FoW DM - Diskussion über zu erwartende Decks

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      FoW DM - Diskussion über zu erwartende Decks

      Moin,

      diese Diskussion soll lediglich dafür dienen darüber zu diskutieren, was ihr so auf der DM erwartet und was man vielleicht gegen tun kann. Gerade unerfahrene Spieler, zu denen ich mich auch zähle, könnten Überlegungen und Vorschläge einbringen.

      Ich für meinen Teil werde meine Variante eines Wolfs Decks mit einigen Licht-Karten als Schutz/Konter spielen. Da ich nur Dualsteine spiele, erwarte ich Probleme gegen Decks zu haben, die aggressiv auf meine Lebenspunkte als mehr auf meinem Spielfeld zielen. Donner und Spaltung zwischen Himmel und Erde als Beispiel. Mit Control und evtl nervigen Kombos wird es schwer für mich werden dagegen anzukommen. Auch sind Karten mit Kosten 5+ eine schwere Nummer für mich, da ich möglichst schnell das Spiel beenden will und zu wenig Schutz/Konter habe.
      Daher werde ich selber wohl doch noch überlegen einen oder zwei Blazer zu spielen, auch wenn es nicht zu den Wölfen passen mag. Karten wie Donner, Duell der Wahrheit und Flamme der äußeren Welt sollten mir dennoch eine Hilfe sein.

      Das nur als kleines Beispiel.

      Allgemein erwarte ich Decks, die wohl entweder aggressiv vorgehen werden, oder mehr (Mono)-Wind-Decks, die versuchen mir das "in's Spiel kommen" zu verderben. Xeex, Feethsing, Fiethsing, Exceed und einige mehr. Zum Glück haben diese Decks rel. schwache Resonatoren und mit etwas Glück schaffe ich es dann doch.

      Ein schlimmer Vollstrecker gegen mich könnte Karmesinmädchen im Himmel // Rotkäppchen, Das Wahre Märchen sein. Auch Finsterer Prophet // Abdul Alhazred, Vorbote der Verzweiflung sollte eine große Gefahr für mich sein, da der Gegner einige meiner Effekte ausschalten wird und meine Monster nun doch darauf angewiesen sind. Mit Blutiges Schneewittchen und Duell der Wahrheit stelle ich aber eine nicht zu missachtende Vollstreckerin auf dem Feld auf und könnte unter Situation diesen Nachteil ausschalten.

      Usw und sofort....

      Was erwartet ihr für Decks auf der DM? Was macht euch Sorge? Welche Karten spielt ihr vielleicht im Board wogegen? Wer seinen finsteren, geheimen Plänen Preis geben will ist hierzu gerne aufgefordert :klopf:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SimplE ()

      largio schrieb:

      was spielt ihr als control spieler gegen burn im side um zu gewinnen.....

      Spiele im moment sogar wieder 2 Laws main weil die karte grimm/Bahamut "quasi" ne runde klauen kann


      Gute Frage. Spontag fällt mir vielleicht Barrierefeld ein. Verhindert 200 Schaden von Zaubern, ist eine Zusatz: Spielfeld Karte. Ist sicher nicht die beste Karte ... :/

      Edit: Sonst diese Fee, die 500 Lebenspunkte bei Ankunft 4x ins Deck? :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SimplE ()

      Naja gegen burn musste eigentlich nur die erste Welle des burn Spielers überleben um dich dann selber zu stabilisieren und anzufangen dein gegenüber zu schlagen.

      Besonders wichtig isses halt wenn man nur spezial steine hat knusper gegen Spaltung aufzuheben weil das dein tot ist wenn du die ersten Züge 1000-2000 schaden kassierst.

      Ich bin der selben Meinung wie dragonslay was wir an meta decks erwarten können , denke aber das wir auch ne gute Anzahl an rogue decks(keine meta decks) sehen werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Reikou ()

      SimplE schrieb:

      largio schrieb:

      was spielt ihr als control spieler gegen burn im side um zu gewinnen.....

      Spiele im moment sogar wieder 2 Laws main weil die karte grimm/Bahamut "quasi" ne runde klauen kann


      Gute Frage. Spontag fällt mir vielleicht Barrierefeld ein. Verhindert 200 Schaden von Zaubern, ist eine Zusatz: Spielfeld Karte. Ist sicher nicht die beste Karte ... :/


      Die Karte ist reine Mana Verschwendung und wirft dich zu weit nach hinten da kannste besseres spielen um dir ein Vorteil gegen burn zu verschaffen.
      Es gibt decks die klar besser sind wie andere. Weil manche decks zu leicht aushebel bar sind. Zb ruler Rotkäppchen. Ein Donner auf ihn und es ist tot . Da bringt dir auch der Schuss für 800 und die 1200 swiftness nichts.

      Gegen aggro sehe ich das ähnlich. Küchenhilfe , decay , Donner , schuld und Sühne und wenn man Grimm control spielt noch little Prince

      Law of silence nur im loop mit abdul richtig gut ansonsten in meinen Augen nicht zu empfehlen. Weil im mirror ist sie mega schlecht. Nur gut um zb in deiner runde einen sicheren Mephisto oder Blazer auf das Feld zu bekommen.
      Naja, Metas kann man sich denken, siehe Italien, USA usw. Man könnte sie die Top Decks von damals anschauen und dann gucken, ob man die spielen kann/will.

      Da aber wie in jedem TCG das Meta meist doch variieren kann, ist es widerrum nicht so einfach vorhersehbar

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SimplE ()

      So einfach ist es auch nicht. Weil in Amerika bzw den anderen Ländern. Nicht genau die Sets gleichzeitig zu Verfügung gestanden haben wie zur dm.

