Outside the Box - Judgen, eine neue Perspektive

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Outside the Box - Judgen, eine neue Perspektive

      Diskutiert hier über den Artikel "Outside the Box - Judgen, eine neue Perspektive" von Twinmold1986.

      Ihr findet den Artikel auf unserer Hauptseite oder indem ihr einfach HIER klickt.
      “Your living is determined not so much by what life brings to you as by the attitude you bring to life; not so much by what happens to you as by the way your mind looks at what happens.”

      “Out of suffering have emerged the strongest souls; the most massive characters are seared with scars.”

      Respect yourself. Respect others. Take responsibility for your actions.

      Solider Artikel über einen der wichtigsten Jobs auf solchen Turnieren den viele Spieler leider eher weniger Wertschätzen. War ein guter Überblick über das komplexe Thema des Judgens allerdings find ich hättest du doch mehr ins Detail gehen könne. Vielleicht sogar einen Erfahrungsbericht über deine erste YCS als Schiedsrichter schreiben können so hast du mMn nur die Materie angekratzt, da geht mehr. Auch hätte ich mir eine differenzierte Betrachtung des ganzen gewünscht du zählst ja nur die positiven Aspekte des Schiedsrichterns auf allerdings gibt es ja auch ein paar negative Punkte (langes rum stehen, frühes Aufstehen, nervige Calls annehmen) die hättest auf zählen können. Trotzdem solider Artikel.
      Erstmal:

      Schönes Thema. Finde es gut, dass auch mal auf "die kleinen Helferlein" aufmerksam gemacht wird.

      Dennoch ein Aspekt der mir gefehlt hat: Judgen auf Locals

      Meiner Meinung nach ist es die Aufgabe eines Judges, ähnlich wie beim Fußball und anderen Sportarten, darauf zu achten, dass das Spiel gut vonstatten geht und vor allem keine regelwidrigen Dinge passieren (bewusst, oder - und das ist meist öfter der Fall - unbewusst).

      Doch wie kann ich das gewährleisten? heutzutage eigtl. nur, indem ich 1. die Karten kenne und was diese tun. Und als ob das nicht schon genug wäre: Die Mechaniken nicht nur kennen, sondern extrem schnell mit den aktuellen Spielzügen zu verknüpfen.

      Ich denke an einem kleinen Beispiel wird dies klarer:

      Folgendes war neulich bei den Locals:

      Abc gegen hero. Der Hero-Spieler hat nen offenen Shadow-Mist, 2 Set. Der ABC-Spieler ist am Zug - nutzt Terraforming. Darauf wird Mask Change gekettet, für Dark Law. Der ABC-Spieler reagiert mit Maxx "C".
      Der ABC-Spieler fragt den hero-Spieler: kommt noch was? Dies wird verneint und in Gedanken hat er schon das Deck in der Hand (noch nicht so, dass er etwas sehen könnte).
      Da hab ich eingegriffen und ihn darauf hingewiesen, dass zuerst das Maxx "C" ihn ziehen lässt, bevor er sucht.

      Das war jetzt ein sehr einfaches Beispiel, macht jedoch hoffentlich klar, was ich sagen möchte: Um Spielfehler zu verhindern, muss man als Judge eigtl. alle Decks auswendig kennen. Es reicht nicht mehr wie damals einfach alle Rulings zu können und bei Fragen die Ketten alle richtig zu resolven. Dies ist eigtl. nie wirklich knifflig - und wenn doch, hilft die Database oder Wording-Vergleiche.

      Jetzt ist es meistens aber so, dass man die Decks und Karten eigtl. nur kennt, wenn man selbst spielt. Und hier liegt dann auch ein Problem als Judge auf Locals.

      Wenn ich ein Spieler bin, so gehöre ich zu einer Gruppe. Und das ganze ist auf freundschaftlicher Basis. Man kennt sich gut und sieht sich auf einer Ebene. Jetzt sei es wie in deinem Fall und der Local-Judge quittet aus irgendeinem Grund (unwichtig welcher das ist). Einer der Spieler erbarmt sich, übernimmt das Judgen bevor es gar keine Turniere mehr gibt - steigt also (und dies auch nur für die Dauer des Turnieres) eine Ebene über die Spieler, hinsichtlich der Entscheidungskraft bzgl. des Turnieres.

      Doch der nötige Respekt bzw. mehr die nötige Distanz ist hier oft nicht vorhanden. Man bekommt mehr Sprüche ab, als auf auswärtigen, besonders als auf großen (offiziellen) Turnieren.

