Beiträge von kartenspieler08

    Ich frage mich aber echt, was die Leute bei Konami sich denken. Wenn man Jetsynchron hätte verboten gelassen wäre diese Calamities und Scythe Combos auch nicht ganz so leicht möglich, aber nein man musste ihn ja unbedingt wieder zurück bringen.


    Ich meine, ich finde Jetsynchron fair und fand ihn die ganze Zeit über fair, aber etwas mehr Mühe geben kann man sich ja bitte schon, wenn man ein Nationals Meta plant. Ohne ihn wäre das Meta auch deutlich besser, aber er ist ja auch nicht die Problemkarte, sondern Halqifibrax, weil er immer wieder für unfaire Combos sorgen wird und gesorgt hat. Wenn man Sense und Calamities nimmt, bleiben z.B. immer noch die Rose Dragons übrig.

    3 Notfallteleport mit Ze Amin hätten auch nicht unbedingt sein müssen.


    Ich denke ohne diese Turn Skips (und ohne Mine) hätte das ein sehr gutes Meta sein können, weil keine überkrassen Felder kommen. Aber so, wie es jetzt ist, ist first gehen einen Hauch zu gut.

    Blackout

    das geht nur solange der Gegner 2 Karten auf das Spielfeld legt.

    Smashers

    ja die habe ich wohl falsch gelesen. Ist aber auch nur ein one-off.

    Ist nicht der Einzige, aber schon mal ein ziemlich Guter.

    Ja aber das sind dann ja auch nur one-offs, die man sich dann sucht.

    Also ich sage mal, was ich für die DM an PK gut fand:

    - ich war sehr geübt darin

    - es lief auf den Locals sehr gut

    - Übelschar Ophion ist sehr stark in dem Meta

    - ich musste mir keine neuen Karten dafür holen

    - nervige Karten wie Lancea werden nicht gespielt

    - gegen Despia habe ich immer gewonnen

    - Überraschungsfaktor

    - die Sidekarten der Gegner waren nicht Autolose für mich

    Mach es wie die Duel Links spieler und maine Mask of Remnants, dann kannst du nicht durch Deckout verlieren :ash:

    Das Ziel von Mine ist ja im allgemeinen nicht durch Deckout zu gewinnen

    Viele Decks nutzen Mine eben auch als eine Option das Board zu brechen.

    ja also wenn ich meine Test-Kollegen mit Sky striker gehört habe mit „Wir bauen 3-4 Züge unser Set Up auf und dann kommt der Otk“ war schon sehr enttäuschend.

    Und genau das ist nunmal ein Grund, warum Dogmatika Invoked und Phantom Knights keine optimalen Deck Choices für competitive Play sind zur Zeit.

    Ok also gehen wir mal das Meta durch:

    - Therion punk - hat kein Out, aber verliert auch nicht durch Deckout

    - Despia - hat kein Out

    - Swordsoul - hat kein Out

    - Drytron - hat kein Out

    - Dragon Link - hat evtl. outs je nach dem ob Dragonmaids oder Adventure drin sind

    - Adventure Punk - hat nur dracoback als out

    - salamangreat - hat 1 out in der Variante von Joshua Schmidt

    - Abc Therion Punk - dracoback als Out

    - Sunavalon - dracoback als Out

    - Splight - hat ein Out durch Smash

    - Tearelement - bekommt nach Darkwing Blast ein Out


    Also ist das quasi entweder spiele ich Adventure oder ich habe kein Out in meinem Thema.


    Und jetzt tut nicht so als wäre ein minen-Out zu haben der einzige Grund sich für ein Deck zu entscheiden.

    Spielt man Phantom Knights aktuell nicht auch mit der Adventurer Engine?

    Ok, jetzt auch für dich nochmal:

    Deine Starthand sind:

    1 Brick

    1 PK

    1 Extender

    2 Hand traps

    1 Rite/Water enchantress


    Das sind leider 6 Karten, aber auf deiner Starthand sind leider nur 5. und nein da man Fateful Adventure, dracoback, gryphon rider, mehrere fogblades, 2 bas und brigadine spielt, wird man ja einen der Bricks ziehen. Ohne die 2 hand traps überlebst du auch nicht. Also muss man dann hoffen, dass man seine adventure engine nicht zieht, aber das macht ja auch keinen Sinn, denn dafür spielt man sie ja. Und nein eine one card combo hat man ja auch nicht mehr dank rite of aramesir.


