Beiträge von Spunky

    Irgendwie waren die alten Spiele ja auch nicht großartig abwechslungsreich. Spalt hier, Fallgrube da, MST gegen die Trap, Menschenfresserkäfer gegen das Monster, etc.


    Ja es gab viel hin und her was die Spieler gefeiert haben, da die Duelle länger gingen, aber Abwechslungsreiche Decks gab es da auch kaum. Warum sollte man auch Köderpuppe spielen, wenn MST und Staubtornado so viel besser sind? Genau. Weil sie entweder limitiert waren oder es sich keiner leisten konnte die zu kaufen. Deswegen sah es immer so aus als hätte es Abwechslungsreiche Decks und eine große Kartenvielfalt gegeben, da man gezwungenermaßen auf Karten zurückgreifen musste die weniger selten waren aber auch ihren Zweck irgendwie erfüllt haben. Ich habe genug alte Duelle angesehen und es gab immer eine bestimmte Zeit wo immer nur dieselben Decks und Techkarten zu sehen waren, einfach weil der ganze alte Stuff irgendwann outclassed war. Diese Einseitigkeit gab es schon immer in Yu-Gi-Oh. In einem Video hat auch einer mal gepostet warum immer nur Lichtverpflichtet, Gladi, Cat-Synchro und Co. zu sehen waren und die Antwort war: „Weil man competitive spielt und gewinnen will.“


    Als ich mit den alten Schach Erzunterweltlern mein erstes Themendeck hatte, habe ich auch mit einigen Tech Karten noch irgendwie was gerissen (mein Deck war übrigens nicht besonders gut, aber ich mochte das Artwork der Karten). Und als ich eines Tages mal wieder so Duelle machen wollte, waren plötzlich Cyber Drachen mit Monarchen total im Hype und die wurden überall gespielt, weswegen ich durch die Effekte der Monarchen einfach jedes Duell verloren hatte. Es ist einfach dieses typische Voranschreiten des Metas und das Karten zwangsläufig bessere Effekte haben müssen um später mithalten zu können.


    Heißt nicht dass ich das alte Format nicht vermisse, denn mir macht das Gestalten und Finden von Decks sehr viel Spaß bzw. das Finden von diversen Techkarten die etwas bewirken und vielleicht Einfluss auf das Meta haben könnten. Denke das ist einer der Gründe warum ich dem Spiel noch irgendwie treu bleibe. Diese ewige Suche nach Karten die sich im persönlichen Deck etablieren und am Ende als wahre Goldgrube entpuppen. Egal ob jetzt für sich selbst oder für alle anderen Spieler.


    Man verzeihe mir meine Abschweifung.

    Dieses Gefühl, das mein Gegner mich besiegt hat, weil er besser gespielt hat, habe ich seit langem nicht mehr. Es ist immer nur ein Brick bei mir oder mein Gegner hat mich mit einer Karte wie Mine oder Shifter komplett am Spielen gehindert. Das ist schon frustrierend.

    Muss da leider Gottes auch zustimmen. Teilweise spielt man schon auch gegen Spieler die nicht wirklich wissen was sie tun und dann trotz dem unendlichen Plus oder den unzähligen Handtraps einfach mal gewinnen, egal wie schlecht ihre Spielzüge auch sein mögen. Natürlich sind solche Spieler dann besonders gegen ebenbürtige Decks oder Mirror Matches diejenigen die am meisten kassieren, weil sie sich dann fragen warum sie plötzlich keine Chance mehr haben haha.

    Dann auch gerne irgendwie eine Jirai Gumo Retrain mit in das Thema packen, damit alle relevanten Monster der Gebrüder P. mit von der Partie sind!^^

    Genau wie Monsterbändiger und Kerkerwurm. Und dann gibt es noch Finsteres Element, Finsterer Wächter und Verteidigungsmauer, wobei die echten Anime Effekte beider Monster in GX ziemlich irrelevant waren. Da gehört dann schon ein ganz anderer Push dazu.

    Was ich sonst noch so erkenne sind ein neuer Mauerschatten und ein neuer Labyrinthpanzer. Mal sehen wie diese den Torwächter unterstützen. Vielleicht wird es am Ende ja doch mehr als nur ein Memedeck. Man darf gespannt sein.

