Beiträge von Deckcreator16

    Ich habe mal wieder alles in der Zusammenfassung was im Laufe der letzten 7 Tage alles angekommen ist:

    Na so ist es doch schon interessanter:

    Orig Source: https://www.yugioh-card.com/en/products/bp-grcr.html

    2nd. Source: https://ygorganization.com/butcanitfirewhileitflies/



    Also sind die ganzen "Monster" nicht Teil des XYZ-Decks, sondern des "Adventure" Decks. Oh, ich hoffe für alle Fur Hire Fans dass die Karte eine Doppelkarte ist, die auch Fur Hire supportet (und das man das gleiche auch bei anderen Themen macht)

    Die Portugiesen bekommen bei jedem OTS ein paar Karten, die bei uns nicht enthalten sind. Aber frag mich nicht warum, dem so ist.

    Soweit ich das verstanden habe liegt dass daran, dass in Portugal zum Zeitpunkt des Upper Streits für eine gewisse Zeit viele 5DS Produkte nicht releast wurden. Ob der Grund wirklich beim Upper Krams lag, oder an einem anderen, weiss ich aber nicht. Jedenfalls sind fast nur Karten aus den 5Ds Zeiten betroffen, die reprintet werden.

    Mein 1. Gedanke als Ich das gelesen habe... bitte lass es kein Dream Mirror 2.0 werden (weil auf dem Previewbild ja auch verschiedene "Orte" gezeigt werden was man wohl gut mit Spielfeldzauberkarten machen könnte...)

    Naja, das heißt ja nun nicht dass man das genauso "schwach" (nicht diskriminierend verstehen an alle Dream Mirror Fans) ausfallen muss. Gib dem Zeug einfach einen heftigen Float Effekt und dann kann man auch sowas richtig gut hinbekommen. Oder die einzelnen Welten müssen irgendwas mächtiges machen. aka. wenn ich einen der Fieldspells aufflippe kann ich ein bestimmtes Monster aus dem Extra Deck (welches der Welt entspricht) direkt daarus spezialbeschwören und wenn ich den switche kann ich den nächsten beschwören.


    Möglichkeiten existieren, man muss es nur "richtig" umsetzen.

    Obelisk kann nicht als ziel für Karteneffekte gewählt werden.


    Tribut entrichten ist aber niemals eine Karte als Ziel wählen. Denn wie gesagt fehlt das wort "wähle" im Effekttext. Und da wird auch nichts umgeleitet und dadurch magischerweise zu einem zielenden Effekt, da der Effekttext auf deiner Karte ja nicht umgeschrieben wird...

    Danke für die Antwort.


    Wie du schon sagst, Karteneffekte überschreiben niemals Karteneffekte. Darum meine Frage: Wieso kann verräterische Schwerter die Monster, die zuvor verdeckten Monster durch verborgene Schwerter und bebende Spiegelkraft wieder aufdecken. Der Karteneffekt von verborgende Schwerter und bebende Spiegelkraft sagt ja klar, das Die verdeckte Verteidigungsposition nicht mehr geändert werden kann.

    Öhm, wir können das ganze noch viel einfacher klären, indem wir uns die aktuellen Effekttexte beider Karten rausgreifen:

    Bebende Spiegelkraft: "[...]Die Kampfposition von Monstern, die durch diesen Effekt in die verdeckte Verteidigungsposition geändert wurden, kann nicht geändert werden."


    Verräterische Schwerter: "[...]Wenn diese Karte aktiviert wird: Falls dein Gegner ein verdecktes Monster kontrolliert, decke alle Monster auf, die er kontrolliert. [...]"


    1. Kampfpositionen sind laut Regelheft nur Angriffs-Position und Verteidiungsposition. Eine Änderung der Kampfposition enthält nur den Wechsel von Angriff in Verteidigung und Vice Versa. diese ist blockiert.

    2. Der Effekttext von Verräterische Schwerter behandelt aber nicht die Änderung der Angriffs zur Verteidiungsposition, sondern deckt verdeckte wie gesagt nur auf. das ist hiervon nicht eingeschlossen und kann erfolgen.


    1. ist auch der Grund warum ein aufdecken durch einen Angriff weiterhin erfolgen kann, obwohl Quaking dies verbietet.

