Master Duel Banlist Diskussions Thread

  • Die Limits für all die Stun Decks/Karten find ich gut. Das Deck wurde mir echt überdominant in den höheren Grades. Grundsätzlich wäre es zwar in ordnung auch ein langsameres Deck oben zu haben, aber leider ist es ein typisches "ich geh first und gewinne und 2nd gebe ich sofort auf"-Deck. Das hat dann auch nichts im Spiel verloren.

    Habe gegen Stun am zweit-häufigsten (nach Lab) gespielt die letzte Zeit. Wobei ich bestimmt auch etwas unlucky war, trotzdem hat Stun in einem Best of 1-Format nichts zu suchen. (Generell ist Stun für das heutige YGO einfach zu degeneriert, aber bei Best of 3 kann man wenigstens noch was ins Board packen...).

    Durch die Armut an Menschlichkeit
    Wird der Mensch entzweit
    Eine Gestalt, die nur noch Körper ist
    Und seine Gefühle vergisst
    Voll Neid und Gier, so selbstverliebt,
    Von außen nur bestimmt
    Der Mensch wie sein Schicksal
    Ist taub, stumm und blind


    Wie wahr, wie wahr...

  • Habe gegen Stun am zweit-häufigsten (nach Lab) gespielt die letzte Zeit. Wobei ich bestimmt auch etwas unlucky war, trotzdem hat Stun in einem Best of 1-Format nichts zu suchen. (Generell ist Stun für das heutige YGO einfach zu degeneriert, aber bei Best of 3 kann man wenigstens noch was ins Board packen...).

    Ich stimm dir da zu einem großen Teil zu.


    Doch ich halte es falsch, Stun als Ganzes zu verurteilen. Dann ist man genauso gut wie die Boomer die darüber meckern wie busted Combo, Midrange oder ygo in General ist.


    Ich würde es eher mit Pendel vergleichen. Pendel ist als Mechanik nicht das Problem perse, sondern das, was draus gemacht wird und wie es supportet wird. Wir hatten gute/Fairere Pendel Decks wie z.b. Metalfoes. Aber es gab auch sehr viele, die nicht gesund waren (PePe, Pendel-Mage mit Electrumite, Endymion). Doch das kann man denke weniger der Mechanik aufschreiben, sondern wie es designt wird. Wenn man sich Gedanken um möglichen Support macht, kann man denke auch wieder Pendel-Decks schaffen, die zwar gut aber nicht unfair sind.


    Und ich denke Stun ergeht es ähnlich. Ich denke, wenn man wollte, könnte man ein funktionierendes aber nicht übermäßig unfaires Stun Deck schaffen. Runick war auch ein guter Ansatz dahingehend (maybe noch ein bissle besser einschränken und dann hätte es funktioniert). Aber hier müsste man sehr viel hirnschmalz reinstecken. Adhoc hätte ich hierfür auch keinen Plan.


    Aber ja, so ein Stun Deck würde erstmal auf TCG/OCG präferenzen, und damit auch BO3 designt werden. Und das macht es nochmal eine stufe problematischer in Master Duel. Umgekehrt gab es aber auch Mikanko zuerst erfolgreich in MD, weil es als reines Going 2nd Deck nur da wirklich funktioniert hat. Sprich maybe müsste man ein Stun deck schaffen, was in BO3 absolut nicht funktioniert, in BO1 hingegen perfekt reinpasst, ohne zu degeneriert zu sein. Und ja, auch hier hab ich keinen akuten vorschlag.

  • Balanced Stun Decks sind halt einfach reguläre Control Decks.