      Amerika hatte sehr lange Zeit nur die ersten 3 Sets . Dann haben sie auf einen schlag Set 4 und dann gleich Vingolf bekommen. Und 4 Wochen später das Starter von Alice. Was das Meta wieder durchwirbelt hat.

      Aber Meta war bis jetzt schon immer ein Deck was control gespielt hat oder das direkte Gegner Mono aggro. Alles andere war schon immer hintendran .

      Und mit control meine ich in jeder Variation und egal welchen ruler. So hat der Kollege aus dem Norden mit Snowwhite control locker eine road gewonne. Ich zb mit Pandora control. Oder halt scherazade oder abdul usw .

      Anup87 schrieb:

      So einfach ist es auch nicht. Weil in Amerika bzw den anderen Ländern. Nicht genau die Sets gleichzeitig zu Verfügung gestanden haben wie zur dm.

      Amerika hatte sehr lange Zeit nur die ersten 3 Sets . Dann haben sie auf einen schlag Set 4 und dann gleich Vingolf bekommen. Und 4 Wochen später das Starter von Alice. Was das Meta wieder durchwirbelt hat.

      Aber Meta war bis jetzt schon immer ein Deck was control gespielt hat oder das direkte Gegner Mono aggro. Alles andere war schon immer hintendran .

      Und mit control meine ich in jeder Variation und egal welchen ruler. So hat der Kollege aus dem Norden mit Snowwhite control locker eine road gewonne. Ich zb mit Pandora control. Oder halt scherazade oder abdul usw .


      So gesehen sicherlich richtig ^^
      Naja MoA hat aufjedenfall nettes neuea Zeug gebracht wodurch neue Möglichkeiten geöffnet wurden.

      Susano lässt sich jetz gut gegen die ganzen baha Spieler sideboarden , oder in Kombination mit moojdart spielen um ne bestimmte Karte vom Feld zu fegen.

      Die beiden Cthulu Karten die wir jetz bekommen haben lassen sich auch gut in Decks verbauen.

      Der Rote Cthulu Resonator lässt sich super in rot aggro/burn verbauen und der schwarze resonator verschafft selbst für die hardcast kosten enormen Vorteil, Einblick in die Hand des Gegners und es lassen sich Bedrohungen dank abwerfen einer Karte entfernen.

      Die Elfen bekommen jetz auch dank Chrisite und vllt fiethsing Verstärkung wodurch sich eine tolle neue Decks bauen lassen die vielleicht sogar was reißen können gegen die alt bekannten Rivalen der jetzigen Meta.

      Finde das, obwohl wir da nur ein 50 Karten Set bekommen haben , einige Decktypen jetz Ausbaubar geworden sind abet auch neue ermöglicht wurden. :)
      Kassel wird allgemein für die Deutsches FOW Community ein sehr interessantes Event. Da es das erste große Event für das spiel in Deutschland wird kann man nicht sehr viel voraus sehen denke ich. Das Spiel ist für DE sehr jung und daher haben viele noch nicht sehr viel Turniererfahrung. Gerade Leute in kleinen Städten haben hier den Nachteil da es noch nicht viele Spieler gibt. Zusätzlich würde ich auch sagen man muss vorsichtig mit dem Vergleich zu De und Amerika etc. sein. Klar wird sich denke ich an den Decks dort orientiert aber der Spielstyle kann anders sein, außerdem haben die durch mehr Edis und längerem Vorlauf ganz andere Voraussetzungen wie wir. Denke das hier echt das können als Spieler sehr viel ausmachen wird und viele die vielleicht in ihrer Gegend dominieren hier auf die fresse fallen könnten. Hoffe auf ein breites Feld vorne damit nicht wie zB bei Yugi ein 1-2 Deck Format entstehen wird.

      Aber warten wir alle mal ab wie wir uns bei unserer ersten Feuertaufen schlagen werden :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dragane ()

      Dragane schrieb:

      Das Spiel ist für DE sehr jung und daher haben viele noch nicht sehr viel Turniererfahrung.


      stimmt zumindest bei uns nicht, da einfach die meisten aus anderen spielen gewechselt sind und letzten endes bleiben die gleichen spieler gut dies auch in anderen spielen waren

      Dragane schrieb:

      Zusätzlich würde ich auch sagen man muss vorsichtig mit dem Vergleich zu De und Amerika etc.


      japan und amerika hatten ja auch unterschiedliches meta (grimmia/grimm) vs (abdul/grimm)

      Dragane schrieb:

      Denke das hier echt das können als Spieler sehr viel ausmachen wird und viele die vielleicht in ihrer Gegend dominieren hier auf die fresse fallen könnten.


      ich hoff auch das wir endlich mal auf die fresse falln :/
      Was man denke ich viel sehen wird ist einerseits halt, wer hätte es gedacht.

      Control ergo Abdul, Sheherazade, Pandora.

      Dann kommen da noch Bahamut, Grimm, Grimmia welche bestimmt auch gut vertreten sein werden.

      Dracula darf man nicht unterschätzen, welches sich zusätzlich mit Abdul im Side auch verdammt stark durchsetzen kann.

      Musketier Decks sind auch je nach "Bauart"und je nachdem gegen was sie spielen sehr stark.
      Wenn das Kruzifix liegt und man es nicht wegbekommt dann kann das unter Umständen schon mal eine knifflige Sache werden.

      Bei Schneewittchen bin ich mir etwas unsicher, ich denke das ist so'n zwischending.

      Was man weniger sehen wird ist denke ich

      Rotkäppchen
      Kaguya


      Fakt bleibt
      "je besser der Spieler, desto stärker das Deck"

      Schlüssel zum Erfolg ist klare Sache
      Kenn dein Deck, Spiel bewusst und lese den Gegner ;D

      Ich habe das Gefühl wir werden in Kassel die ein oder andere Überraschung erleben.