    Ich beschreibe es mal um:

    Laut regelbuch überschreiben Karteneffekte immer nur regelmechaniken (siehe Other: Rules vs. Card Effects). Karteneffekte überschreiben niemals karteneffekte direkt.


    Was passiert wenn Bebende Spiegelkraft aktiviert wird:

    Spiegelkraft überschreibt die regelmechanik dass Monster aufgedeckt werden können. Es betrifft also nur das die verdeckte Verteidigungsposition der monster nicht mittels Flippbeschwörung aufgedeckt zu werden (flipp durch kampf geht ja trotzdem noch)

    Verbergende Schwerter hingegen überschreibt ebenfalls die Regelmechanik, nicht den Karteneffekt. Nämlich alle monster werden außerhalb eines Kampfes oder einer Flippbeschwörung geflippt. Es wird aber nicht das verbot eine Flippbeschwörung durchzuführen überschrieben.


    Und so wird auch das Unaffected Beispiel klar:

    Unaffected ( hier beispielhaft Himmelsjäger-mecha - Adlerdüse ) sorgt nur dafür dass Monster, die von natur aus von Karteneffekten affected sein können (Regelmechanik, auch wenn es nicht effektiv im regelbuch steht) plötzlich unaffected werden. Eine Karte kann dies wiederum nicht so einfach überrschreiben, solange nicht sowas wie "dies geht ebenfalls gegen unberührbare Karten" oder so. Umgekehrt kann aber eine Karte wie Mystische Mine dinge überschreiben, die nichts mit der Karteneffekt-unaffectedness kollidiert: Mystische Mine überschreibt nicht die Handlung der Karte sondern die Handlung die Spieler ausführen können.

    Ja, ich denke hier kommt einfach das Problem auf, was ich seit Jahren schon bei YGO bemängele:

    Magic the Gathering hat die sogenannten Rules resources (ich glaube das hieß so, bin nicht mehr 100% sicher), ein "Gesetzbuch" in dem alle Regeln von MTG festgehalten sind und kontinuierlich aktualisiert wird.


    YGO (TCG) hat sich aber immer gegen diese Philosophie gesträubt und fährt seit ca. 2009 (wo der Rechtsstreit mit Upperdeck zu ende war) den Ansatz "es gibt keine Regeln, alles muss mit Logik aus dem Effekttext ermittelt werden". Dies führt dazu dass es nur sehr wenig offizielle Regeln gibt (regelbuch, was seit ca. 2017 nicht mehr aktualisiert wird und alles was du auf der Gameplay-Page von yugioh-card.com wiederfindest[betrifft die "Gozen Match" Rulings]), und theoretisch jeder Head Judge bei seinem Event eigene Regeln aufstellen könne die dann nur für das gleiche Event gilt. Die Judges selbst sind durch das "Judge Program" (wenn man das so nennendarf, da es einfach learning by doing ist, und es kein Ausbildungsverhältnis gibt. aka. du kannst dich selber "ausbilden") ausgebildet und sollten daraus ihren grundwissensschatz haben.


    Also nein, leider kann ich dir an der stelle nur sagen, dass es nicht im Regelbuch steht und nirgendwo offiziell festgehalten wird. Ich könnte jetzt als Head Judge auch einfach bei meinen Locals/Regionals/etc. sagen dass "zielen und nicht zielen nicht existiert" und es so rulen und alle müssten dies folge leisten. Anschließend kann man mich maximal bei Konami für fehlerhaftes Judgen reporten (was auch ein Prozess ist der fast unbekannt ist) und gucken ob gegenmaßnahmen eingeleitet werden (aka. ich das Judge recht verlieren würde).


    edit: bei targetting könnte man aber denk ich bei den damaligen Änderungen bzgl. PSCT fündig werden. Ich war mir sicher dass auch targetting damit definiert wurden.

    edit 2: Ja, in den PSCT-texten konnte ich fündig werden. dies wird natürlich nicht explizit, sondern nur implizit beschrieben, zählt aber zu den einzigen wenigen Quellen. Leider ist das Thema auch komplett über die Texte verstreut:

    Part 3

    Part 4

    Und noch ganz unten im Part 7

    Target - Yugipedia - Yu-Gi-Oh! wiki

    Dies ist eine Seite, die von Judges gepflegt wird. Sie kann man in der Regel immer als Quelle nutzen.