    Früher war Stun(oder Anti-Meta, wie es früher genannt wurde) halt auch in der Hinsicht fine, weil es für die meisten Decks okay war, dass sie ihre Key Plays nicht so gut machen konnten, weil Normal Summon Beat over Rai-Oh ein ausreichender Turn war, oder man diesen in die BTH, D-Prison usw geschickt hat, bis man seinen Heavy Storm oder seine MSTs gezogen hat. Archetypes sind heutzutage aber so sehr in ihrer Schiene festgefahren, dass sie kaum in der Lage sind ohne die Counter-Karte zu überleben. Wenn du nicht ohne Monster Effekte auf ein 2k+ Beater kommst, durch Rivalry, Gozen, TCBOO, Judgement etc. oder anderweitig keine Removal hast bist du halt am Arsch.

    Yugioh hat sich einfach komplett verrannt in extravaganten Turns die effektiv das Ziel haben den Gegner nicht spielen zu lassen.

    Combo Decks auf der anderen Seite des Spektrum sind ebenfalls nicht gebalanced, sodass simplere 141 Trade(oder 142 wenn wir etwas moderner denken) nicht wirklich ausreichen, sodass halt fast jedes Deck unabhängig vom Playstyle auf Blowout-Karten(Floodgates, Boardwipes auf die ggf nicht reagiert werden kann usw.) angewiesen ist, sodass, während ich die Limitierung(oder preferiert Verbot) von Floodgates für gut heiße, es ein Rattenschwanz an Problemen gibt, der mit diesen einher geht und nur eines davon zu fixen das Spielerlebnis nicht signifikant verbessert. Jedenfalls für mich.


    Deshalb freue ich mich jedenmal wenn Decks wie Unchained rauskommen, gegen die es weder genericly playable Blow Out Karten gibt, noch selbst welche braucht, weil die Engine gut genug oder dazu auch noch interaktiv ist.

  • ja das stimmt. Eigentlich ist nicht das floodgate ein Problem (früher hat man eben versucht seine decks mehr vielseitig und in Richtung einer großen Toolbox und Anpassungsfähigkeit), sondern die decks selbst, die so in sich instant fertig sind und es eben heisst ALLES oder NIX.


    ich spiele zur Zeit gerne Edison Format auf ygo Ignis, da merkt man erst wieder wieviel Spaß YGO und Deckbuilding machen könnte.


    Master Duel habe ich jetzt fast 3 Monate nicht mehr gespielt.

  • Also erstmal, wie gesagt, im Best of 1-Format sollte Stun so oder so nicht existieren. Bei Bo3 kann man ja wenigstens noch das Board benutzen. Wenn man weiß, dass Stun gespielt werden könnte, baut man eben das Board entsprechend und wenn man das nicht macht, ist man selbst Schuld. Aber Bo1 ist das halt keine Option.


    Nur, was ich bei Stun denke ist einfach, dass es, ebenso wie das allgemeine Spiel, degenerierter geworden ist. Jedes Deck macht viel mehr als früher und darum müssen auch Stun-Decks mehr machen bzw. Karten, die einschränken sind inzwischen viel einflussreicher. Und dann spielt man halt gegen Inspector Boarder + 4 Set oder eben noch mehr. Und wenn dann neben dem Boarder noch TCOBO, Gozen Match oder Rivarly aufgedeckt werden, dann gibt es nicht viel, was aktuelle Decks machen können.

    Außerdem existiert Time-Tearing Morganite, was an sich eine coole Karte ist, die ich auch irgendwann mal gerne spielen würde. Aber, die hilft Stun-Decks natürlich schon sehr, weil die ihre Ressourcen dann sehr schnell wieder auffüllen können.


    Generell kann ich ja verstehen, wieso Leute Stun spielen. Aber da versuche ich eben lieber, ein Board zu brechen, was der Gegner vorher groß aufgebaut hat, als wenn das Board halt aus Inspector Boarder/Pachy und vier Sets besteht.

    Durch die Armut an Menschlichkeit
    Wird der Mensch entzweit
    Eine Gestalt, die nur noch Körper ist
    Und seine Gefühle vergisst
    Voll Neid und Gier, so selbstverliebt,
    Von außen nur bestimmt
    Der Mensch wie sein Schicksal
    Ist taub, stumm und blind


    Wie wahr, wie wahr...