    Und ich kann nicht nachvollziehen wie andere Personen mit der Variante toppen können. (Die wenigen, die toppen, spielen es ja so).

    Ich habe geschrieben das ich abgesehen von Ritus in Dracoback kein out habe. Wobei ich da einen der 3 Ritus halt ziehen muss.

    Mein Gegner wusste aber das ich Brave spiele.

    Ja gut dann ist die Situation ja nochmal besser für dich. Das Problem des Gegners besteht darin, dass er weiß, dass du ein suchbares Out hast. Das haben aber andere Decks nicht. Dein Deck hatte quasi das Glück, dass es von Konami ein Out bekommen hat. Andere Decks wie Dogmatika Invoked oder auch Phantomritter haben das leider nicht bekommen. Und in den meisten Fällen ist das Suchen des Outs auch ein Monstereffekt, den man unter Mine nicht benutzen kann. Damit hat dein Deck nochmal einen Vorteil gegenüber anderen Decks gegen Mine.

    ??? Unbelehrbar anscheinend, andere Meinungen sind falsch, seine Denkweise ist Fakt und die einzig richtige, ist doch ganz einfach? Eben nicht, die Sache ist ein vielfaches komplizierter, aber das werden die meisten Spieler nie verstehen, sondern versuchen sich weiter gegenseitig zu überzeugen was nun das Problem ist. Und selbst wenn man es vorher sagt, passiert trotzdem genau das: eine sich endlos drehende Diskussion.

    Ja gut wenn Konami nicht immer wieder neue Problemkarten schaffen würde, wäre ja alles ok. Das Verbieten von Auroradon war beispielsweise ein guter Schritt, aber uns Jetsynchron wieder zu geben machte keinen Sinn, weil durch ihn jetzt wieder Sensen-Lock bzw. King Calamities möglich wurden.

    Du kannst halt wenn der Gegner Brave spielt nicht einfach auf Mine sitzen und warten.

    Also du hast geschrieben, dass du kein Out hattest, aber ok dann war die Situation wohl doch anders.

    Eine kategoriere in der Bannliste wo Karten nicht zusammen gespielt werden dürfen, jedoch weiterhin auf 3 sind währe gut.

    Das klingt zwar erstmal sinnvoll, aber nehmen wir mal King Calamities als Beispiel ohne Halqifibrax würde den nach aktuellem ellen Kartenpool sowieso niemand im Metabereich spielen wollen.

    Ja, momentan ist Hal natürlich die beste Karte um Calamity im gegnerischen zu beschwören, aber das kann sich jederzeit ändern und dann haben wir wieder das Problem. Und solange Calimity nicht gut einsetzbar ist, ist er einfach nur eine Müllkarte, die keinem was bringt. Er bringt dem Spiel also absolut Null. Halq bringt aber wie schon gesagt sehr viel gutes für das Spiel

    Wie soll ich das jetzt verstehen? Du weißt schon, dass konami uns eine weitere Karte geben wird, mit der man den King Calamities holen kann? Also ich wusste das nicht.

    Was du als unfaire Plays ansicht, ist in meinen Augen mittlerweile einfach Standard und nur der Bann von Halq ändert nichts an dieser Tatsache.

    Ja gut also was jetzt fair ist und was nicht da hat jeder seine eigene Meinung. Ich würde mir wünschen, dass Deck Engines stark genug wären, um konstant gegen 3-4 Negates zu gewinnen, aber aktuell ist das eher 2 hand traps Starthand oder man verliert. Das finde ich nicht gut.

    Die Lösung sollte also sein, wenn eine Combo zu stark ist, die power dieser Combo zu reduzieren.

    ja gut da gibt es sicherlich auch unterschiedliche Meinungen. Ich sehe Halqifibrax als den Enabler der Combos und daher als das Problem. Man kann ihn natürlich weiter am leben lassen und dann Jetsynchron, Sense, King calamities und wahrscheinlich auch irgendwann noch Blumenbaronin verbieten, damit Halqifibrax weiter existieren darf.

    Dann gibt es immer noch Turn Skips, und zwar Calamity, der dann früher oder später wieder leicht im gegnerischen Zug zu beschwören ist, denn nicht Halqi skipt den Turn, sondern Calamity

    Also wenn man sich z.B. Kali yuga ansieht: man muss 4 extra Deck Plätze verschwenden mit Karten, die man nur in der einen Combo benutzen kann und sonst gar nicht: Utopia Double, Utopia kaiser, Big Eye/eine andere Rang 7 Dark mit Nummer und Kali Yuga.