    Ich selber bin ein offizieller Judge und wenn ich das so wie oben geschrieben einem Neuling beschreibe, dann verteht dieser das auch. Man braucht keinen "Beweis", wenn es einfache Logik ist. Nur eine "Karen" möchte dann einen Beweis haben.

    Vorsicht: Yugipedia wird nicht direkt von Judges gepflegt, sondern kann theoretisch auch von jedermann gepflegt werden. es gilt das übliche Wikipedia-Prinzip. Aber die da festgehaltenen Sachen sind mit 99% Sicherheit korrekt, da eben auch viele Augen darauf schauen und entsprechende Fehlinformationen gar nicht erst dort landen dürften (aka. Konzept der Community, wie gesagt auch bei Wikipedia und co. )

    Zum Punkt mit den Youtubern, die sicher darauf wechseln werden:


    Das sollte wohl ganz eindeutig passieren. Viele werden ja jetzt schon mit etlichen Produkten von Konami versorgt, da werden sicherlich auch einige direkt das Angebot bekommen, das Game kostenlos zu erhalten und einiges an ingame Geld. Von daher wird man von Anfang an viel auf youtube sehen können, wie toll das Spiel sei, im Zweifel von seinem Lieblings-Yugituber.

    Da bekommt man doch gleich mehr "Bock", sich das Spiel auch zu holen...

    exakt.

    PS: laut OCG Product Information (siehe hier) wird das Spiel Kostenfrei sein, sich aber durch Micro transactions bezahlen lassen. theoretisch kann sich das Preismodell für den EU/USA-Release verändern, doch eher lernen schweine fliegen als das dies geschieht.

    Wie gesagt: auf offiziellen Events wurde Waboku genau so gerult. Zumindest was man aus der "grauen Steinzeit des Internets" erfahren konnte. Man muss aber auch bedenken: als das Spiel 2002 nach Europa/USA gekommen ist, gab es noch kaum Events. Die ersten Events waren dann ja erst dinge wie die deutsche Meisterschaft und co. die 2003 (? hier bin ich mir unsicher) ihre Pforten geöffnet haben. Und allgemein gab es neben Locals nicht wirklich events. Selbst Regios kamen meines wissens erst jahre später. Das meiste war halt wirklich küchentisch-ygo. Und da gerade die ersten Karten häufig sehr fragwürdige Formulierungen hatten, wurde viel reininterpretiert. Nicht umsonst wurden Karten wie Waboku und co. 10.000x mit leicht angepassten Effekten neu gedruckt um den Effekt eindeutig zu gestalten. Und selbst heute ist nicht jede Karte instant verständlich.


    Exakt. Eine "normale Normalbeschwörung" verbraucht immer die Option eine Normalbeschwörung oder ein setzen durchzuführen. Und Alle Karten die Normalbeschwörung sagen, beziehen sich auch nur auf Normalbeschwörungen, sollte Setzen nicht explizit erwähnt werden. So gibt es bspw. heute viele Karten die ähnlich wie Letztes Angebot zusatznormalbeschwörungen geben, aber KEIN setzen, weil selbiges Wort im Effekttext fehlt ( z.b. Sternzeichen-Kundler LeonisSternzeichen-Kundler LeonisLevel / ATK: 1000 / DEF: 1800Licht * Ungeheuer * EffektWährend deiner Main Phase kannst du zusätzlich zu deiner Normalbeschwörung oder deinem Setzen 1 "Sternzeichen"-Monster als Normalbeschwörung beschwören. (Du kannst diesen Effekt nur einmal pro Spielzug erhalten.) welche nur eine extra normalbeschwörung gibt, aber kein setzen)


    Jap, das sagte ich ja: es sind previously official rulings, die weiterhin offiziell bleiben, solange sie nicht EXPLIZIT von Konami als Falsch deklariert wurden. Meines wissens gab es nur einen mickrigen Bruchteil an Rulings die offiziell als falsch deklariert wurden.


    Nachdem Letzter Wille erfolgreich aktiviert wurde kann der Zugspieler jederzeit (ausgenommen im Damage Step aka. der ganzen Schadensberechnung) ein Monster spezialbeschwören.