    Ne, Maxx „C“ soll bloß nicht wiederkommen. Sie ist einer der Gründe warum ich von Master Duel großteils Abstand halte. Jeder der sie First Turn droppt hat eine riesigen Vorteil, denn entweder man spielt gar nichts und wird gnadenlos niedergestampft oder man macht seine Züge und der Gegner zieht drölfzig Karten und macht einen dann mit einem nachgezogenen Out und dem Rest seiner Hand komplett fertig. Egal wie man es dreht und wendet. Dadurch wäre der Glücksfaktor des Spiels noch höher. Nur Decks wie Wanderbrise wären die Einzigen Gewinner hier.


    Sollte die Karte echt wiederkommen, dürft ihr euch schon mal 3x Starker Rückgang anschaffen. :grinning_squinting_face:

    Hoffe dass der Support für den Torwächter gut wird. Zumindest ein paar Karten die die Torwächterteile leichter aufs Feld rufen und ne Fusion die beim Ableben alle drei Teile wieder zurückholt, so wie König der Mokey Mokey. Solange es in Richtung Gaia, zorniger Ritter geht wäre ich schon zufrieden. Das Thema hat zwar nie etwas gerissen, aber die Idee an sich war ganz okay und es war an sich nicht über unkonstant.

    Liste ist ein super Kaufargument für das DW SD.

    Ach das passt schon. Einfach nur Münzwurf gewinnen und first Turn Ansteckender Ausrottungsvirus ziehen.


    Jetzt muss man wenigstens kein Out mehr für Mine ziehen, dafür aber das Out gegen die anderen Floodgates. Ich weiß was Konami sich dabei gedacht hat, aber es hilft nichts das Meta mit nervigen Floodgates zu versorgen die gegen Tränenklage helfen können, WENN jedes andere Deck das nicht Floo, Kashtira oder Ghoti ist ebenfalls darunter leidet. Und die müssen dann auch erst die passenden Karten ziehen. Ist halt wieder typische Holzhammermethode, aber die Kuh ist noch nicht zu Ende gemolken. Tränenklage bringt noch Geld.

    Macht den Champagner auf! Die Mine ist endlich gebannt! :klatsch:


    Mir gefallen die 3 Fissues und Macros überhaupt nicht. Gut dass ich schon Zaphions und Acids aufgestockt habe. Die werden sich neben Weißes Geheul, Blitzsturm und Flederwisch noch als nützlich erweisen.


    Keine Ahnung welches Deck zurzeit Ptolemaeus abusen würde. Rang 4 ist ja grade nicht sehr populär.

    Der Effekt der Karte lautet wie folgt: Du kannst diese Karte als Tributbeschwörung in die offene Angriffsposition beschwören, indem du 1 Monster vom Typ Hexer als Tribut anbietest. Nachdem diese Karte als Normalbeschwörung beschworen wurde, kann dein Gegner für den Rest des Spielzugs keine Zauber-/Fallenkarten aktivieren.


    Hier also meine Fragen:

    1. Nach der erfolgreichen Beschwörung der Prinzessin ist es meinem Gegner nicht mehr erlaubt Zauber- und Fallenkarten anzuketten, richtig?


    2. Wie sieht es mit Karten aus die die Beschwörung von ihr annullieren wie beispielsweise Feierliches Urteil? Oder kann der Effekt meines Monsters auch mit etwas wie Feierlicher Schlag aufgehalten werden? Da bei Urteil die Prinzessin ja nicht wirklich "beschworen" wurde, dürfte es möglich sein sie damit zu vernichten, nicht wahr? Bei Schlag ist sie ja schon auf dem Feld, aber wie sieht es dann damit aus?


    3. Wie sieht es mit Karten wie Verbotene Tropfen oder Superpolymerisation aus? Dürfen die Karten trotzdem aktiviert werden?


    Ich hab mich ein wenig mit den Rulings auseinander gesetzt (Ja, es sind alles OCG Rulings, aber mehr fand ich dazu auch kaum) und alles was ich in Erfahrung gebracht habe, ist dass der Effekt keine neue Kette bildet und das er auch noch wirkt wenn die Prinzessin vom Feld entfernt wurde.


    Vielleicht hat ja einer eine Ahnung was hier genau stimmt.


    Mfg Spunky

    Bin grade dabei mir ein Krawlerdeck mit Tidangle Support zu basteln. Da die meisten Krawlers alle Level 2 sind, dürften auch die Extradeck-Sprights hier eine relativ gute Synergie ergeben. Und manche spielen ja auch noch die Subterror Karten.