      Damit klar zu kommen und hier trotzdem eine ruhige, faire Athmosphäre zu schaffen ist meines Erachtens sehr schwer.

      Zudem herrscht auf Locals - finde ich - sowieso ein eher familiäreres Klima, da man sich untereinander gut kennt. Man unternimmt viel gemeinsam etc. Das kommt dem "Spieler-Judge" zu Gute, da es sowieso alles etwas ruhiger zu geht. Dennoch hätte ich mir gewünscht, dass du etwas auf Locals - und speziell eben diese Hürde eingehst.

      Das deckt sich ganz gut mit @'FLOW Hova' , der angemerkt hat, dass du nur auf die Vorzüge eingehst.


      Dennoch guter Artikel :)

      man muss als judge keine Decks auswendig können. Dein beispiel belegt das auch nicht, um das zu wissen muss man sich nur die Kette anschauen. Da brauch ich keine kentnisse von ABC oder Hero. Vom Regelwissen ist es RELATIV leicht, alles zu beherschen (ketten, effektklassen, Phasen), viel schwieriger sind die policies, wann man game lost gibt, wann man den game state nicht mehr reparieren kann, wann es Time play ist, ab wann eine hülle so markiert ist, dass man Vorsatz unterstellt usw.
      "Wer die erhabene Weisheit der Mathematik tadelt, nährt sich von Verwirrung" (Leonardo Da Vinci)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Geargiaplayer ()

      Du fändest es also gut, wenn ein Judge neben dir steht, dein Gegner gerade mit den Metalfoes komplett durchdreht und der Judge überhaupt nicht weiß, was die Karten tun?

      Das Ding ist: Das Spiel läuft so schnell ab, wenn ich die Karten und im Endeffekt die Spielweise der Decks nicht kenne, weil ich nur Judge bin und mich nicht wirklich mit den Decks beschäftige, komm ich gar nicht hinterher, Fehler zu erkennen, die ein Spiel entscheiden können.

      Wenn man judgt sollte man alle aktuellen Decks inklusive Rulings und Standard-Plays kennen.
      Finde das ähnlich elementar wie das Regelwissen.

      Fand den Artikel auch etwas oberflächlich, hätte mir da einen tieferen Einblick (in welche Richtung auch immer, hab keine Ahnung vom Judgen) und vllt ein paar Anekdoten gewünscht.
      Aber ein grober Überblick wars definitiv.
      Spielerisch haben Raritäten auch Vorteile: Eine UMR Veiler negiert dich krasser
      Die meisten Judges spielen ja selber YGO bzw. man beschäftigt sich ja mit den Regeln und den Mechaniken des Spiels und bleibt da am laufenden. Das ist eher weniger das Problem. Sowieso ist dank PSCTs vieles einfach und durch simples Anwenden dieses zu lösen. Das Beispiel von LL-Hunter gehört da schon zu den krasseren vor allem auf Local Level (ich gehe jetzt mal von einer typischen, wöchentlich stattfindenden Hobby League aus) wo es ja generell eher locker zu geht und man ja auch gewisse Sachen durch aus nicht so streng sehen kann. Da brauch man eigentlich keinen typischen patrouillierenden Schiedsrichter der das überblickt. Kann da das System aus meinen Locals mal als Beispiel nehmen wo die vom Laden ernannten Regelexperten mitspielen und bei Bedarf eine Frage beantworten.
      Ich warte jetzt schon über einen Monat auf meine Bestätigung für RC1 und PC1. An wen kann ich mich wenden um die Sache zu beschleunigen?
      Wo ich spiele: Dresden: Comic Tempel, TCG Portal und Gemeinschaft der Spaßspieler
      Was ich höre: God is an astronaut
      Tauschthread:[HAVES:] Strike Ulti, Utopia Lightning Ulti, Exodia LCYW, Left Arm Offering [WANTS:] Warning Ulti, Stardust Ghost, Castel Ulti
      R.I.P. Norden ||

      "Ein Deck muss zwingend LÄCHERLICH sein um Meta zu werden!" [Der_Mathematiker]
      Du kannst nur warten. Es kann mehrere Wochen dauern bis eine Rückmeldung kommt, schließlich wirst du nicht der Einzige sein der dies zu jener Zeit gemacht hat.
      “Your living is determined not so much by what life brings to you as by the attitude you bring to life; not so much by what happens to you as by the way your mind looks at what happens.”

      “Out of suffering have emerged the strongest souls; the most massive characters are seared with scars.”

      Respect yourself. Respect others. Take responsibility for your actions.