    Bedenke: beschwörungen lösen grundsätzlich keine Kette aus. Entweder Die beschwörung wird annulliert (z.b. mit Feierlicher Schlag oder Feierliches Urteil) oder auf die ERFOLGREICHE Beschwörung werden Effekte ausgelöst (z.b. für Fallgruben-Karten relevant). Und die werden grundsätzlich weiter aktiviert. Das sollte auch bei der Karte gelten (zumindest wie es scheint: bedenke die karte ist seit > 15 Jahren verboten, hat seither nie ein Effekttextupdat bekommen und keiner weiss wie sie heute mit z.b. Ernste Warnung oder Feierlicher Schlag interagiert).

    Sehe ehrlich gesagt auch nicht die Notwendigkeit eines solchen „Simulators“. Die illegalen Alternativen hatten mehr als genug Vorsprung in den letzten Jahren als das man diesen jetzt einholt oder etwas neues etabliert.

    Vor allem wenn man dann noch vom Gratisprodukt weg soll hin zum mit mikrotransaktionen, gespickten offiziellen Spiel. Da hilft dann auch die schicke Optik nichts.

    Die gleiche Frage hättest du dir damals auch bei Duel Links stellen sollen. Wozu brauch ich Duel Links, wenn ich die karten dafür wahrscheinlich schon rumfliegen habe? Zudem sind es ja ganz andere regeln und man hat sogar ganz andere Karten (gab ja 1-2 Game Exclusive Cards, soweit ich das mitbekommen habe). Und wie sieht es heute aus: es ist eines der erfolgreichsten Spiele die jemals die unter dem Namen Konami lizensiert wurde. Es generiert sogar meilenweit höhere Gewinne als das reale TCG/OCG.

    Team APS hat auf ihrem 2. Kanal APS Plus auch ein sehr gutes Diskussionsvideo genau zu deinem Punkt gemacht (im gesamten geht das Video 30min). Und auch er sagt es selbst: wenn den Content Creatorn das Spiel gefällt und sie dir anbieten dass man mit ihnen darüber ein Match spielen kann (wie es aktuell halt mit DB und co. läuft) dann wirst du dazu gezwungen das Spiel zu holen. Und wer jetzt denkt "ja, dann werden die einfach nicht darauf wechseln", der hat noch nicht deren Reaktionen gesehen gehabt. Eine Zusammenfassung findet man in diesem video, die mMn. vom Gegenteil sprechen: 2min. Video von Yataloked

    Alleine schon das was im Video gesagt wurde, ist auch ein Grund warum die Leute es spielen werden: wer gut "laddert" hat chancen auf der WM2022 über dieses Spiel mitspielen zu können (achtung: wie man sich dafür qualifiziert ist nicht enthalten). Und alleine das wird schon ein Grund sein, warum es viele spielen werden.


    Inzwischen habe ich mir den Trailer auch nochmal ein zweites mal gegeben (unter anderem weil ich Liveticker hier auf etcg und für paar Friends gemacht habe, sind paar dinge an mir vorbeigegangen), und mir sind ein paar Dinge aufgefallen:

    1. Es wird erwähnt dass das Spiel anders als Link evolution oder Duel Links nicht an Fans des Animes gerichtet ist, sondern gezielt an Spielern des echten Spiels. Das steigert meine Hoffnung dass man eben kein Link Evo 2 erwartet (-> kontinuierliche updates, wobei ich hier denke: wenn du TCG spielst, wird die Karte nicht releast wenn sie im OCG angekündigt wird, sondern wenn sie auch im TCG releast werden)

    2. Wie einige und auch ich gemerkt habe, wird es Pets geben. Außerdem kann man wohl die Spielfelder/Playmats austauschen sowie haben vereinzelte Karten wohl auch rarities (im trailer sind Shaddoll Squamata und Shaddoll Ariel Starlight und/oder Collectors Rare). Die Hoffnung besteht dass das Payment auf diese alleine reduziert wird. Wobei ich theoretisch auch ein "Structure Deck Pay Modell" okay finde. Sprich statt Boxenweise Booster zu öffnen kaufst du eine "Box ala Duel Devastator" und hast damit alle karten einmal. Ergo gehst du dann 3x durch und hast alles was du brauchst. Und wenn ich dafür dann z.b. 120€ zahle tut das zwar immer noch weh, aber es ist denke ich ein faires Prinzip wenn man auf dem weg alles bekommt.


