Beiträge von Thergothon

    Der Effekt von Waboku ändert sich nicht, da er nicht den König der Totenkopfdiener betrifft, sondern deine Monster und dich als Spieler.


    Spiegelkraft, Schwarzes Loch und Bodenlose Fallgrube können den König der Totenkopfdiener nicht zerstören, solange die Herrin der Wichte offen liegt. Bedenke jedoch, dass Herrin der Wichte sich nicht selbst schützt. Im Fall von Schwarzes Loch beispielsweise wird sie also zerstört (zum gleichen Zeitpunkt offen liegende König der Totenkopfdiener werden nicht zerstört).


    Magischer Zylinder kann zwar aktiviert werden, der Angriff wird jedoch nicht annulliert und somit werden auch keine LP abgezogen.


    Insgesamt gilt, dass König der Totenkopfdiener vor den meisten Zauber und Fallen sowie deren Effekten immun ist. Ausnahmen bilden einzelne Karten, die einen Spieler zu einer Handlung zwingen, statt selbst den Effekt auszuführen. (Schmerzen teilen oder Ausgeglichener Zweikampf beispielsweise.)

    Nein. Promethean Princess ist ein Link-3-Monster. Wenn ein beliebiges Effektmonster verwendet wird, muss das andere Linkmaterial entweder zwei weitere Effektmonster sein ODER ein Link-2-Monster.


    Linkmonster benötigen immer Material, dass a) ihrem Link entspricht und b) den Anforderungen entspricht.


    Underworld Goddess ist ein Link-5-Monster. Zusammen mit einem anderen Effektmonster kommt man nur auf Link 2 oder Link 6.

    Beide Effekte von Balerdroch (Annullieren und Verbannen) wählen nicht, erkennbar daran, dass der Terminus wähle nicht verwendet wird.


    Somit können beide Effekte von Balerdroch auf Chaos-MAX-Drache angewendet werden, da dieser nur das explizite Wählen unterbindet.


    Balerdroch ist eine gute Wahl gegen solche Monster, da er weder wählt noch zerstört und somit beide Schutzeffekte ignoriert.

    Er kann die Beschwörung nicht mit Die ultimative Kreatur der Zerstörung kontern. Die Beschwörung startet keine Kette. Er kann die Beschwörung nur mit Konterfallen negieren oder nach erfolgreicher Beschwörung mit Karten wie Reisender Tribut reagieren, aber dann wurden die Drachen bereits als Tribut für die Beschwörung von Lava-Golem verwendet und können nicht rückwirkend geschützt werden.

    Shaman: Das Recyceln ist an für sich in Ordnung, da beide Bereiche funktionieren, aber mit dem Search von Obsidim bin ich nicht so zufrieden. Wenn man diese Menge an Pyro Monstern im Friedhof hat, die man benötigt (und damit ist er als Starter/Opening Turn einfach nicht zu gebrauchen), sollte man eigentlich dank Priesterin oder Landformen (oder Setzrotation etc.) bereits genug Kopien im Game haben. Hier wäre mir ein Draw sogar lieber gewesen. Dennoch eine Möglichkeit, mit Priesterin in Banshee zu gehen und Veidos zu suchen, beispielsweise.


    Extinguishment: Awakening 2.0. Dieselbe Einschränkung, aber da man auch König oder Held suchen kann, etwas flexibler. Nicht schlecht. Zumal man sie über Priesterin suchen kann und somit auch endlich über Priesterin allein Zugriff auf Veidos hat. Das Millen sowohl auch den Setup für Shaman begünstigen. Der zweite Effekt ist so lala, auch wenn es interessant ist, dass man jedes Pyro Monstern beschwören kann, nicht nur den Fusions-Veidos. Zwar ist die Auswahl hier wirklich mies, aber wer weiß, was noch kommen mag.


    Infinity: Sehe ich als sehr stark (für das Thema) an. Suchbar dank Veidos, kann im eigenen Zug auch Monster des Gegners nutzen (die ja dank Obsidim als Pyro behandelt werden) und im Spielzug des Gegners den Veidos gezielt wegräumen, um dessen Effekt noch zu nutzen. Und die Fusion kann ja zum Glück nicht durch Karteneffekte zerstört werden. Und auch hier wieder muss es lediglich ein Pyro Monstern sein, Mal schauen, ob in Zukunft noch entsprechende Monster erscheinen. Der zweite Effekt hilft, Held auch im Zug des Gegners ohne Veidos als Ziel besser zu machen. Und nett, dass beide Effekte einmal pro Spielzug genutzt werden können. Vorausgesetzt, man hat zwei Kopien, kann man (im Spielzug des Gegners) eine vom Friedhof verbannen und mit der zweiten die Monster des Gegners für die Fusion verwenden.


    Reignite: Finde ich zum Recyceln besser als Shaman, und ist über Priesterin suchbar. Gut, dass es eine Schnellzauber geworden ist (Konami bringt es problemlos fertig, sowas als Normale Zauber rauszubringen).