      Der_Mathematiker schrieb:

      Ich warte jetzt schon über einen Monat auf meine Bestätigung für RC1 und PC1. An wen kann ich mich wenden um die Sache zu beschleunigen?
      bei mir hat es 5 Monate gedauert.
      Im Judgeforum ist eh alles auf englisch und die judgecalls beziehen sich nur auf YCS und sind recht unübersichtlich. Rulingdiskusionen gibt es auf ectg auf auch auf deutsch.

      Weißt jemand wo die Judgecalls zur WCQ Regionals zu finden sind?
      Zum Artikel: Interessant aber sehr grob gehalten. Schreibstil war aber flüssig.

      Dazu habe ich auch gleich ne Frage:

      Gibts es ne Möglichkeit sein Regelwissen anderst zu testen außer durch einen Judge Test. Das währe dann auch gleich mein Vorschlag für eine Art Artikel Reihe. Gab's glaub ich zur Urzeit von etcg ist aber halt nicht mehr relevant. Deswegen währe eventuell ein Art Community Spiel ala Banlist Tippspiel sehr genial und interessant. Mit so multiple choice fragen.

      Ansonsten: Gibt's ne Möglichkeit außerhalb eines Turnieres eine Cossy ID zu erhalten?
      Suche Spieler aus Bayern/Schwaben die in der Nähe von Günzburg/Giengen/Dillingen/Lauingen und Gundelfingen an der Donau wohnen. pls PN an mich :) :thumbsup: :drunk: :cain: :verschwoerung:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WiR ()

      WiR schrieb:

      Zum Artikel: Interessant aber sehr grob gehalten. Schreibstil war aber flüssig.

      Dazu habe ich auch gleich ne Frage:

      Gibts es ne Möglichkeit sein Regelwissen anderst zu testen außer durch einen Judge Test. Das währe dann auch gleich mein Vorschlag für eine Art Artikel Reihe. Gab's glaub ich zur Urzeit von etcg ist aber halt nicht mehr relevant. Deswegen währe eventuell ein Art Community Spiel ala Banlist Tippspiel sehr genial und interessant. Mit so multiple choice fragen.

      Ansonsten: Gibt's ne Möglichkeit außerhalb eines Turnieres eine Cossy ID zu erhalten?
      Ok, normaleweiße braucht man die Cossy ID nur für Turniere und die ID gibts bei den Regionals oder jeden Lokal. Judge Programm ist die Ausnahme.
      Ich denke aus Sicht des Produkt/Spieler schon mal stehen um diese Tätigkeit einschätzen zu können.

      Schreib ein Lokal an und frag ob du ihn die Portokosten überweißen kannst um die Karte mit der Cossy ID.
      ggf noch die Turniergebühren für die Betriebskosten. Oder einfach hingehen Cossy ID holen und droppen.

      zum artikel:
      Ich finde gerade recht komplex wie man den Nettobedarf an Judges herauszufinden ist und das ganze vernetzen und kontaktieren ist so aufwendig dass es nicht gerade ökonmisch sinnvoll ist zu judgen.
      Die zeit ist für den individuelen besser wo andersreinzustecken. Wegen diesen grund sollte man sich nicht wundern wieso es schreckliche judges gibt, da die mehr begabteren diese logik verstehen und nicht judgen. Unterm strich ist es sich nicht wert 1 urlaub tag dafür zuverschwenden.

      sorry hab schon lange kein deutsch geschrieben.

      WiR schrieb:

      Gibts es ne Möglichkeit sein Regelwissen anderst zu testen außer durch einen Judge Test
      Es gibt keinen Judge-Test.

      Es gibt den Ruling Comprehension Test, diesen findet man online, ist aber hoffnungslos veraltet. Wenn man diesen gemacht hat, bekommt man eine Email fürs Judge Programm.
      Judge ist man dann aber trotzdem ist, wenn man auf einem Turnier als Schiedsrichter arbeitet.

      Gibt weiterhin noch den Policy Comprehension-Test online, wo es eben nicht um Regelwissen sondern um Policies geht. Sollte man auch haben, da ja auch die Policies ein wichtiger Teil sind.

      Auf Events selbst gibt es noch den Ruling Comprehension Test 2, für diesen muss man, logischerweise, den RC-1 haben und im Judge Programm sein. Den Test auch bestanden zu haben ist auch sehr gut, allerdings kein Muss, um z.B. für Turniere angenommen zu werden. Habe selbst über zwei Jahre gewartet, bis ich den mal gemacht habe.