    Am Ende wird es denke ich so aussehen:

    Die Leute die Karten instant nach Announcement testen wollen, spielen weiterhin EdoPro und co. (letzteres ist fun fact der Grund, warum >90% EdoPro spielen) Duelingbook als "Laddering" Game könnte hingegen ganz schnell eingehen, sollte man ein ähnliches Laddering in Master Duel einführen. Im gesamten kann ich mir vorstellen dass es aber neben dem Testing kurz nach Announcement alles auf Master Duel switchen könnte. Selbst wenn es grausames Payment System hätte. Denn ein offizielles Produkt ist da meist einfach besser ansprechender als ein inoffizieller (alleine schon wie schwer es doch für viele ist sowas wie Edopro zu installieren, oder wie häufig Duelingbook Bugs und andere Probleme hat). Und das wird auch die "Win Condition" sein, die Master Duel erfolgreich umsetzen muss. Und so wie die Community drauf ist, wird es das auch schaffen, selbst wenn es in allem nur eine "3-" in Schulnoten bekommen sollte.

    Ja gucke mal. Da ist ja die Inzektor Karte:

    Source: https://ygorganization.com/tcg-the-grand-creators/



    Was wir neues daraus erfahren:

    1. release im TCG: 3. Dezember 2021

    2. Intektor Karte ist enthalten. Keine Information ob reprints zum Thema enthalten sind. Es wird aber aufgezeigt dass sie keine Collectors Rare wird.

    3. Das 3. Thema wird wohl wirklich eine Reise darstellen soll.

    Jain. Ich weiß, dass es sie gibt. Kenne auch deren absolute Grundlagen – aber lange nicht auf dem Level, dass ich damals hatte und gespielt habe.


    Was ich z.B. noch nicht gerafft habe: Wieso gibt es ne sechst Monsterkartenzone? :D

    Die wurde für Linkmonster eingeführt und hatte zwischenzeitlich für Rapide Regeländerungen geführt, die seit april 2020 zum großteil zurückgesetzt wurden. Heutzutage dient diese 6. Zone nur noch für Linkmonster und Pendel Monster als "Einschränkung". Denn um diese beiden Monstertypen vom Extra Deck beschwören zu können, muss man diese Monster in die besagte 6. Monster Zone, formell "Extra Monster Zone" beschwören oder in eigenen Main Monster Zonen (Namensänderung: die originalen 5 Monster Zonen) auf die Link-Monster mit ihren "orangen Pfeilen" zeigen.


    Kurzfassung: wenn du eine Pendelbeschwörung machst, und keine Linkmonster kontrollierst, dürfen Pendelmonster, die offen auf dem Extra Deck liegen nur in die Extra Monster zone beschworen werden. Kontrollierst du hingegen Linkmonster welche auf min. 1 der originalen Monster Zonen zeigen, kannst du neben der Extra Monster Zone auch Monster in diese Zone beschwören. Da mehrere Pendelmonster gleichzeitig beschworen werden können ist es also notwendig diese zonen freizuschalten, bevor man eine Pendelbeschwörung macht, um möglichst viele "Zusatzressourcen" zu ergattern.


    Das ganze geht natürlich noch tiefer (Stichwort U-Link z.b.) aber sollte das wichtigste zusammenfassen. PS: du kannst auch Fusionsmonster und XYZ Monster in die Extra Monster Zone beschwören, aber auch weiterhin in die Main Monster Zone. Hat also 1. den vorteil dass du 1 Zone mehr hast und 2. kannst du so andere Karteneffekte ausnutzen (z.b. Zonenplatzierung ist heutzutage wichtig für Zusatzeffekte)

    Neu ist mir z.B. auch, dass man im ersten Spielzug keine Karte ziehen darf – da würde mich die Durchschnittsmeinung Interessen, wenngleich ich es für eine relativ sinnvolle Änderung halte.

    Gibt kaum eine Durchschnittsmeinung. Effektiv hat es geholfen um die Power des Go 1st etwas zu senken. Leider ist "Go 1st" gehen immer noch viel zu stark, sodass wohl selbst das kürzen der gegn. Handkarten auf 4 oder 3 Karten im ersten Spielzug zwar spürbar wären, aber die unbalance die seit Tag 1 existiert nicht lösen. Rein theoretisch aus heutiger sicht. Man kann das natürlich nur rauskriegen indem man das empirisch beweist bzw. gegenbeweist.

