Wie Karten designt werden sollten

  • Ich finde die in dem Artikel eingebrachten Ideen eigentlich alle sehr gut.


    Was ich mich auch frage: Warum gibt es immer noch keine Zauberkarte, die ohne Nachteil ein Monster wählt und zerstört. Wäre das denn so stark? In anderen TCGs wie Magic kann das eigentlich jede 2. Karte.


    Karten, die Mechaniken grundsätzlich einschränken, werden ja immer wieder problematisch, bspw:


    - Wind-Statue (keine Specials)
    - VFD (keine Monstereffekte)
    - Dweller (keine Friedhofs-Effekte)
    - Order (keine Zauberkarten)


    Da sollte man vorsichtiger sein mit dem Kartendesign. Für VFD muss man ja eigentlich insgesamt 4 Monster als Tribut anbieten (2 Monster der Stufe 9), aber es ist ja viel zu leicht, 2 9er auf das Feld zu holen. Wolkenschloss macht das ganze dann noch schlimmer. Gerade die Interaktionen mit Shenshen, Chuche und Wolkenschloss hätte echt nicht sein müssen.

  • In anderen TCGs wie Magic kann das eigentlich jede 2. Karte.

    Andere TCGs haben aber auch Kosten. In Pokemon brauchst du Energiekarten und kannst nur einmal Pro Zug angreifen, außerdem darfst du nur einen Supporter pro Zug ausspielen, in Magic/Duel Masters brauchst du für alles Mana, in Cardfight-Vanguard kannst du nur durch Soul Blasts/Counter Blasts die starken Skills deiner Karten benutzen. Nur in Yugi kannst du unbegrenzt viele Karten/Effekte pro Zug nutzen.

  • Andere TCGs haben aber auch Kosten. In Pokemon brauchst du Energiekarten und kannst nur einmal Pro Zug angreifen, außerdem darfst du nur einen Supporter pro Zug ausspielen, in Magic/Duel Masters brauchst du für alles Mana, in Cardfight-Vanguard kannst du nur durch Soul Blasts/Counter Blasts die starken Skills deiner Karten benutzen. Nur in Yugi kannst du unbegrenzt viele Karten/Effekte pro Zug nutzen.

    An sich gibt es davon ja mehr als genug mMn. Man nehme einfach so kram wie SeelennehmerSeelennehmerZauberWähle 1 offenes Monster, das dein Gegner kontrolliert; zerstöre das gewählte Ziel, dann erhält dein Gegner 1000 Life Points.. Klar, der Gegner bekommt LP, aber seien wir mal ehrlich: wann hat das jemals gejuckt?


    Ausgenommen man zieht noch in betracht dass die karte zielt bzw. zerstört. Das ist ja mehr oder weniger auch noch ein Nachteil.



    auch deine Argumentation mit Mechaniken einschränkende Karten kann ich komplett verstehen. Persönlich bin ich auch ganz bei dir, und denke die sollten eingeschränkt werden, bevor sie releast werden (wobei viele dieser Karten auch wieder uralt sind und entsprechend erst durch moderne Spielweisen problematisch werden/wurden), doch genau das gleiche was ich mit den letzten beiden Karten gemacht habe, ist ggf. eine Art Kompromisslösung: nicht das Problem durch Banned Lists oder Erratums beheben, sondern indem man karten entwickelt, die diese wiederum aushebeln. Klar, auch das ist nicht die optimallösung (aka. man ist immer noch schutzlos wenn man entsprechende Karten nicht zieht, ähnlich wie man handtraps betrachten kann), aber man bekommt zumindest ein Werkzeug in die Hand, um sowas zu bekämpfen. Und außerdem ist es bspw. leichter eine solche Karte rauszubringen als z.b. alle Karten ohne Hard OPT mit einem Hard OPT zu errata'n.

  • Auf dem Schulhof gab es immer das eine Kind, das 3 Megawandler in jedem Deck gespielt und mindestens einen damit otk'd hat. Ihr könnt mich nicht vom Gegenteil überzeugen.

    zum Glück gingen mein Bruder und ich auf unterschiedliche Schulen..


    Btt.: Du hast interessante Ideen, leider sind die glaube ich ein bisschen zu langsam. Ich meine, im heutigen Meta floatet so ziemlich jedes Combo Deck das Board und legt x negates hin (performapals, magicians, goki, Thunder, adamancipator, Dragonlink, etc.) Während Control Decks unglaublich schnell durchs Deck gehen können (zoodiac, true Draco, Sky Striker, Altergeist, Guru, salamangreat, eldlich) und die nötigen Outs ziehen oder selbst ein Board aufbauen..


    Ich bin aktuell der Meinung, das konami immer nur noch weiter powercreepen kann oder es wird eine Regel eingeführt, die sagt, man darf nur noch x Karten pro Zug aktivieren oder so was in der Art..