      Für Turniere wie Regionals benötigt man aber theoretisch keinen der Tests, sofern nicht anders vom Turnierveranstalter verlangt. Mir persönlich wäre es aber egal, ob eine Person nun den RC-1 hat oder nicht, da der Test halt wirklich keinerlei Aussagekraft hat.

      Für die größeren Events ist aber der RC-1 auf jeden Fall Pflicht und auch PC-1 sollte sein.

      WiR schrieb:

      Ansonsten: Gibt's ne Möglichkeit außerhalb eines Turnieres eine Cossy ID zu erhalten?
      Ich weiß nicht, ob es geht, aber eventuell einfach mal im Laden nachfragen, ob du eine bekommen könntest. Sonst kannst du sie natürlich auch auf einem lokalen Turnier bekommen, wenn man in der Nähe wohnt, kann man ja mal eben beim Laden vorbeischauen und eine Runde spielen.

      lamdi schrieb:

      Ich denke aus Sicht des Produkt/Spieler schon mal stehen um diese Tätigkeit einschätzen zu können.
      Häh?

      lamdi schrieb:

      Ich finde gerade recht komplex wie man den Nettobedarf an Judges herauszufinden ist und das ganze vernetzen und kontaktieren ist so aufwendig dass es nicht gerade ökonmisch sinnvoll ist zu judgen.
      Wer Geld verdienen will sollte auch nicht als Judge arbeiten. Das ist die falsche Motivation, aber was anderes ist man ja nicht gewohnt... Man bekommt es schon vergütet, für mich reicht es auch immer locker, meine Reisekosten zu decken (und wenn nicht, mache ich dies mit anderen Turnieren, ein Turnier in Bochum für das ich 0 Euro zahle hilft mir dann, das teurere Turnier mit 200 Euro Flug zu bezahlen)... Aber wer auf Gewinn aus ist sollte lieber was "vernünftiges" machen, seine Zeit im Judge Team abpimmeln und dann denken, man hat voll toll Kohle verdient muss nicht sein.

      lamdi schrieb:

      Wegen diesen grund sollte man sich nicht wundern wieso es schreckliche judges gibt, da die mehr begabteren diese logik verstehen und nicht judgen.
      Na, bin froh, dass einer dieser Logikversteher sich zu fein dafür ist zu judgen. Auch wenn ich bezweifel, dass du angenommen werden würdest mit deiner Einstellung.

      lamdi schrieb:

      sorry hab schon lange kein deutsch geschrieben.
      Also deine Beiträge sind wie immer, da bist du konsistent.
      Durch die Armut an Menschlichkeit
      Wird der Mensch entzweit
      Eine Gestalt, die nur noch Körper ist
      Und seine Gefühle vergisst
      Voll Neid und Gier, so selbstverliebt,
      Von außen nur bestimmt
      Der Mensch wie sein Schicksal
      Ist taub, stumm und blind

      Wie wahr, wie wahr...

      Aven Fallen schrieb:

      WiR schrieb:

      Gibts es ne Möglichkeit sein Regelwissen anderst zu testen außer durch einen Judge Test
      Es gibt keinen Judge-Test.
      Es gibt den Ruling Comprehension Test, diesen findet man online, ist aber hoffnungslos veraltet. Wenn man diesen gemacht hat, bekommt man eine Email fürs Judge Programm.
      Judge ist man dann aber trotzdem ist, wenn man auf einem Turnier als Schiedsrichter arbeitet.

      Gibt weiterhin noch den Policy Comprehension-Test online, wo es eben nicht um Regelwissen sondern um Policies geht. Sollte man auch haben, da ja auch die Policies ein wichtiger Teil sind.

      Auf Events selbst gibt es noch den Ruling Comprehension Test 2, für diesen muss man, logischerweise, den RC-1 haben und im Judge Programm sein. Den Test auch bestanden zu haben ist auch sehr gut, allerdings kein Muss, um z.B. für Turniere angenommen zu werden. Habe selbst über zwei Jahre gewartet, bis ich den mal gemacht habe.

      Für Turniere wie Regionals benötigt man aber theoretisch keinen der Tests, sofern nicht anders vom Turnierveranstalter verlangt. Mir persönlich wäre es aber egal, ob eine Person nun den RC-1 hat oder nicht, da der Test halt wirklich keinerlei Aussagekraft hat.

      Für die größeren Events ist aber der RC-1 auf jeden Fall Pflicht und auch PC-1 sollte sein.