    Es hat dem Go 2nd gehen aber etwas mehr leben eingehaucht. bzw. hat bzw. hatte man wieder bessere chancen.

    Am interessantesten wäre für mich jedoch, was ich alles an META-Decks verpasst habe :)

    Kurzfassung: sehr viele. Es wäre mMn. jetzt unsinnig dir alles aufzuzählen was du verpasst hast, da das ja einfach 8 Jahre sind. Hier empfehle ich dir einfach mal dinge wie z.b. "Lithium2300's Cross Bannlist Cup" oder so anzuschauen, wo du einen groben Einblick aller vergangenen Meta-Decks bekommst.

    Das dürfte vermutlich auch ein grund sein, warum kaum eine Antwort kommt, da das einfach unsinnig viel arbeit für nichts ist.


    Aber eigentlich dürfte für dich, wenn überhaupt, nur das aktuelle Format relevant sein. Da wäre die Kurzfassung wohl in etwa so (in etwa weil das Format noch jung ist, da erst eine BL erschienen ist und zweitens viele Decks auf einem recht niedrigen Niveau ist. Wir stehen aktuell mMn. kurz vor einem "Power Creep" wo alles bestehende mit einem Schlag abgeräumt wird, weil man neue Karten bringt die ab hier das neue Start Level angeben )

    Tier 1: Tri-brigade, Drytron, Prankids, Virtual World

    Tier 1,5 bis 2: viele andere Decks

    In Summe dürfte das aktuelle format aus ca. 11+ verschiedene Decks bestehen.


    edit: bzgl. Historie fällt mir gerade noch ein Artikel von mir ein, der dir ggf. helfen kann:

    die Säulen des modernen Yugioh


    All der Inhalt ab der dritten säule sind dinge, die du verpasst hast, die ggf. nicht lange erfolge hatten (Säule 3 alleine hatte gerade mal ein Großturnier glänzen können und ist dann in die Versenkung verschwunden), aber die zumindest die richtung vorgegeben haben, wie das Spiel heute getrimmt ist.

    Wie sich herausgestellt hat, wurde nach dem Live Stream erste Informationen zu den Produkten auf OCG Seite gespoilert. So wie es scheint wird Master Duel nicht Link Evolution 2.0 sondern Duel Links 2.0:



    edit: oh, und dank des kleinen Hinweises keine exclusive Promos ;(:*

    Keine Ahnung wie gut ihr hier im duel Links Part informiert seit, aber heute lief der erste "Yugioh Digital Next" Stream, und in dem wurde die nächste World für 2021 Pendulum angekündigt.


    Ich hinterlasse euch mal den Link zum Quell-Video:

    Ja,

    ich schließe mich dir absolut an. Besonders wo ich mir gerade die ganzen "Horror Storys" bzgl. des Bezahlmodells von Link Evolution angehört habe. So wie man mir das erklärt hat, hat man später sogar ein teil der ingame-währung weggenommen (bzw. wege um diese zu ergattern), nur damit die leute noch mit echtgeld nachbuttern mussten... dachte immer das wäre einfach so wie die alten WCS Spiele, aber so klang das literally nach dreister Abzocke. Und ich kriege etwas angst, dass man sich davon inspirieren lässt. davon oder halt duel links.


    Allgemein sieht es zwar hübsch aus, aber das ist halt nichts für mich. auch besorgt bin ich etwas, dass man besonders bei master duel so dick auf den tutorial Mode eingegangen ist. ggf. ist das nur bei mir so, aber ich halte sowas für absolut selbstverständlich. Das klingt fast so als wäre das Spiel nur für Leute gedacht, die nix mit dem echten Spiel anfangen können. Und dann hat das ganze auch schon keinen Sinn mehr für mich. Wiederholt einfach die gleichen Fehler die auch die Vorgänger schon gemacht haben.


    Auch bei Cross Duel bin ich etwas voreingenommen. Wir haben ja irgendwann um Utrecht herum offizielle Tag Duel Regeln bekommen (die aber mehr oder weniger die gleichen wie bei den alten games waren) und am ende ist es einfach nur ein Tag Force Klon oder so (mit möglicherweise dem gleichen Bezahlmodell wie Link Evolution) ist. Und gerade dass sie das spiel schon anteasern macht mir auch die sorge, dass man ebenfalls wie in Link evolution einfach den Kartenpool nicht aktualisiert. So sind die Spiele in der Minute veraltet, wo sie releast wurden.