    Was hält ihr denn so von dem Deck? Denkt ihr es gäbe noch eine geringe Chance es spielbar zu machen oder ist es als Controlvariante einfach viel zu langsam?

    tear ist das einzige deck was dweller baut, ein ban würde das deck extrem abschwächen

    Irgendwie traurig, denn Dweller war auch Bestandteil meiner Rang 4 Version (auch wenn der Discord Server gemeint hätte, dass Rang 4 in Gishki nicht mehr gut wäre). Persönlich finde ich es immer schade wenn Karten gehen müssen die eigentlich zuvor kaum irgendeinen Einfluss gehabt haben und dann irgendwie als Sündenbock herhalten müssen. Ähnlich wie das Szenario mit Neptun und Nachtigall.


    Ich frage mich nur, was bringt der Ban? Dann hat Tear noch weniger zu befürchten und millt einfach lustig weiter, weil eine weitere Antikarte auf die Liste wandert, die gegen dieses Deck etwas ausrichten könnte (auch wenn sie vom Deck selbst gespielt wird). Ist das der Plan? Sorgt das wirklich dafür dass Tear dadurch weniger gespielt wird?


    Das halte ich für das größre Gerücht überhaupt. Das einzige Deck das effektiv Dweller spielt ist tear und Dweller ist das einzige was das Mirror schlecht macht. Wenn etwas verboten werden sollte dann Dweller, da dies das Format besser machen würde. Auch wenn nicht für andere Decks, aber Diversität ist kein zwingendes Zeichen eines guten Formats.

    Das Format wird besser wobei? Es werden nach wie vor weiter Tears gespielt und Tier 0 bleibt beim Alten. Worauf will man hier bitte hinaus? Dass dann das Tier 0 Format „skilliger“ wird? Ich bitte euch. Tier 0 ist und war immer absolut ätzend, egal wie gut die Mirror Matches sind. Dragon Rulers und Spellbooks (auch wenn es zwei Decks waren), Pepe, Ahnengewand, SPIORAL, Zoodiac - Es war keine schöne Zeit mit denen (wobei Ahnengewand und Zoo dann als Engine später ganz okay waren). Die Einzigen die das während dieser Zeit genossen haben waren die Spieler dieser Decks und sonst niemand. Absolut kein Befürworter für Tier 0, selbst wenn ich da mit meiner Meinung alleine dastehen würde.


    „Diversität ist kein zwingendes Zeichen eines guten Formats.“ Und dasselbe Deck immer wieder in den Tops zu sehen, ohne dass ein anderes an dessen Spielstärke rankommt ist aufregend?


    Die letzten OCG Listen hatten so viele aufregende Decks. Da war Hero vertreten, Gishki-Spright, Plunder Patroll, Labynth, Abyss Actor, Irgendwelche Despiavarianten, usw. Und jetzt sind die alle gestorben aufgrund von Tearlaments, die im OCG ebenfalls einfach alles dominieren. Soll das im TCG auch passieren?

    Bei Frage 1: Ich habs mal wo nachgestellt und da funktioniert es wie folgt: Es wird gefragt ob Wattgiraffe angreifen will, bei ja greift man direkt an, dann aktiviert sich Giraffe sofort und danach wird man gefragt ob Bambusschwert angekettet werden soll. Resultat: SDD hat den Effekt der Zerstörung von Bambusschwert annulliert und die Karte zerstört, da die Kette von Hinten aufgelöst wurde und ist nächste Runde nicht wiedergekommen, da Wattgiraffe bis zur Endphase das Benutzen gegnerischer Karteneffekte untersagt. Ich habs auch mit Kobra nachgespielt um zu sehen ob es ein Bug ist, aber da kam SDD wieder zurück, nachdem er das Bambusschwert vernichtet hatte.


    Fazit: Ausrüstung futsch und kein Drache nächste Runde.


    Zu Frage 2: Ich bin mir sicher dass die Direkt Angriff Effekte der Wattmonster permanente Effekte sind und sich nicht irgendwie erst aktivieren. Regenbogenblume ist ja dasselbe. Demnach dürfte es da nix zum Aktivieren geben. Die Effekte die aber nachher aktiviert werden können, dürfen beispielsweise durch Feierlicher Schlag annulliert werden.

