Beiträge von Aven Fallen

    Das ist mal eine Aussage, die mir wirklich hilft. Also sind es von der Mechanik gesehen dennoch zwei unterschiedliche Vorraussetzungen.

    Das rückt schonmal "einige" Dinge richtig bei mir. Jedoch bleibt immernoch die Frage, wieso Aschenblüte anders "reagiert" wie andere Karte- also weil da die "Oberkategorie" die "Unterkategorie" einschließt. Jedoch "ziehen" dann nicht die nächst höhere? Kann man das so formulieren?!

    Richtig. Die Kategorien funktionieren nur in eine Richtung.


    Und Ash Blossom ist dort eben sehr allgemein gefasst, da sie jegliche Instanzen von "der Hand hinzufügen" abdeckt.

    Aber Unterschlagung kann nur aktiviert werden, wenn Karten aktiviert werden, die "ziehen" im Text direkt beinhalten. Eine spezielle Karte "hinzufügen" wirde nicht als ziehen berechnet, was aber wieder mit Aschenblüte für mich im Konflikt steht. Wenn "hinzufügen" gleich "ziehen" ist, jedoch bei Karte A und Karte B unterschieden wird, leuchtet mir das irgendwie nicht ein (auch auf Bezug auf andere Karten) Entweder gibt es einen Unterschied zwischen hinzufügen und ziehen oder eben nicht?!


    Erklärt mir das bitte, ich kapiere es gerade nicht. Danke für die Antworten, aber bitte mit Erläuterung (vllt auch an Beispielen)

    Vllt denk ich da einfach nur zu logisch?!

    Eigentlich ganz einfach - Karten ziehen ist IMMER Karten der Hand hinzufügen.


    Aber Karten der Hand hinzufügen kann anderes bedeuten als nur ziehen.


    "Der Hand hinzufügen" ist quasi die Oberkategorie, "ziehen" eine der Unterkategorien davon.

    Wegen gefälschter Karten gibt es keine Disqualifikation. Der Spieler hat dann die Möglichkeit, diese durch eine echte Karte zu ersetzen und erhält eine Spielstrafe (DE Minor - Warning). Allerdings ist das auf den ganz großen Turnieren soweit ich weiß noch nie wirklich vorgekommen, einfach weil die Spieler einen entsprechenden Erfahrungsschatz haben und selbst wenn es Neulinge sind, diese dann meist jünger sind und mit ihren Eltern da sind, die dann schon vorher echte Karten gekauft haben.


    Sonst kann man das aber sicherlich auch außerhalb der Policies lösen, dann wird eben das Deck gewechselt oder so. Möglichkeiten gibt es immer, zumal es wirklich nur sehr unerfahrene Spieler betreffen wird.


    Wenn es irgendwelche Probleme beim Deckbau gab, dann wird das auch über Spielstrafen gelöst. Also so Dinge wie zu viele Karten im Main/Side/Extra Deck oder eben zu wenig. Auch, wenn das Deck nicht mit der Liste übereinstimmt.
    Letzteres ist meist der einzige Fall, da die Decklisten seit 2 Jahren online eingereicht werden und es damit unmöglich ist, dass jemand ein illegales Deck registiert. Und wenn das Deck von der Liste abweicht, wird es eben der Deckliste angepasst. (In den allermeisten Fällen)


    Das alles gilt natürlich nur, wenn etwas unabsichtlich passiert. Passiert es absichtlich, also hat ein Spieler z.B. komplett wissentlich sein Deck geändert um einen Vorteil zu erlangen (z.B. eine Karte im Main spielen, die er normal im Side hätte, weil er merkt, dass sie im Main doch besser wäre), dann ist das eine Disqualifikation.


    Was Seltenheiten angeht - jede Karte, die turnierlegal ist, ist auch prinzipiell spielbar. Es gibt keine "verbotenen" Seltenheiten. Ja, es gab Leute, die mal gesagt haben, dass sie disqualifiziert worden sind, weil sie Gold Rares benutzt haben, das waren aber reine Lügen. Ebenso hält sich das Gerücht, dass die alten Hobby League-Karten nicht turnierlegal sind. Sind sie jedoch auch.