    King Calamities hingegen benötigt Halqifibrax als enabler, hot red als negate, chaos ruler der extender ist und einem mehr setup gibt und Formelsynchron. Da ist an sich nur Formelsynchron nutzlos.


    Und wenn jemand wirklich meint Stufe 1 Tuner und non Tuner zu spielen, um Formelsynchron zu bauen und im gegnerischen Zug so King Calamities zu bauen, wünsche ich ihm viel Spaß beim bricken.

    Im großen und ganzen ist es wieder eine der üblichen Grundsatz Diskussion. Entweder sind alle Starter/Extender oder die Bossmonster böse.

    Am Ende muss jeder für sich selber entscheiden wo er das Problem sieht. Ändern wird aber lediglich Konami etwas daran. Ob uns diese Änderung am Ende gefällt ist eine andere Sache.

    Nein, ist es überhaupt nicht. Es sind Sense, Halqi und Mine ein Problem und wenn man die verbietet, gibt es keinen Turn Skip mehr. So einfach ist das.

    Geht man hingegen bei allen Startern und Extender bei, wird das Spiel sich dadurch auch nicht bessern. Dann sind wie wieder beim Old School Yugioh wo es extreme Power Karten gab und wer die hatte, hat deutlich höhere Chancen zu gewinnen.

    Dazu wenn die Extender fehlen kann das dann sogar sein, das ein Bossmonster schon zuviel ist.

    Ja, das ist viel zu übertrieben und würde ich auch nicht wollen.

    Auch Mine ist eines dieser Probleme. Wobei sie auf 1 in meinen Augen ok wäre. Da ist sie zwar immer noch böse aber man weiß, dass sobald man diese umspielt hat keine zweite Folgen kann.

    Mine ist eine Karte, die man faktisch nicht umspielen kann aufgrund der Tatsache, der der Gegner kein Monster auf das Spielfeld legen muss. Wenn er selber Monster hinlegt ohne deutlichen Vorteil, hat er es schlecht gespielt.

    Dafür braucht es nichtmal zwingend ein explizites Out.

    Das ist absoluter Schwachsinn. Siehe oben. Wenn der Gegner die Mine richtig einsetzt, ist es ein Out or die.

    Wobei mir das aktuelle Format auch zu offen ist. Ich vermisse durchgehend mindestens 3 Slots in Side.

    Ja, das geht mir genau so.

    Es ist einfach eine Sache des Decks und ob man eine Lösung finden will.

    Ok, also ich zeige dir mal aus meiner SIcht die Ursache des Problems, für das es keine sinnvolle Lösung gibt:

    Und ja ich verstehe, dass den zu Beschwören mit einer Fogblade und dann Torn Scales aus dem Friedhof zu holen, die jeweiligen Effekte zu benutzen und dann einen Accesscode Talker zu beschwören zu krass wäre.

    Und NEIN man kann nicht mit z.B. einer Fogblade diesen Effekt annullieren.

    Am Ende habe ich nach und nach mein Board geopfert um in Unicorn zu gehen. Während er nur Kaisen hatte. So bin ich Mine dann losgeworden.

    Der Fehler besteht aus Sicht des Gegners darin, dass er den Kaisen hingelegt hat.

    Hat etwas Planung und Ressourcenmanagement benötigt aber ist es möglich.

    Das ist auch Blödsinn. Das hat einzig und allein damit zu tun, dass dein Gegner schlecht gespielt hat.

    ich habe den eindruck, dass viele topspieler eine abneigung gegenüber floow haben, weil das deck sehr lineare combos hat. ich persönlich mag das deck und kann den hate nicht verstehen, da andere decks mmn ebenso stumpf und noch langweiliger sind. auf der anderen seite hasse ich decks wie golden lord und fände, die welt wäre ein besserer ort, wenn niemand mehr dieses *****deck spielen würde. das sind nunmal persönliche vorlieben :grinning_face_with_sweat:

    Also ich zähle mich mal nicht zu den Topspielern, aber ich kann diese Abneigung durchaus verstehen. Die Windstatue kann sehr viele Decks komplett stoppen, Mega-Raiza ist eines der stärksten Removal im Spiel und gibt einem noch einen schlechten Top deck und Kaisen killt einfach die komplette Link-Mechanik alleine. Da kann ich die Spieler schon nachvollziehen. Dazu kommt noch, dass das Deck Dimensionsverschieber spielt, was einen Autowin bedeuten kann und das Deck kann selber relativ gut die gängigen Hand traps umspielen.