    Das habe ich kürzlich auch auf Reddit gesehen. Könnte das Deck ja im Startpost verewigen, selbst wenn man es im TCG bis nächstes Jahr noch nicht spielen kann und man auch nicht weiß was die nächste Banlist für uns bereit hält. Außerdem wird Maxx „C“ wohl kaum wiederkommen. Gab ja auch noch andere Listen wo Kreislauf des Wasserspiegels, Theseus und Monozeros gespielt wurden. Da waren 4 Decks unterwegs, aber alle hatten irgendwas mit Sprights drinnen und sind sich da sehr ähnlich gewesen. Schade irgendwie um Rang 4, weil ich Ungeheuer und Meeresnessel nach wie vor relativ gut hier finde. Level 2 dominiert halt leider alles. Bei dem Extradeck fehlen mir auch Korallenanemone und Abgrundhüter, aber das ergibt bei den Töpfen an sich ja Sinn, weil man hier das Extra nicht zwingend braucht. Anders wäre es ohne Sprights.


    Mehr gibt es momentan eh nicht zu sagen. Nach häufigem Testen hab ich relativ gut gegen das Meta abgeschnitten und Runick ist momentan das meist gehasste Deck von mir. Es ist einfach auf dem selben Level wie Psy-Frame und Herold und versucht mit allen Mitteln durch Interruptions zu verhindert dass man irgendwas aufbauen kann. Konnte mich da auch irgendwie nur mit Weißes Geheul durchschummeln und zumindest bei nem Match einen Sieg davontragen, weil er dann irgendwann gebrickt hat. Sidedeck ist bei mir auch soweit klar, jedoch kann sich das immer stetig ändern.


    Hab das Bild der OCG Deckliste mal eingefügt. Falls einige Karten unklar sind und ihr lieber eine schriftliche Liste haben wollt, dann kann ich es umändern.


    Und sollten durch die nächste Liste die Sprights irgendwie zu hart beschnitten worden sein, dann baut man einfach Hoppelohr-Schwadron in das Deck ein und macht sich Herolde während des Spielzugs des Gegners. Oder Vulcan der Göttliche mit Stufe 4 um irgendwas vom Gegner zu bouncen und selbst auch etwas was man nächste Runde locker wieder benutzen kann. Oder bei Gustkraken halt Omega oder Drachit. Mit Level 10 ginge noch Letztes Sigma. Irgendwas ist immer möglich.


    Außerdem gibt es noch die Möglichkeit Tzolkin und Bishbaalkin mit Hilfe von Morph-König Stygi-Gel aufzurufen. Damit hat wieder die Möglichkeit sämtliche Extradeckdrachen zu beschwören und das ohne die Priesterlichen Drachen.


    Mfg Spunky

    Also hier eher auf Lavagolem oder Ra gehen?

    Wenn du die Normalbeschwörung nicht unbedingt benötigst dann ja. Ansonsten die Kaijus oder Weihnachtsunterweltler. Sind halt nach wie vor gute Outs gegen Bossmonster, besonders wenn du irgendeinem Deck wie Raidraptor oder Super Quantum begegnest, welches dir mal eben nen Tower hinlegt. Ist in diesem Meta zwar eher unwahrscheinlich, aber man weiß ja nie.

    Bei Nicht-Fusions Gebiet gehört das mit den Rulings geupdatet. Die Karte stoppt beispielsweise keine Monster die als Spezialbeschwörung beschworen werden, so wie Geisterungeheuer, sondern nur Fusionsbeschwörungen wie zum Beispiel mit einer Fusionszauberkarte. Da stellt sich die Frage ob Tear die umgehen dürfen oder ob das trotzdem als Fusionsbeschwörung gilt.


    Kauz, Ash, Boden, Einbildungsunterweltler, kein Dunkler Herrscher mehr und Klagegesang sind auf alle Fälle ganz nice. Barriere kann auch noch helfen.

    Ich hab mal ein Deck gesehen dass darauf abgezielt hat Entzauberer ziemlich schnell auf das Feld zu bekommen. Keine Ahnung ob der als Sidedeckkarte gut in Frage käme. Ansonsten wäre Duft wie immer ne tolle Möglichkeit Zauberkarten zu bremsen.