  • Also erstmal ist im Pendelteil ein kleiner Fehler drin der Electrumit wird nicht als Karte angezeigt, soll aber wohl denke ich. Falls es noch niemanden aufgefallen ist :)


    Metallwandler weckt böse Erinnerungen und meine damaligen Angstzustände wegen der Karte. Im heutigen Format wäre die Karte zu langsam aber die Idee mag ich :)


    Das Pendelthema fände ich so sehr interessant und würde mich freuen wenn es so gedruckt würde. Verschiedene Pendelscalen in einer Karte wäre endlich etwas neues aber Konami mag kein Pendel. Ich geh jetzt wieder und Trauer um Pendel. Danke für die netten Ideen

  • Btt.: Du hast interessante Ideen, leider sind die glaube ich ein bisschen zu langsam.
    [...]Ich bin aktuell der Meinung, das konami immer nur noch weiter powercreepen kann oder es wird eine Regel eingeführt, die sagt, man darf nur noch x Karten pro Zug aktivieren oder so was in der Art..

    Das stimmt natürlich. Aber das soll ja auch nur ein Weg dahin sein, Karten interessant zu gestalten. Alleine schon das Metal-Thema ist nicht als Competitive Deck gedacht, sondern einfach eine totgeglaubte Mechanik playable zu machen (ergo auf dem Niveau der Legendary Duelist Sets bringen). Genauso bei den Pendel-Karten: allgemein sollten solche Karten nicht in ein vorhandenes Deck reingekloppt werden, sondern eben ein eigener neuer Archetype drum gemacht werden (das hatte ich ja auch erwähnt). So war es halt nur einfach das prinzip dahinter zu erklären, als wenn ich jetzt erstmal 20 Karten neu entwerfen müsste. Anders sind die letzten beiden generic Karten, die ich denke sofort chancen hätten, sich ins Spiel einzufinden. alleine schon einen Omni Negate Killer der +-0 macht wäre es mir schon wert.


    Weiss auch nicht ob man das nur über Powercreep lösen kann. Rein theoretisch merkt man ja aktuell dass es kein Powercreeping gibt, weshalb auch nichts neues gut wird (weils sogar bei weiten schlechter als das vergangene ist) bzw. nur stark selektiv. VW wäre niemals so konstant so gut geworden, hätte man die Top Decks des Formats davor nicht ausgelöscht (ja, das 1. LCS Turnier vor der BL hatte VW auch viele in den Tops, aber auch nur weils zu wenige auf dem Schirm hatten. Ich denke wäre das format 3 wochen länger gegangen wäre es instant eingestampft worden), DLink ein Format vorher das gleiche beim Format davor(Adaman). Und auch das davor(Adaman) wäre bei weitem nicht so gut geworden wenn die Decks des Formates davor(SPYRAL, Lunalight) noch existiert hätten.
    Umgekehrt könnte man das ganze auf die aktuelle Situation umschweifen und mMn. instant begründen warum ich eine BL aktuell "nicht ausschlaggebend" halte (siehe Einleitung des Artikels) : entweder wir hauen alles was aktuell an decks existiert zu brei und rutschen einfach wieder ein format weiter zurück (da die neuesten Karten fast ausschließlich schlechter sind als selbst die Decks vor dem Eternal Format) oder es passiert wenig bis nichts und spielen das aktuelle format einfach noch länger. Endergebnis bleibt das gleiche und wir spielen nichts was in den letzten Boostern(PHRA, BLVO) releast wurde.


    Also erstmal ist im Pendelteil ein kleiner Fehler drin der Electrumit wird nicht als Karte angezeigt, soll aber wohl denke ich. Falls es noch niemanden aufgefallen ist :)


    Metallwandler weckt böse Erinnerungen und meine damaligen Angstzustände wegen der Karte. Im heutigen Format wäre die Karte zu langsam aber die Idee mag ich :)


    Das Pendelthema fände ich so sehr interessant und würde mich freuen wenn es so gedruckt würde. Verschiedene Pendelscalen in einer Karte wäre endlich etwas neues aber Konami mag kein Pendel. Ich geh jetzt wieder und Trauer um Pendel. Danke für die netten Ideen

    Danke dir. Das mit Electrumite habe ich heute morgen schon direkt behoben.


    Fun Fact: es gibt inzwischen ja die Karte Clock Arc, the Fluctuerror Orchanism, welcher die grundidee ein wenig emuliert. Ich hatte ja gehofft man nimmt das dann als basis für die doremichord, aber naja, da wurden wir ja inzwischen eines besseren belehrt. Und ich kann dich verstehen und heule mit dir. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das Pendel nur eine richtung gehen kann.