    Und wie löst man all diese Probleme? genau, indem wir Promos in die Version mit Diskette packt. gibt ja noch paar gute die man uns vorenthalten hat. Da wäre so der Decode Talker Heatsoul oder Crossout Designator. Die dritte Karte ist dann einfach irgend eine beliebige...

    Stream geht gleich los (14:00 Uhr)

    Erst enthaltene Info:

    Das rush duel video Game kommt weltweit. Vom Real Life game hörte man nichts. vermutlich also nur rush duel und das master duel game


    als nächstes kam ankündigung das Duel links Pendulum noch in diesem jahr erhalten wird


    und jetzt das erwartete master duel video game


    Release auf PS5 PS4 xbox series X und series S, Switch, steam Ios und android



    In den letzten Minuten des Streams wurde nur noch flüchtig ein Logo-trailer zu einem 4-Player Game gezeigt mit namen yugioh Cross duel

    Hm. Das ist halt eine schwierige Frage, da der Unterschied ob mit oder ohne 6. Karte nicht allzu viel ausmachen dürfte. Davon ausgehend dass beide Seiten gleich häufig 1st oder 2nd gehen.


    Es gab vor jahrtausenden mal hier auf etcg einen Artikel der das Thema mit einem Modell simuliert hat (ich habe den Artikel vor > 10 Jahren gelesen, und wiederfinden konnte ich ihn auf die schnelle auch nicht) :

    Gehen wir von aus beide Seiten spielen 1:1 das gleiche Deck welches aus je 20 Sakuretsu Rüstung und 20 La Jinn der Lampe besteht. Wenn man die obersten Karten des Decks zieht, geschieht dies immer in abwechselnder Reihenfolge von Monster zu Falle zu Monster und etc. Es wird auch immer eine Sakuretsu-Rüstung aktiviert, sollte eine liegen und ein angriff ausgeführt werden und ebenso wird immer angegriffen wenn ein Djinn auf dem Feld liegt. das heißt man nimmt aus dem Spiel all seinen Glücksfaktor und Strategie-Faktor raus und macht es zu einem berechenbaren Modell und spielt darauf hin, dass beide Seiten exakt identisch sind und identisch gut spielen.

    Wenn man das Szenario mit Starthand von 6 Karten startet, dann gewinnt am Ende immer der Spieler der begonnen hat, da er als erstes erfolgreich den ersten Angriff tätigen kann, während sich der andere Spieler nur noch verteidigen kann. Man müsste das Szenario mal mit 5 statt 6 Karten nachspielen, aber ich denke nur dann würde sich das Szenario verändern.


    1) Wie soll man mit Wabuko verfahren bei einem solchen Match?

    - Da ein einzelner verstärkter Angriff die einzige Möglichkeit ist, einer Übermacht (ein sehr starkes Monster) gegenüber zu treten, ist Wabuko in dem Sinne ein absoluter Game Changer. Und ich glaube, dass der neue Kartentext (keine Monster werden im Kampf zerstört) zwar jetzt Sinn macht, zu Zeiten der 1. Starter Decks aber eher nicht. Ansonsten werden Karten wie ein gepimpter Dunkler Magier nahezu unbesiegbar, denn viele Möglichkeiten Ihn zu besiegen gibt es nicht. Wenn man dann alles zusammenzieht und sammelt nur um am Ende an Wabuko zu scheitern, ist es doch etwas frustrierend (vor allem weil der Original-Kartentext etwas anderes besagt).

    Auch wenn Wabokus Effekttext über die Jahre aktualisiert wurde, war auch der erste Effekt offiziell schon mit dem Effekt gespielt worden, dass die Monster nicht im Kampf zerstört wurden. Das ist heute natürlich schwer nachvollziehbar, da das Internet damals noch nicht so ausgebaut war wie heute. Und natürlich gab es auch viele Locals und "schulhöfe" wo die karte falsch interpretiert wurde. Entsprechend häufig wurde auch der Effekttext aktualisiert. Aber an sich wurde der Effekt immer schon so gespielt, wie er heute ist.