  • Meine Meinung:

    Schade. reines Kashtira dürfte damit wohl so gut wie tot sein. Das Deck ist so schon extrem bricky gewesen, ohne die beiden Karten kann man es wohl komplett vergessen. Finde den Hit auch zu hart, gegen Lab, Purrly, Rescue Ace etc. ist es nicht schlimmer gewesen. War eigentlich sogar gut das noch ein zusätzliches Deck da war, um denen ein wenig Kontra zu geben.

    Stun ist, genau wie Burn, zwar keine schöne Strategie, aber wenn andere Decks auch das Prinzip: "Lass' den Gegner möglichst nicht mehr mitspielen" fahren, finde ich schon, das es auch erlaubt bleiben sollte. Gleiches Recht für alle. Immerhin haben die meisten dieser Strategien den Schwachpunkt nur mit First-Turn zu funktionieren und sehr bricky zu sein, das ist schon ein deutlicher Nachteil.

    Runick spielt sowieso kaum noch jemand, das hätte man nicht noch mehr hitten müssen.

    Der Rest geht in Ordnung.


    Mal wieder eine Liste nach dem Motto: Das was schon lange angefasst gehört hätte, wird dann angefaßt wenn es sowieso schon keiner mehr spielt, oder wenn es den Themen, die bald Support bekommen sollen (Ich schaue auf dich, Lab.), in die Quere kommen könnte. Was sich bald mit neuem Support verkaufen soll, wird nicht angefaßt.

    Skill ist es, mal viele Optionen zu haben und die richtigen davon auszuwählen, und mal wenige und die Möglichkeiten zu erkennen, aber nicht, sich mit Glück als erstes plus drölfzg zu verschaffen und dann alles zu negieren.

  • Ich sehe das mal wieder von vorne bis hinten anders.


    Kashtira...komplett subjektiv. Ich bin einfach nur froh, wenn ich es nicht mehr sehen muss. Riseheart Ban wäre zwar schöner gewesen, aber auch so dürfte das Powerlevel des Decks sehr weit zurück gehen.


    Stun ist eben im heutigen Yu-Gi-Oh an sich gar keine Strategie, sondern einfach nur ein Haufen an Karten die den Gegner am spielen hindern sollen ohne selbst irgendeine Synergie zu haben. Aus meiner Sicht ist dafür kein Platz mehr in Yu-Gi-Oh und erst recht nicht in einem Best Of 1 Format - aus offensichtlichen Gründen.


    Die einzige Synergie der Stun Karten wäre dann tatsächlich zu Runick. Und wenn du sagst, Runick Stun spielt kaum noch jemand, hast du wohl den letzten Duelist Cup verschlafen. Runick Stun war in der Top 100 eines der meist vertretenen Decks und musste deshalb völlig zurecht gehittet werden. Aus meiner Sicht sind da natürlich die Floodgates die problematischen Karten und wurden zurecht gehittet, Destruction hätte auch auf 2 bleiben können, aber das Deck war definitiv relevant und wurde deshalb auch zurecht angefasst.


    Dein Fazit teile ich so auch absolut nicht. Wie passt Purrely in deine These? Die kriegen massiven Hit obwohl bald Support kommt. Warum wurde VS nicht angefasst, obwohl es das Topdeck ist und kein Support mehr erwartet wird?

    Jetzt gibts mal eine Liste, wo auch URs gehittet werden und schon denken sich einzelne Leute eine neue Verschwörungstheorie aus :D

    Ich finde diese Liste, auch wenn man über einzelne Dinge immer diskutieren kann, fürs Format sehr gesund, da Konami es diesmal geschafft hat, eher die toxischen Interaktionen und Themen anzugreifen.

  • Die nächste kleine Banlist wurde angekündigt.


    NEW LIMITED:

    Bystial Saronir


    NEW SEMI-LIMITED

    Labrynth Chandranglier


    NEW UNLIMITED

    Conquistador of the Golden Land



    Irgendwie habe ich da Fragezeichen auf der Stirn.