    Nibiru kommt mir vor ist bei vielen Decks schon nicht mehr so gut. Überwiegende Beschwörungen gibts nur noch bei massiven Synchrospam Decks und wie man weiß kann selbst Sprights die Karte blockieren. Viele spielen auch einfach weiter nachdem ein Nibiru gezündet wurde. Und wenn der Gegner weiß dass du Nibiru hast, wird er nicht öfters als 4 mal beschwören.


    Was hältst du eigentlich von Super-Poly?

    HFD ist Harpie’s Feather Duster, richtig?


    Ist Denko notwendig? Außer Traptrix fällt mir persönlich kein Deck ein das momentan dermaßen Fallenlastig ist oder viel Backrow benutzt.


    Lotus hab ich nie so ganz verstanden. Klar kann sie eine potenziell wichtige Karte von der Hand des Gegners banishen, aber viele Decks haben mehr als nur eine Möglichkeit mit ihrer Hand was anzufangen. Mächtig ist sie, aber die richtige Karte zum richtigen Zeitpunkt zu erwischen ist so eine Sache.


    Was mir sofort auffällt ist, dass du extrem viel Backrow Hate besitzt. Du hast doch den Ansteckenden Ausrottungsvirus und den Flederwisch gegen Zauber- und Fallenkarten. Wozu noch 3x Denko und 3x Twister? Gegen Mystische Mine? Gegen Goldenes Land? Bigfoot, Donnervogel und Grapha zerstören doch auch. Extradeckmonster hast du auch noch. Bei den Monstern richte ich mich persönlich an Decks die keine Mine spielen.

    Mit den Viren bist du ja schon so ziemlich gut dabei.


    Gegen Tear würde ich persönlich Verbotener Friedhof, Boden einer anderen Dimension, Dimensionsfestungswaffe oder Erderschütterndes Ereignis wählen. Damit kannst du alle Friedhofseffekte ausmerzen bzw. im Vorhinein verhindern dass der Gegner sein ganzes Deck millt. Diese vier Karten würden deinem Deck am wenigsten schaden.


    Runick ist halt ein dickes Problem. Eindringling der Finsternis verhindert das Spielen von Schnellzauberkarten, aber den schnell genug auf das Feld zu bringen dürfte sich als schwierig gestalten. Das Suchen an sich wäre nicht so schlimm, da es dafür ja dementsprechende Karten wie Lucent, Verdammnishund Octhros, Tür des magischen Vertrags und Beherrschung des Dunklen Geistes gibt. Magiedeflektor annulliert auch ziemlich viel für einen ganzen Zug, inklusive Schnellzauberkarten.

    Viele Karten die den Friedhof blockieren dürften sich als nützlich herausstellen wie zb. Stummer Friedhof, Boden einer anderen Dimension, Seelenentzug, Tal der Toten und bei Rang 4 Abyss-Bewohner. Bei Wasserdecks Weißes Geheul (um Zauberkarten zu blockieren), bei Hexerdecks Geheimes Dort der Hexer (ebenfalls um Zauberkarten zu blockieren), Dimensionsfestungswaffe (Verhindert das Karten vom Deck auf den Friedhof gesendet werden), Erderschütterndes Ereignis (Triggered wenn eine Karte vom Deck auf den Friedhof gelegt wird, mischt diese Karte ins Deck und blockiert weitere Effekte die Karten vom Deck auf den Friedhof legen).


    Und eben alles was verbannt: Makrokosmos, Dimensionsriss, Verbanner des Lichts, Verbanner des Strahlens, etc.


    Großes Brennen wäre vielleicht auch noch ne Idee, Unterweltler-Komiker ist ein wenig riskant, Lazion kann Karten vom Friedhof des Gegners zurück ins Deck mischen


    Sind zwar einige dabei die Voltii schon genannt hat, aber wollte die Liste nur kompletthalber mal vervollständigen.


    Gegen Kashtira halt sowas wie Königliche Eisenmauer und Chaosjägerin.


    Und gegen Spright spielt man Und die Band spielt einfach weiter und Stygianischer Klagegesang. Gesang blockiert auch Elfe, weil das Link ja ein Stufe 2 Monster braucht und alle Monster mit der Falle zu Stufe 1 werden, auch die die danach beschworen werden.


    Hoffe ich konnte etwas helfen. Falls mir noch was einfällt, werde ich den Post nochmal editieren.