    Alles in allem solider Support. Die Zauber und Fallen sind deutlich besser als das Monster (in Anbetracht, dass wir den Fusions-Veidos ja schon kennen). Keine komplette Enttäuschung, aber Meta-Potential sehe ich da nicht wirklich. Persönlich freue ich mich. Und was man hört, steht noch ein Fusionsmonster der Stufe 8 aus. (Auf den vermeintlichen Leaks jedoch nicht zu erkennen.)

    Die ganze Aufmachung, die Artworks und auch der Name.....
    Kann mir niemand erzählen, dass man hier nicht Dark Souls, im speziellen Dark Souls 3, als Inspiration genommen hat. Das aussehen der Monster, die Ashened City einfach alles an der Aufmachung.
    Ich liebe es!

    Mal sehen was der Core kostet, eventuell hole ich ihn mir ran.

    Eine Frage.
    Da ich den Effekt des Drachen in der Hand starte mache ich TTT und Thrust, obwohl der letze Part erst resolved wenn er auf dem gegner Feld liegt, nicht live oder?

    War auch schon mein Gedanke, als das Artwork der Priesterin und der Name publiziert wurden. Allein aus diesem Grund werde ich dieses Thema spielen.

    *drückt dir einen komplett gefüllten Ultra Pro-Binder in die Hand, in dem nur 2 Seiten zur Abgabe sind, und fragt ob du noch zufällig Kleinkram wie SP Little Knight zuhause hättest*

    Für die er dir dann einen Stapel URs und ScRs aus Sets wie Hidden Arsenal, Tins und Rarity Collection in die Hand drückt, die zusammen soviel wert sind wie die Hülle von Little Knight.

    Nein, es hängt davon ab, ob (bei aktuellem Kartentext) steht


    Muss als Spezialbeschwörung beschwören werden, indem [...]


    oder


    Muss zuerst als Spezialbeschwörung beschworen werden, indem [...]


    Das zuerst drückt aus, dass das Monster Initial (also beim ersten Mal) zunächst über seine nachfolgend aufgeführte Beschwörungsbedingung beschworen werden muss. Nach dieser erfolgreichen Spezialbeschwörung kann das Monster dann mit Wiedergeburt etc. vom Friedhof beschworen werden.


    Beim ersten Satz ist das nicht der Fall, hier kann das Monster nicht über andere Effekte beschworen werden, nur über seine eigene Beschwörungsbedingung.

    Ich kann verstehen, dass die Karten mit den Augen eines alten Spielers mächtig wirkt, aber in heutigen Zeiten ist die Karte zu langsam in allen Punkten.


    Am heimischen Küchentisch, in Duellen ohne wirklich starke Rogue oder gar Meta Decks, mag die Karte sicherlich lustig sein.

    Hängt davon ab, wessen Spielzug es ist. Nicht-optionale und optionale Triggereffekt bilden stets eine Kette gemäß den SEGOC-Regeln:


    1. Nicht-optionale Trigger des Zugspielers

    2. Nicht-optionale Trigger des Gegners

    3. Optionale Trigger des Zugspielers

    4. Optionale Trigger des Gegners


    In dieser Reihenfolge werden die Kettenglieder gebildet, sprich die Art des Triggers und wessen Karte es ist bestimmen die Priorität innerhalb der Kette.


    Gehen wir in deinem Beispiel davon aus, dass es dein Spielzug ist. Sowohl N'Tess als auch Nova sind optionale Trigger, also entfallen die Punkte 1 und 2.


    Somit bilden N'Tss Kettenglied 1 und 2, Cyber Drache Nova dann Kettenglied 3.

    Das grundlegende Problem beginnt beim Kettenaufbau. Das Verbannen der Cyber Drachen von der Hand sind keine Kosten, sondern Teil der Auflösung, danach wird direkt zerstört. Ziele werden hierbei nicht bestimmt.


    Das heißt, du aktivierst Kybernetischer Überfluss, verbannst aber noch nichts und wählst keine Ziele zum zerstören. Jetzt ist der Gegner an der Reihe und kann auf die Aktivierung reagieren, z.B. mit dem Meisterfeuer Hyperion.


    Die Kette würde so aussehen:


    Kettenglied 1: Aktivierung von Kyb. Überfluss

    Kettenglied 2: Aktivierung von MeiFeu. Hyperion (Verbannen eines Fee-Monster, Wählen von Kyb. Überfluss)


    Wird dieser Kette kein weiterer Effekt zugefügt, wird sie von hinten nach vorne aufgelöst.


    Kettenglied 2: MeiFeu. Hyperion verbannt Kyb. Überfluss

    Kettenglied 1: Du verbannst zwei Cyber Drachen und zerstörst dann die Karten


    Das Verbannen oder Zerstören von Kyb. Überfluss verhindert nicht dessen Auflösung. Ein aktivierter Effekt muss aufgelöst werden, solange die Aktivierung der Karte/des Effektes nicht annulliert wird bzw. der Effekt selbst annulliert wird.