    Eine Karte ist aber nicht turnierlegal, wenn sie sich von anderen Karten im Deck unterscheidet. Und da fallen eben ein paar Hobby League-Karten drunter, da diese deutlich dicker sind als reguläre Karten. Das macht sie dann nicht mehr turnierlegal, wenn sie im Deck auffallen. Der Grund ist aber eben, weil man sie im Deck identifizieren kann und nicht, weil es Hobby League-Karten sind. (Wenn man diese Karten z.B. durch Doppelhüllen oder so dazu bringt, nicht aufzufallen, dann sind sie perfekt spielbar)

    Plus Super-Polymerization ist derzeit ein beliebter Boardbreaker und mit der Yubel-Fusion kann man das komplette gegnerische Feld beseitigen, was das Deck nochmal ein Stück besser macht.

    Ich hoffe, dass es ein Edison Ultimate Time Wiz Tournament gibt wie letztes Jahr in Holland

    Gab es seit den Euros letztes Jahr eigentlich immer. Außer in Bologna, da war das Time Wizard-Event dann Goat, weil es in Italien eine große Goat-Community gibt.


    Natürlich keine Garantie, bisher ist nichts bekannt, aber würde mich wundern, wenn es kein Edison-Turnier geben sollte. (Wobei es, wie man an Bologna sieht, nicht zwingend Edison sein muss)

    Dürfte ohne SE Ash ziemlich unspielbar sein.


    Ich denke Infernoble, Swoswo und Goti werden die häufigsten und stärksten Decks sein.

    Jau, habe ich vorher nicht gesehen, dass Ash nicht erlaubt ist. Macht das Deck nicht spielbar.

    außer Konami verzichtet auf die Tin, dann wären AGOV Reprints in der RA02 gerechtfertigt,aber daran hab ich Zweifel.

    Nee, das wird nicht passieren.


    Allerdings werden wohl sicherlich einige Karten, die nicht in der letztjährigen Tin waren, hier in der Rarity Collection auftauchen. Was jetzt auch nicht so verkehrt ist, ansonsten müsste man nochmal ein halbes Jahr auf einen Reprint warten.


    Wobei ich persönlich jetzt die Solemns und ein paar generische Handtraps nicht verkehrt finde als Reprints. (Solemn Strike wird ja z.B. teilweise im OCG gespielt... Und ich persönlich freue mich auf eine Crow in High Rare, weil ich keine UMRs habe)

    Mich persönlich stimmt der Spoiler eher skeptisch.

    In der letzten Collection haben Themen in der Regel maximal eine Karte bekommen. Hier hat purelly 3 bekommen, es gibt ein solemn Package bestehend aus Karten die kaum Play sehen und auch nicht so teuer waren und auch die spells sind eher Staples die in einem bestimmten Format mal gut sein könnten.


    An sich nahezu alles gute Karten die das Upgrade verdient haben, aber auf mich wirkt es ein bisschen so als ob es schwer fiel das Pack zu füllen.

    Naja, wenn man bedenkt, dass ein sehr guter Haufen bereits in der RA01 waren sowie manche Karten halt einfach noch viel zu früh für einen Reprint sind (z.B. S:P Little Knight, generell alles teure aus AGOV), dann läuft es zwangsweise darauf hinaus, dass einzelne Themendecks mehr Karten bekommen.


    Man kann eine zweite Rarity Collection halt nicht nur mit generellen und Staple-Karten füllen, außer man kopiert Teile der ersten Rarity Collection. Und das will auch keiner.

    Oft genug dauert es extrem lange, dass ich mal eine Quest abschließen kann, da ich nicht mal zum Zug komme. Und in jedem Spiel sollte jeder zumindest einmal zum Zug kommen und vor allem ersteinmal etwas ausspielen zu können. Diese Punkte haben nix mit komplexiblität zu tun.

    Ohne dir jetzt nahe treten zu wollen, aber das liegt halt einfach auch an deinen Decks. Wenn deine Züge darin bestehen, ein schlechtes Feld aufzubauen wenn du startest, dann ist es für den Gegner einfach dieses zu brechen. Und dann wiederum, wenn du eben nicht startest, brauchst du ein Deck, was auch in der Lage ist ein gegnerisches Board zu brechen (das gilt übrigens für das reale TCG als auch für Master Duel). Aber, wenn dein Deck nicht gut ist (und sorry, deine Decks sind, wenn man sie mit modernem Yu-Gi-Oh vergleicht eben nicht gut), dann wirst du natürlich auch nicht wirklich zum Zug kommen, weil dein Deck einfach nicht die Power hat, ein starkes Board zu brechen.

    Und wieso ist das hier nicht so? Ich meinte mich mal zu erinnern, dass es mal ein Online YGO gab, bei dem es auch ein Sidedeck gab :/

    Master Duel ist vor allem ans japanische OCG angelehnt. Und dort spielt man normal kein Best of 3- Auch die RL-YCS sind dort im Best of 1-Format.