      WiR schrieb:

      Ansonsten: Gibt's ne Möglichkeit außerhalb eines Turnieres eine Cossy ID zu erhalten?
      Ich weiß nicht, ob es geht, aber eventuell einfach mal im Laden nachfragen, ob du eine bekommen könntest. Sonst kannst du sie natürlich auch auf einem lokalen Turnier bekommen, wenn man in der Nähe wohnt, kann man ja mal eben beim Laden vorbeischauen und eine Runde spielen.

      lamdi schrieb:

      Ich denke aus Sicht des Produkt/Spieler schon mal stehen um diese Tätigkeit einschätzen zu können.
      Häh?

      lamdi schrieb:

      Ich finde gerade recht komplex wie man den Nettobedarf an Judges herauszufinden ist und das ganze vernetzen und kontaktieren ist so aufwendig dass es nicht gerade ökonmisch sinnvoll ist zu judgen.
      Wer Geld verdienen will sollte auch nicht als Judge arbeiten. Das ist die falsche Motivation, aber was anderes ist man ja nicht gewohnt... Man bekommt es schon vergütet, für mich reicht es auch immer locker, meine Reisekosten zu decken (und wenn nicht, mache ich dies mit anderen Turnieren, ein Turnier in Bochum für das ich 0 Euro zahle hilft mir dann, das teurere Turnier mit 200 Euro Flug zu bezahlen)... Aber wer auf Gewinn aus ist sollte lieber was "vernünftiges" machen, seine Zeit im Judge Team abpimmeln und dann denken, man hat voll toll Kohle verdient muss nicht sein.

      lamdi schrieb:

      Wegen diesen grund sollte man sich nicht wundern wieso es schreckliche judges gibt, da die mehr begabteren diese logik verstehen und nicht judgen.
      Na, bin froh, dass einer dieser Logikversteher sich zu fein dafür ist zu judgen. Auch wenn ich bezweifel, dass du angenommen werden würdest mit deiner Einstellung.

      lamdi schrieb:

      sorry hab schon lange kein deutsch geschrieben.
      Also deine Beiträge sind wie immer, da bist du konsistent.
      Da ich die als HJ schon mal auf der DM gesehen habe, kann ich sagen dass du nicht gerade ein angehmes äußeres hast und smoke laut meinung manche leute die länger dabei sind ein wanderpokal sind.

      Man bekommt bei der YCS points mit dem man die Sleeves verkaufen kann und ein dinner und spart auch die nebenkosten wenn man nicht bei mama wohnt. von wegen keine bezahlung.

      Mich würde gerne interessieren wer und wie die Personalauswahl macht?
      danke dass diese Leute von Jokmok usw. kein Knowledge von Yugioh haben wie Aven oder FlowHowa usw..
      Kann keinen sinnvollen Satz erkennen. Was wolltest du sagen?!
      Große Bestie am Himmelszelt
      höre den Ruf aus der Schattenwelt,
      steig aus der Kugel, ich brauche dich schnell,
      bring mir den Sieg in diesem Duell.
      Überzieh die Wüste mit deinem Glüh´n
      und lasse deinen Zorn auf meinen Feind niedergehen.
      Lasse die Macht frei, die tief in dir steckt
      ich bin derjenige der dich erweckt.
      Erscheine in diesem Schattenduell,
      mit dir zu siegen ist mein Ziel

      Geflügelter Drache des Ra
      @lamdi

      Erstaunlich wieviele falsche Informationen auf einen so kleinen Bereich komprimiert können. Ich denke so langsam solltest selbst realisiert haben können, wieso es sehr unwahrscheinlich ist, das du jemals einen relevanten Posten auf einem Event inne haben wirst. Letztlich hast du dich 0 geändert.

      Vorallem ist es natürlich sehr clever die Kompetenzen diverser Personen(Gruppen) anzukreiden, wenn man für selbige Arbeiten möchte, schliesslich lesen die Leute hier auch mit. Die Leute von Jokmok und Konami wissen genug um eine vernünftige Auswahl zu treffen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Smoke ()

      lamdi schrieb:

      Da ich die als HJ schon mal auf der DM gesehen habe, kann ich sagen dass du nicht gerade ein angehmes äußeres hast und smoke laut meinung manche leute die länger dabei sind ein wanderpokal sind.

      Man bekommt bei der YCS points mit dem man die Sleeves verkaufen kann und ein dinner und spart auch die nebenkosten wenn man nicht bei mama wohnt. von wegen keine bezahlung.

      Mich würde gerne interessieren wer und wie die Personalauswahl macht?
      danke dass diese Leute von Jokmok usw. kein Knowledge von Yugioh haben wie Aven oder FlowHowa usw..



      Besucht unseren offiziellen eTCG-Discord-Server!
      eTCG.de - Europas größte Sammelkartencommunity!