    Daran merkt man aber bwereits, dass die eigentlichen Problemkarten eigentlich gar keine Wanderbrise-Karten sind. Leute mit Kaisen dafür zu punishen, dass sie nur Links spielen ist mMn auch ein legitimer Ansatz.

    Ich kann jetzt nicht nachvollziehen, warum du Eldlich so viel schlimmer findest, weil die Decks eigentlich in einer sehr ähnlichen Kategorie sind. Sie sind quasi das, was von Control noch übrig geblieben ist: Floodgate Turbo

    demnach sieht die "perfekte banlist" für jeden ein bisschen anders aus. ich persönlich kann mit und ohne fiber gut leben. allerdings bin ich absolut gegen bans von king calamity und sense. wenn fiber dafür sterben muss, soll es so sein. KC ist das bossmonster eines sehr coolen synchro themas, der normalerweise als OTK enabler dient. aktuell wird er leider als turn skipper zweckentfremdet. und sense sowie ähnliche temporäre extra deck blocker sind mmn in der heutigen landschaft gut für die allgemeinheit.

    WIe gesagt King Calamity sehe ich nicht als Problem. Die Sense hingegen schon. Zusätzlich zu Artefakt-Heiligtum und Fallentrick kommt noch der Aspekt, dass man sie nutzlos in der Starthand haben kann, was auch wieder zu Frustration bei Spielern führen kann.

    Ich würde mir wünschen, dass echtes Control wieder Tier 1-fähig wird und dass solche Turn Skip Karten rechtzeitig von Konami behandelt werden.

    ich bin ja nach wie vor der naiven ansicht, dass man sich im deckbau gegen sowas vorbereiten soll und main deck plays parat haben sollte, um nicht 100% abhängig vom extra deck zu sein. genauso ist es immer klug kaijus/lava golem/kugelmodus im side deck zu haben, um gegen gewisse sachen nicht automatisch zu verlieren. aber wir schweifen wieder ab. jetzt bloß nicht mit floodgates anfangen :zipper_mouth_face::loudly_crying_face:

    Es ist aber nicht möglich in seinem Deck für 10 theoretische Problemkarten 10 Anti-Karten ins Main Deck zu packen, die dann jeweils eines der Probleme abdecken und diese dann oft genug in der Hand zu haben. Dazu kommt noch, dass die meisten Karten davon einem nicht beim Spielen helfen und potentielle Bricks sind, wenn man das Duell anfängt. (Das ist einer der Hauptgründe, warum ich Mystische Mine nicht mehr sehen will).

    die bossmonster müssen auf ihr thema beschränkt werden sowie die ganzen engines.

    Das ist ein guter Ansatz, aber an sich gar nicht notwendig. Es wäre schon gut, wenn nicht jedes zweite Link 2 Monster einem Zugriff auf sein gesamtes Deck geben würde.

    wenn man kona<mi zum umdenken bewegen soll, dann sollte man die formate boykottieren.

    Wenn einige wenige das Spiel boykottieren, wird das nichts ändern. Da müsste man sich schon mit allen Spielern absprechen und die sich auch noch daran halten. Das ist viel zu unrealistisch.

    Also zu den Leuten, die King Calamities und Sense statt Halqifibrax verbieten wollen:


    King Calamities kann man eigentlich nur im eigenen Zug holen und verhindert, dass der Gegner einen im eigenen Zug unterbricht, nachdem man viele Ressourcen verbraucht hat. Durch Halqifibrax und die Synchro-Empfäger - Mechanik, die einem Synchros im Zug des Gegners machen kann, ist die Karte überhaupt spielbar. dabei ist eben halqifibrax die Karte ist, die alles zu leicht möglich macht.


    Zu Sense: Im idealfall wird die gleich mit verboten. Da aber Leute behaupten, Sanctum/Trap trick wäre ja nicht spielbar, könnte es sein, dass dieser Schritt erstmal nicht passiert. Hier ist auch wieder so, dass Halqifibrax ALLEINE den Sensen-Lock hinlegt.


    Außerdem sieht man seitdem Halqifibrax da ist, dass fast jedes combo-Deck ihn in irgendeiner Weise für unfaire Plays verwendet. Dieser Trend dank Halqifibrax mit der Adventure Engine und Hand traps seine Plays zu machen, gefällt mir auch nicht. Man kann auch darüber diskutieren, ob auroradon wirklich so problematisch wäre, wenn man Halqifibrax verbietet. Ich vermute, man würde ihn nicht spielen.