    Braucht Bystial den weiteren Hit? Branded Despia mag das mit Abstand beste Deck sein und auch Bystials nutzen, aber die sind doch auch gegen das Deck gut. Oder was soll dieser Hit?

    Als Labrynth Spieler bekomme ich langsam das Gefühl, Konami wolle, dass ich meine Konstanz-Karten durch Floodgates ersetze. Merkwürdiger Weg und ob Labrynth wirklich ein Problem ist?

    Eldlich... joa. Liste entrümpeln immer gut.

  • Da entsprechende Karten nach wie vor auf sich warten lassen, ändert die für mich viel zu wenig am Spiel. Zudem ist Engage noch immer nicht wie im OCG auf 3. Die Banlist ist langweilig.

  • Saronir auf 1 stört mich schon sehr als Bystial Runick Spieler. Warum? Der Hit gegen Labrynth ist auch unnötig und Conquistador hätte eh nie gehittet werden sollen.

    Der Kampf gegen die Mathematik geht weiter. - *Macht des Drivers*
    Bildschirmfoto_2018-02-11_um_20.55.09.png

    Wir haben es endlich geschafft!! Die Mine ist endlich weg!


    Jetzt muss noch Expurrely Noir weg! I Hate Towers!

  • Irgendwie habe ich da Fragezeichen auf der Stirn.

    Braucht Bystial den weiteren Hit? Branded Despia mag das mit Abstand beste Deck sein und auch Bystials nutzen, aber die sind doch auch gegen das Deck gut. Oder was soll dieser Hit?

    Ich vermute mal hier will man Branded (Bystial) angreifen? Denn Saronir ist da halt der King, da er entweder die Branded Fusion/Counter Trap reinwirft und man so an die Karte rankommen kann. Und nebenbei hittet es halt auch noch Bystial-Varianten wie z.b. Bystial Runick.



    Hm. Macht meine Wahl halt noch schwerer. Habe diesen Monat halt schon Master 1 noch vor der Januar-BL und dem SHS-Pack gemacht gehabt (wegen Full Power Kash, damit lief es einfach zu flüssig um das nicht nochmal auszukosten), und seither nur noch mit crippled Kash meine Dailys gemacht. Und seit das Event begonnen hat, hab ich auch nur im Event gespielt. Aber eigentlich hatte ich vor zum 1. Februar ein neues Deck aufzustellen (spare deshalb auch wieder Gems an), da das mit Kash ggf. zu hart werden könnte. Aber andererseits lief es im Master 1 mit meiner aktuellen Variante einfach zu flüssig und die Alternativen find ich alle schmutz/unspaßig. Und die nächsten Packs kommen wohl auch erst gegen mitte Februar. Bisher hatte ich auch nur überlegt auf Runick Bystial zu switchen, aber das hart gecrippled Runick war schon abturnend und der Saronir Hit macht es nicht attraktiver (besonders wenn man noch 3 Lubellion braucht).

  • Fällt unter der Kategorie „Wir sind eigentlich noch vorm Duelist Cup, aber müssten noch eine Banned List abliefern“.


    Superheavy Samurai ist noch als Selection Pack draußen, also kann daraus nichts gebannt werden (Vogelscheuche), daher Soulpiercer. (Im Ocg auf 1)


    Eröffnung tut schon weh, müsste ehrlich mal schauen wie viele 1-offs Branded jetzt hat.


    Parallel ist einerseits nur ein Alibi-Hit gegen Cyberverse-Haufen (auch Mathmech), andererseits fällt es als Bridge für Small World weg.


    Die Hochstufungen sind i.O., Adventure wird denke ich kein 2. Frühling erleben, Prankids bekommt Konstanz zurück und der Bauernopfer kommt zurück, nachdem das entsprechende Deck versenkt worden ist.


    Ich schätze mal Ende März wird mindestens die Axt ausgepackt, vielleicht auch die Kettensäge.