    2) Zieht der 1. Spieler 5 oder 6 Karten?

    - Früher war es ja üblich 6 zu ziehen, heute hat erst der 2. Spieler eine Draw Phase. Ich finde beide Varianten sinnvoll, aber welche wäre die Fairste in dem Fall? (es scheiden sich die Geister).

    Wie ich schon am anfang erklärt habe ist das in eurem falle wohl eher ein subjektives Thema. ich gehe von aus, dass es aber kaum einen unterschied macht, wenn man kein klinisch neutrales Szenario erzeugt.

    ps: der 1. Spieler hat trotzdem noch eine Draw Phase, nur wird in selbiger keine karte gezogen. ist halt relevant falls karten ins spiel kommen, die schon in der ersten draw phase (bspw. in der Hand) was machen oder sowas.

    3) Was ist mit Link-Monstern?

    - Ich habe da noch nicht ganz durchgeblickt, aber funktioniert Fusions-Beschwörung noch so, wie es früher üblich war? Oder benötigt man nach den neuen Regeln jetzt stets ein Link-Monster für das Aufrufen von Karten aus dem Extra-Deck? Das wäre in dem Fall für Starter Decks natürlich etwas sinnbefreit, aber es wäre trotzdem interessant zu wissen, wie die aktuellen Regeln lauten.

    Fusionsbeschwörung sowie XYZ und Synchro funktionieren (wieder) wie gewohnt. Die entsprechende Aufzwingung der EMZ ist seit April 2020 wieder aufgelöst. Der Zwang ist nur noch für Pendel und Linkbeschwörungen. PS: weiterhin ist es aber möglich Fusionsmonster in die EMZ zu legen und so theoretisch eine 6. Zone zu haben.

    4) Mysteriöser Puppenspieler und setzen?

    - Gilt das Setzen einer Karte als Normalbeschwörung in dem Fall? (Fallgrube umgekehrt funktioniert da ja nicht). Und wenn nicht: was ist dann, wenn das gesetzte Monster angegriffen wird? Gilt das Aufdecken, dann als "Flipp-Beschwörung" in dem Sinne, dass man 500 LP erhält? Oder ist es möglich, trotz aktivem Puppenspieler eine Karte normal zu setzen und aufzudecken, ohne dass man 500 LP bekommt?

    Ein Setzen zählt nicht als Normalbeschwörung um sie für solche Effekte aufzulösen. Eine Flippbeschwörung ist nur wenn du dein Monster in deinem Zug durch eine entsprechende Aktion (oder eine Karte wie Buch des Taiyou) aufdeckst. Ein Angriff auf ein solches Monster zählt nur als Flipp, aber nicht als Flipp-Beschwörung.

    5) Wurmmonster gesetzt?

    - Ein gesetztes Wurmmonster muss nicht jede Runde auf die Hand zurück - nur ein offenes, richtig?

    Ein gesetztes Wurmmonster bleibt auf dem Feld, da nicht offen liegt dass es diesen Effekt hat. Es ist ja nur ein gesetztes Monster. Das selbe gilt wenn dein gegner aus irgend einem Grund weiss dass es das Wurmmonster ist. Solange es gesetzt ist, aktiviert sich dieser Effekt nicht.

    6) Letzter Wille und Anzahl der Monster?

    - Wenn man letzter Wille aktiviert, und 2 Monster als Tribut anbietet und z.B. noch ein Weiteres extra in einem Kampf gegen ein stärkeres Monster opfert, wieviele Monster mit 1500 ATK oder weniger darf man dann spezialbeschwören?
    1 (Letzter Wille Effekt greift nur 1x insgesamt),

    2 (Effekt greift jedes Mal, wenn 1 oder mehr Monster auf den Friedhof gehen)

    oder 3 (Effekt greift für jedes Monster, das auf den Friedhof geht)?

    Hierzu gibt es ein Ruling von damals von Upper Deck, was solange in Kraft bleibt, bis Konami dies revidiert:

    "

    If you activate 2 "Last Wills", then you get to Special Summon 2 monsters, as long as a monster is (or was) sent from your side of the field to your Graveyard that same turn.

    "

    Source: https://yugipedia.com/wiki/Card_Rulings:Last_Will