    Und es geht mir jetzt nicht darum, ob nun eine Karte mehr oder weniger verboten wird. Ich halte es übrigens auch für einen großen Fehler, dass Snow zurück gekommen ist.

    Ich finde das aktuelle Meta richtig schlecht. Das hat mir die Deutsche Meisterschaft nochmal verdeutlicht. Größtes Problem im Meta ist Krystron Halqifibrax, weil er zu leichten Zugang auf Artefakt-Sense und den Red Dragon Calamities liefert, wodurch der Spielzug komplett übersprungen wird. Dazu kommt, dass man konstant 2 Hand traps haben muss, um das stoppen zu können.


    Da muss dringend was passieren. Deckvielfalt hin oder her das meiste endet doch eh in den gleichen turn skip Karten und damit im Würfelwurf-Format.

    Also meine Erfahrung war eher, dass der Gegner eine oder 2 setzt und kein einziges Monster hinlegt.


    Ich habe ich glaube 2x wegen brick verloren und sonst die 20 Siege geschafft.

    Gegner, die wirklich gespielt haben, waren ein Rokket/Dragon Link Deck und ein Cyberse/Salamangreat Deck.


    Edit: war oberes Platin-Level. Bin jetzt bei diamant 5, aber spiele das Event nicht mehr weiter.

    Also das Hauptproblem beim Pendeldeck ist, dass man zum Spielen 2 Pendelskalen braucht und im Idealfall 3 oder mehr Monster zum Pendeln, was dazu führt, dass man nicht mit Hand traps spielen kann.

    Das führt wieder dazu, dass man sich gegen FTKs oder Lockdowns nicht wehren kann.

    Natürlich wird das alles etwas kompensiert mit Karten, wie Drachenschrein und dem Darkwürm, Monkeyboard oder Skullcrobat Joker, die einem weitere Handkarten schenken, aber sobald man 2 Karten in der Hand hält, die keine Pendelkarten sind oder suchen, hat man quasi direkt verloren.


    Bei Trif sieht man auch immer wieder, dass er auf Turnieren gar nicht Pendel spielt und dass er immer wieder Wege findet, das beste Deck des Formats mit Pendelkarten zu verschlechtern. Im Sidedeck sieht man auch immer wieder Board-Breaker, wie Lava Golem und Ra Kugelmodus, die natürlich sehr gut für Pendel geeignet sind, weil die Normal Summon nicht ganz so wichtig ist, aber die helfen einem auch nicht gegen jedes Feld und man verliert auch wieder, wenn man mehrere spielt.

    Ansonsten ist Nibiru + eine weitere Hand trap der garantierte Sieg gegen Pendel.


    Ich kenne jemanden, der hier gebannt ist, und behauptet, Pendel wäre gut, aber da von dieser Person weder Decklisten noch Erklärungen oder Replays existieren und diese Person das Deck nichtmal auf den Locals zeigt, ist das etwas schwierig (bzw. unglaubwürdig). (Und nein ich will darauf nicht näher eingehen)

    Tourguide ist doch die beste Karte im Pk. Warum haste die weggegeben? Tourguide baut die doch im Alleingang Bardich + 2 PKS. Mit dem Extender kriegst du dann doch auch Rhongo aufs Feld als 2 Karten Kombo.

    Es ist aber nach meiner Erfahrung viel besser einen PK zu beschwören und dann einen Extender zu haben. Außerdem ist im Rl ein Problem, dass die Tour guides, torn scales, cloak und gloves sehr viele Normal Summons sind und man will wirklich nicht mehr als 2 in der Hand sehen.

    Wenn auf Tour guide als normal summon sorgt auch dafür, dass boots nutzlos ist auf der hand (erstmal).

    Und Tour guide + extender ist gegen eine hand trap nichtmal mehr meine full combo, weil mir da ein PK im Friedhof fehlt.

    Und Tourguide einfach neu ranschaffen? Kostet ja auch nicht die Welt.

    Ja habe ich dann doch gemacht.

    Ich spiele in dem Event ein PK Deck mit vielen BAs drin und Hydralander und ein Paar Staples. Gefällt mir ganz gut das Deck. Leider fehlt mir Tour Guide, da ich die damals weggegeben habe als ich gemerkt habe, dass man lieber PK + Extender als Tour Guide hat.