch seinen starken Effekt sehr schnell als Stapel in nahezu allen Decks etabliert.
Vorausgesetzt man kann sich diese Karte leisten. Im Presale von Savage Strike ging er schon 55 bis 60 €. Wer damals nicht zugeschlagen hat, hat recht schnell in die Röhre geschaut. Denn anders als andere Karten sank Phantazmai nicht sondern stieg sogar noch etwas. Es dauert dabei nicht lange bis er den bisherigen Spitzenreiter Unendlicher Unbeständigkeit überholt hatte. Wollt ihr euch aktuell einen zulegen kostet er euch stolze 80 €. So schnell wird sich das wohl auch noch nicht ändern. Aktuell ist noch kein Reprint in Sicht und auf Linkmonster wird wohl freiwillig auch keiner verzichten wollen. Für diesen Preis bekommt ihr aber auch eine sehr spielstarke Karte.

Während die anderen Handtraps in den meisten Fällen nur einen Ausgleich an Ressourcen erzeugen, ist es bei Fantastischer Drache Phantazmai etwas anders. Ihr geht immer +1. Dabei beschwört er sich anders als viele Handtraps selber aufs Feld und lässt euch auch noch mindestens 2 Karten ziehen.
Wobei ihr anschließend dann auch wieder Karten von eurer Hand ins Deck mischen müsst, welche um eine niedriger sind als die gezogenen. Dabei ist es aber egal ob es sich um neu gezogene Karten handelt oder welche die bereits auf eurer Hand waren.
Zusätzlich verfügt er aber auch noch über einen nützlichen Effekt auf dem Feld.
Alles in allem also ein verdienter fünfter Platz. Ob er allerdings diesen stolzen Preis auch wert ist, liegt bei euch.
Platz 4: Mystische Mine

Kommen wir nun zu unserem Platz 4. Auf diesem befindet sich die Mystische Mine.

Groß etwas sagen muss ich zu dieser Karte wohl kaum. Allen von euch sollte sie ein Begriff sein.
Sofern ihr nicht gerade eine Pause von mehreren Monaten gemacht habt.

Lasst mich aber dennoch ein paar Worte zu unser geschätzten Mine sagen. Es dürfte wohl keinen geben der der Mystischen Mine gegenüber neutral eingestellt ist. Entweder hasst oder liebt man sie. Keine Karte hat dieses Jahr mehr Einfluss auf das Spiel gehabt. Was aber recht erstaunlich ist, wenn man bedenkt wie selten diese Karte in der kompetitiven Szene zu sehen war.
Trotzdem hat Ihre bloße Existenz dafür gesorgt das man deutlich mehr Zauber und Fallen removal gespielt hat. Einfach nur um nicht alleine gegen diese Karte zu verlieren.

Einige Spieler haben sich diesen psychologischen Vorteil sogar zu nutze gemacht. Es gab durchaus Spieler welche Mystische Mine im Sidedeck hatte und diese in Game 2 ins Maindeck gepackt haben, weil sie damit gerechnet haben, dass der Gegner gegen Ihr Deck seine Zauber und Fallen Removal Karten entweder aus Deck nimmt oder diese garnicht erst sidet.
Ein gutes Beispiel dafür ist wohl Donnerdrache. Dieses Thema setzt eher auf starke Monster und spielt abgesehen von diversen Draw-Karten wie Verlockung der Finternis kaum Zauber oder Fallen.
So konnte z.B. Jonas Koschel auf der YCS Ghent das eine oder andere Spiel gewinnen.

Ich selbst habe mir vor einiger Zeit auch einen netten Spass mit dem Hass über die Mine gemacht. Mit meinem Bruder war ich dabei auf einem Tag Team Turnier und als Teamname haben wir uns dann für MineBurn4Ever entschieden. Alleine dieser Name hat bei mehreren Gegnern zu tilt geführt, als sie gelesen hatten, dass sie gegen uns spielen dürfen. War schon recht lustig was da vor dem Spiel für Kommentare zu hören waren.
Bevor Ihr mich deswegen verurteilt: Weder mein Bruder noch ich haben dabei die Mine gespielt.

Abschließend möchte ich noch einen kleinen Funfact zu Mystischer Mine mit euch teilen. In Japan ging die Community sogar soweit, das man sich man dazu geeinigt hatte die Mine nicht mehr in Duellen zu nutzen. Selbst viele Storebesitzer hatten sich dieser Idee angeschlossen. Wobei dieses "Verbot" halt eher eine stillschweigende Einigung war.
Schlusswort
Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal bei euch für das ganze Jahr hier im Forum danken. Ohne euch wäre das hier deutlich langweiliger. Ich wünsche euch dann noch nicht zu hektische Weihnachtsvorbereitungen und viel Spass beim Rätseln welche Karten es auf das Treppchen geschafft haben. Wobei es da wohl eher auf die Reihenfolge ankommt, da jeder von euch sich die 3 Karten jetzt wohl denken kann.

Mfg
Voltii